wie soll ich mit meinem Freund über meinen Kinderwunsch sprechen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo, ich kann dich sehr sehr gut verstehen, ich möchte schon ewig ein Baby haben und als ich 16 war und mal den Verdacht hatte schwanger zu sein war ich sehr traurig das er negativ war. Jetzt im Nachhinein bin ich total glücklich darüber das ich nicht schwanger war. Werde im März 20. Wohne dann seit 1 Jahr in einer Wohnung mit meinem Freund zusammen und bin seit 2 Jahren mit ihm zusammen UND habe meine Ausbildung im Sommer beendet. Man kann es sich nicht vorstellen, aber die zeit vergeht trotz des ganz dollen Kinderwunsches. Ich hatte auch solche Beiträge geschrieben und jeder sagte du bist nicht reif genug mach erstmal deine Ausbildung und sammel Berufserfahrungen... genau das was man NICHT hören will. Auch habe ich die Pille mal so und mal so genommen, bin dann aber zu der Vernunft gekommen den Nuvaring zu nehmen, den man nicht "ausversehen" vergessen kann. Ich hoffe auch jetzt noch jeden Monat, dass meine Tage nicht kommen, aber so wirds auch weiterlaufen bis man endlich schwanger ist. Mir hats geholfen, dass einer geschrieben hatte ich soll mich einfach schon freuen, Vorfreude ist ja immerhin auch Freude. Ich schaue öfters mal nach Kinderwagen, größeren Wohnungen usw. Alles geplant:P.

Ist es nicht schöner ein Baby zu bekommen und es voll und ganz zu genießen und nicht die Sorge mit der Ausbildung und gegebenfalls dem Geldmangel zu haben?

Ich hoffe du liest das hier noch. Helfen wird es nicht großartig, das weiß ich selber. Aber vielleicht kommt ein wenig Einsicht. Im Endeffekt ist es allerdings deine, bzw eure Entscheidung;) -- das du nicht reif genug bist würde ich jetzt nicht behaupten wie manch anderer, es gibt menschen die mit 30 das auch nicht richtig packen... leider

Viele Grüße und du schaffst das, spreche aus Erfahrung:P

Viel Glück egal wie die Entscheidung ausfällt, würde mich über Feedback freuen:)

vielen Dank für deine liebe Antwort! :) ich find sie richtig gut. Ich hab mittlerweile mit meinem Freund gesprochen, er will ein Baby, aber er will auch dass wenn er vllt für längere Zeit nicht arbeiten kann, dass ich zumindest mein Kind ernähren kann. Ich finde er hat vollkommen Recht, es ist ja nur ein Wunsch, ich würde nicht alles dafür opfern. Ich will auf jeden Fall meine Ausbildung machen, weil der Beruf einfach total mein Ding ist :) also für mindestens 2 Jahre gibt's kein Baby bei mir. Es ist schwer, aber mein Leben passt mir im Moment ganz gut so :) Vielen vielen Dank!

0
@BirgitJae

Das freut mich sehr:) Ja dann wünsch ich dir das sich die 2 Jahre nicht allzu lang hinziehen:P Viel Glück und Erfolg

0

über mit 17/18 ein kind zu kriegen möchte ich nicht diskutieren.

ein guter vorschläg wäre gemeinsam einen schönen, romantischen Film zu gucken, z.B. SO spielt das Leben (mit Katherine Heigl und Eric Messer) http://de.wikipedia.org/wiki/So_spielt_das_Leben du schwärmst einfach von diesem soooo niedlich ausshenden baby und kommst dann auf die frage: wie sieht es eigentlich bei dir aus mit Familienplanung und Kindern?

natürlich gibt es auch tausend andere Filme mit "niedlichen" babies

viel erfolg :D

danke ich werd ihn mir ansehen :)

0
@BirgitJae

nein das prinzip ist dass ihr ihn zusammen seht und du dann anfängst zu schwerem: oooh das baby ist sooo süß und sowas

0

Okay junge Frau, kurz dazu:

  • a) Mach erst deine Ausbildung und setze nicht vorher Kinder in die Welt, dazu bist du noch viel zu jung (auch wenn du den Spruch schon 1000 mal gehört haben solltest, es ist so) -b) Du kannst doch noch gar nicht absehen ob Du in der Zeit, wo Du deine Ausbildung machst, nicht etwas in der Beziehung passiert - das schlimmste was Dir nämlich passieren kann wäre doch, das Du schwanger wirst und dein jetziger Freund sich verabschiedet. dann hast Du ein Kind, keine Ausbildung und wenn Du viel Pech hast gibt es Hartz IV.

So ungern ich dir deine Träume auch platzen lassen möchte, aber sei bitte realistisch und denke auch etwas weiter. Das Leben ist kein Ponyhof, wo alles immer so passiert wie man es gerne hätte, sondern es kommt ganz oft anders als man glaubt. Die Ausbildung ist auf alle Fälle wichtig und wenn Du fertig bist, hast Du eine größere Reife als jetzt, was sicher auch für ein Kind besser wäre. Verderbe Dir nicht dein junges Leben, das wäre ehrlich schade.

Was möchtest Du wissen?