Wie soll ich mit Mobbing, Depressionen und meiner Schule umgehen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich habe selber Mobbing erlebt, bin dann aber zu ner Psychologin gegangen& Schulpsychologin. Ich weiß nicht, aber vllt hilft dir das, mit denen darüber zu reden, deine Gedanken und Bedenken bzw Ängste zu erzählen, meistens können die dir dann helfen. Ich würds ausprobieren, weil mir hat das echt sehr geholfen! Ich wünsch dir Glück :)

Evyan 13.08.2015, 20:09

Naja, wie gesagt, ich war schon bei einer Psychologin die mir geholfen hat die Depressionen und vieles anderes Privates zu verarbeiten, und ich habe aufgehört weil sie und ich dachten, dass ich sie nicht mehr brauche. Der Meinung bin ich immernoch, ich glaube, die Gefahr abzurutschen besteht bei jedem. Ich glaube, ich konzentriere mich einfach viel zu sehr auf die Schule und vergesse dabei, dass ich überall sonst gar keine Probleme habe.

0
midokk 13.08.2015, 21:26

Okay :) ich wünsch dir viel Glück

0

du solltest dir psychologische Hilfe suchen...unbehandelte mobbing Erfahrungen kann bis zu ner Persönlichkeitsstörung werdn...oder ne soziale phobie. ..hol dir professionelle hilfe .

Evyan 13.08.2015, 20:04

Das "Problem" ist ja, dass ich schon welche hatte, ich war eine Zeit lang bei einer Psychologin und als ich dann vor einem Jahr gegangen bin, waren wir beide der Meinung, dass ich jetzt alleine weitermachen könne. Das glaube ich zwar immernoch, aber die Situation ist halt schon bedrückend und über sowas möchte ich im echten Leben nicht so gerne reden.

0
Glycie 13.08.2015, 21:09

da dich des vergangene aba noch beschäftigt un dich verunsichert solltest vllt doch wieder die therapie aufnehmen...aba des kannst nur du entscheiden

0

Was möchtest Du wissen?