Wie soll ich mit meinem kaninchen nach dem tierarzt umgehen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mach es ihm in seinem Transportkorb gemütlich. Sprich ihm gut zu, sag ihm, dass alles in Ordnung ist (den Tonfall versteht er schon). Versuch möglichst selber ruhig und entspannt zu sein, deine Stimmung überträgt sich auf das Tier. Danach einfach geduldig sein. loben. Gib ihm frisches Futter(damit er sieht, dass alles okay ist) und Wasser. Streichel ihn und wenn er seine Ruhe haben will, lass ihn. Es beruhigt sich schon wieder. Es ist normal, dass Tiere beim Tierarzt so reagieren. Oft gewöhnen sie sich mit der Zeit dran, wenn sie merken, dass ihnen nicht wirklich was passiert.

Hey,

Du gehst nur mit einem zum TA?
Für Kaninchen ist es nicht so sehr stressig wenn ein/e Freund/in dabei ist.
Du solltest sie in einer Transportbox mit zum Tierarzt nehmen.
Ich würde Dir raten, genügend Geld dabei zu haben.
Manchmal wird auch was zu Vorsorge gegeben.
Versuche so leise wie möglich zu sein!
Dass heißt im Auto keine Musik oä. hören, und nicht unbedingt über eine hubbelige Straße fahren. Stattdessen solltest Du ganz enspannt mit deinen Kaninchen reden.
Mitnehmen musst Du nur die Kaninchen, Geld, Transportbox, Zeit, Ruhe, und Impfpass.
Damit Du ungefähr einschätzen Kannst, was für kosten auf dich zukommen könnten, kann ich Dir diese Seite empfehlen: http://www.diebrain.de/k-index.html

LG RIKKI112

Was soll den "DAAAAAKlll heißen? aber nun zu deinem problem: also man kann garnichts dagegen tun das es nach der impfung die nächsten paar tage ein wenig scheu ist.aber ich würde es einfach die nächsten tage inruhe lasen. dann wird es schön wieder ein bisschen zutraulicher.

Was möchtest Du wissen?