Wie soll ich mit meiner Mutter verhandeln?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du bist 20 Jahre alt und somit erwachsen. Zieh aus - wenn Du es bezahlen kannst. Vlt. kannst Du Dich mal im Jugendamt erkundigen, was Dir geldlich nochzustehen könnte (falls Deine Eltern nicht zahlen können).

Um Deine Geschwister müssen sich Deine Eltern kümmern - das ist nicht Deine Aufgabe.

Vlt. kannst Du auch mit Deinem Freund eine WG gründen.

Toniaaa1996 29.07.2016, 21:49

Ich würde nicht zum jugendamt gehen. Mein vater muss auch an seinen zwei anderen söhnen, die nicht bei mir leben, unterhalt zahlen. Das will ich meinen Eltern nicht antun. Ich will sie nicht abkassieren. Haus abbezahlen und viele amdere Rechnungen noch. 

0
beangato 29.07.2016, 21:55
@Toniaaa1996

Sorry, wenn ich das jetzt so sage: Das kann Dir vollkommen am A. vorbeigehen.

Deine Eltern sind verpflichtet, für Dich zu zahlen.

Und Du bist nicht das Aschenputtel der Familie. Die Erziehung Deiner Geschwister obliegt NUR Deinen Eltern.

0

Indem Du ihr genau das sagst was Du uns gerade geschrieben hast. Aber ich würde im Moment noch auf Deine Mutter hören. Zumindest was das finanzielle angeht.

Wenn Du Deine Ausbildung selbst bezahlst und dann noch ´n Führerschein machst, wäre eine Wohnung eine erhebliche Schwächung Deiner Finanzen. Beiss in den sauren Apfel und warte bis Du mit der Ausbildung fertig bist.

Was das mit Deinem Freund angeht schätze ich mal das Deine Eltern Dich einfach schützen wollen und Dir ein best mögliches Leben wünschen. Sei froh darüber. Nicht jeder hat ´ne Familie die sich um einen Gedanken macht.

Toniaaa1996 29.07.2016, 21:52

Ich halte aber diese 3 Jahre nicht lange aus. :(

0
AmokMainz 29.07.2016, 21:56
@Toniaaa1996

Manchmal muss man Opfer bringen, so hart sie auch erscheinen mögen. Du wirst später dankbar dafür sein. Und gegen das was ich erlebt hab ist das kein großes Opfer, glaub mir.

0
AmokMainz 29.07.2016, 22:03
@Toniaaa1996

Wenn es Dich so auszehrt dann zieh besser aus. Auch wenn es Diene Eltern vielleicht verletzt. Ist ja immerhin Dein Leben. Kleiner Tipp für´s finanzielle: Wg wäre überlegenswert.

0

Hallo, es heißt ja immer die schlechte Nachricht zu erst. Nach Harz IV "darfst" du erst ausziehen wenn du 25 bist oder eine abgeschlossene Ausbildung hast oder schwanger bist. Für das dritte klingst du zu vernünftig. Bleibt nur klare Regeln aufstellen oder eine Art "bezahlsystem" Als Miete zahlst du monatlich x babysitterstunden etc. So weiß deine mum das sie die mutter ist und Hauptverantwortlich. Du springst ein wenn sie nicht kann und das mit gewissen Grenzen. Du bist ihre Tochter mit eigenem leben und nicht die nanny. Bei deinem freund sollen deine Eltern mal ne liste machen mit Sachen die sie an ihm mögen und die sie absolut nicht dulden. Bei denen die sie am meosten stören und die du vielleicht auch nicht so ganz gut findest kann er dann arbeiten ind sich damit das Vertrauen aller erarbeiten. Das bekommt man nual nicht geschenkt.

Was möchtest Du wissen?