Wie soll ich mit dieser Kollegin nur umgehen?!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bei sogen. Lästermäulern ist man sehr, sehr SEHR vorsichtig mit dem, was man sagt.

Am besten immer unverbindlich bleiben, nichts, aber auch gar nichts Privates erzählen, sich zurückhalten.

Du musst doch gar nicht mit ihr umgehen. Man hat immer und überall Menschen, mit denen mal nicht klarkommt. Die "umschifft" man. Man ist höflich - reicht schon.

Das ist noch kein Mobbing. Erst wenn sie andere gegen dich aufwiegelt, und die dann auch mitmachen, fällt es unter den Begriff.

Wenn jemand lästert, muss man ihm klipp und klar sagen, dass man davon gar nichts hält. Oder in der Runde mal das Gespräch darauf bringen, die eigene Meinung zu lästern kundtun, damit mal klare Fronten geschaffen werden.

In jedem Laden findet man jemand, zu dem man keinen Draht findet, Man ist so verschieden, dass nicht einmal ein vernünftiges Gespräch möglich ist. Wenn ihr unter euch seid, kannst du das mal mit ihr klären. Da sagst du ihr mal ganz vernünftig, was du an ihr so schräg findest.

Wenn du in der Runde von ihr verbal angegriffen wirst, dann antwortest du nur mit kurzen aber treffenden Sätzen, ohne selbst beleidigend zu werden. Schau mal hier:

http://www.gutefrage.net/tipp/abwehrsprueche-gegen-runtermacher---clever-kontra-geben--

Das ist nun eher für Schüler geschrieben, das muss man als Erwachsener natürlich ein bisschen ausgefeilter machen, um jemand intelligent auflaufen zu lassen.

Und dann gibt es auch noch "beredtes Schweigen".

zu mir hat mal einer gesagt: Reden tut man nur mit Leuten, bei denen es sich lohnt ihnen zu zuhören und ihnen zu antworten. Wenn du ihr nichts antwortest, wird es sich auch nicht lohnen ihr zu zuhören. Vielleicht solltest du es ihr mal so sagen. Außerdem gibt es bezüglich Lästern in England auch ein schönes Sprichwort: what Susi says about sissi, says more about Susi than sissi, das heißt das was Susi über sissi sagt, sagt mehr über Susi als über sissi. Was deine Kollegin über die Anderen sagt heißt noch lange nicht dass es stimmt, allerdings zeigt es den anderen Leuten, was sie von deiner Kollegin halten sollten - nämlich nicht viel.

Man muss nicht provozieren. Man denkt sich seinen Teil und beteiligt sich an unverbindlichen Unterhaltungen, am Small Talk, aber nicht an "Besprechungen" über andere Kollegen.

0
@turalo

Alles in sich hineinfressen geht aber auch auf die Gesundheit. Ist nicht unbedingt die beste Lösung. Ehrlich gesagt, seit dem sage was ich mir denke ecke ich zwar bei dem ein oder anderen an, allerdings habe ich meine Ruhe seitdem

0

Im Extremfall Gespräch mit dem Chef (Abteilungsleiter pp) suchen und den Fall schildern.

Mobbing ist inakzeptabel.

Nicht jede Auseinandersetzung ist Mobbing. Geh nicht so inflationär mit dem Wort um

1

Solche Profilneurotiker findest Du leider fast in jedem Laden. Grüßen und links liegen lassen.

Was möchtest Du wissen?