Wie soll ich mit Grundschulkindern umgehen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kinder brauchen eine feste Struktur und feste Regeln. Daß du mit ihnen spielst und eine Bindung aufbaust, dich für sie interessierst, ist schön. Das finde ich gut.

Aber wahre dennoch eine gewisse Distanz. Gib und nimm keine Handynummer, und zwar von keinem. Erkläre das so, wenn du deine Handynummer ganz vielen Kindern gibst, und nur ein Kind schreibt dir eine Nachricht, dann bekommst du 50 oder 60 Nachrichten und hast dann keine Zeit mehr was anderes zu machen. Erklär ihnen, daß auch du "lernen" mußt nach dem Unterricht.

Laß auch nicht an dir herumzerren. Und bestimme die Kommunikationsregeln, es redet nur einer und alle lassen den anderen ausreden. In einem Gruppenspiel oder im Unterricht kann man auch einen "Sprecherstab" einführen, es darf nur sprechen, wer den Stab hat, und dann bekommt ihn ein anderes Kind.

Also klare Grenzen setzen, wo es zu weit geht. Das kann man auch freundlich, aber bestimmt tun. Sie werden dich wenn du klar und fest bleibst, um so mehr mögen


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kinder suchen immer eine Bezugsperson, oft sogar ein Elternersatz. Du hast jetzt einfach eine größere Familie. Wenn du ihnen nicht die Nummer gibst, sind sie vielleicht enttäuscht von dir. Egal wie du dich entscheidest, das wird sie für den Rest ihres Lebens auch prägen. Das solltest du nur bedenken.

Jetzt weiß ich, wieso ich nicht Lehrer geworden bin...

Man muss da aber bestimmt kein künstlich distanziertes Verhalten an den 'Tag legen, das ist Unsinn. Du kannst dich nur nicht um alle gleichzeitig kümmern, dann müssen die anderen einfach mal warten. Mach einfach deine Arbeit und verstell dich nicht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist Lehrer/Erzieher für die Kinder - aber nie nie nie wirklich NIEMALS ihr Kumpel!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?