Wie soll ich mit Verlustangst umgehen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du schreibst,dass du bald einen Termin bei einer neuen Psychiaterin hast.

Das finde ich gut so.

Ich wünsche Dir von Herzen,dass es Dir zusammen mit ihr gelingt zu ergründen,warum du so von Dir selbst denkst,wie du denkst und auch aufzudecken wo hier die Ursachen dafür  liegen.

Du solltest dringend lernen,Dich selbst zu akzeptieren mit allen Deinen Schwächen und Stärken, die wir letztlich alle haben.

Darin liegt vermutlich Deine ganze Verlassensangst begründet.

Alles Liebe!

Dann solltest du neue Medikamente testen“ dürfen, wenn sie eher nur gegenteiligen Effekt haben. Aber, wenn du sie noch nicht lange hast, wäre es nicht ganz so ungewöhnlich und dein Körper muss sich er er drauf einstellen. Also auf die Medikation. Hoffe bzw hab ich es so verstanden, dass du Medis nimmst und in Therapie bist. Es ist nicht egoistisch , dass du deiner Freundin deine Sorgen mitteilst. Es wäre wohl eher egoistisch, nimmst du dir dein Leben. Deine Freundin macht sich Sorgen, weil sie dich gern hat. Es wäre gut, wenn du ehrlich mit ihr bist. Sie wird die Wahrheit wohl eh irgendwann erfahren. Dass du selber miese Erfahrungen gemacht hast, tut mir Leid. Ich denke, dass Jeder seine Lasten zu tragen hat. Ich hab leider nicht wohl ich ne Ahnung, was ich sagen soll, aber “Es wird besser.“ Auch, wenn du daran wohl zweifelst. Ich war selber Mal in depressiven Phasen, wie ich Das nenne. Und ich hab es raus geschafft. Hat aber gedauert. Aber ich denke, dass deine Freundin u du, ein besseres Verhältnis zueinander haben werdet, sei es auf Basis von Freundschaft oder Liebe. Aber es wird auch für sie traurig sein, denke ich, aber sie stand ja bis jetzt wohl immer zu dir. U auch wenn nicht, es gibt immer Menschen, die dich gerne noch kennenlernen möchten. Du musst sie nur treffen. U es wird immer Leute geben, die dir zu hören.

bladeprincess 05.07.2017, 05:14

Ich nehme meine Medikamente fast 3 Monate😐 das is voll deprimierend. Und diese Freundin hat mir das Leben gerettet. Sie hat mich vor einem weiteren Suizidversuch bewahrt

0

Was möchtest Du wissen?