Wie soll ich mit der Beziehung und dem Rest meines Lebens weiter machen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi :)

Schonmal Respekt für deine Geduld und dein positives Denken!

Das alles hört sich sehr anstrengend an.
An deiner Stelle würde ich schauen, dass meine Mutter nicht mehr ans Konto dran kommt, weil das DEIN Geld ist auch wenn sie deine Mutter ist. Sie kann dich ja nach Geld fragen, aber nicht einfach so abheben, du bist 18 und erwachsen, da kann sie nicht mehr mitreden.

Ansonsten kannst du dich mal nach Fördergeldern umschauen. Ich studiere zwar nicht und habe es auch nicht vor aber es gibt für sehr vieles Fördergeld.
Vielleicht kannst du dir ja auch vorstellen, nach dem Gymnasium erstmal ein Jahr zu arbeiten oder ein freiwilliges soziales Jahr zu machen, so kannst du relativ schnell Geld ins Haus bringen ohne viel Stress zu haben.

Mit den Eltern deiner Freundin würde ich mal reden, damit sie sehen wer du bist. Ich wäre als Mutter auch skeptisch bei einem Mann den meine Tochter aus dem Internet kennt.
Und wenn du die Eltern nicht so oft siehst kennen sie dich ja auch nicht so gut.
Bei dem Vater würde ich aufpassen. Ich finde zwar auch dass man sein Kind nicht schlägt, aber ob ich eingreifen würde... naja. Ist ja auch Eigenschutz, wer weiß wie der auf dich los geht, wenn du deine Freundin beschützt.

Mit deiner Mutter würde ich auch mal sprechen, vielleicht lässt sich der Streit ja klären.
Und wegen dem aggressiv werden kannst du theoretisch, wenn es dir selbst Angst macht, mal mit den Arzt sprechen.

LG.

Iskander98 10.11.2016, 17:53

Also Aggresivität kommt durch die schnelle reizbarkeit, ich behaupte mal einfach, dass ich ein netter Mensch bin, ich helfe gerne wo ich kann oder so einfache Dinge, wie Türen auf halten und und und, also ich bin nie aggresiv zu anderen Menschen ohne Grund, und komme auch mit jedem gut zurecht und wenn mir jemand blöd kommt ignoriere ich das. Zum Psychotherapeuten wollte ich auch mal als ich jünger war, aber meine Ma hat's da verboten... Ja wäre wohl ne gute Idee.

Vielen dank für die Antwort.

lg

0
LuMo96 10.11.2016, 18:05

Da du jetzt 18 bist kannst du ohne deiner Mum was zu sagen zum Therapeuten, falls der Wunsch noch präsent ist :)

0

Hallo lieber Iskander,

du scheinst ja eine Menge Probleme zu haben, aber keine Angst, für alles gibt es eine Lösung! 

Was deine Aggressionsprobleme angeht, hast du einen "Puffer" wie zum Beispiel Sport, bei dem du etwas Dampf ablassen kannst? Nebenbei würde ich eventuell auch mal einen Psychotherapeuten aufsuchen. Das klingt immer so "heftig", ist es aber gar nicht. Die kennen sich super aus und haben ganz viele Tipps für dich.

Das mit deiner Freundin ist schon etwas schwieriger, da sie nichts gegen ihren Vater unternehmen möchte. Ich hätte ja im schlimmsten Fall das Jugendamt angesprochen, aber da sie ja anscheinend kein Problem mit der Situation hat, würde ich das auf keinen Fall machen. Ich würde genau so mit ihr reden, wie du hier deine Probleme darstellst. Sie muss verstehen wie belastend diese Situation für dich ist. Sie. hat eigentlich die Verantwortung dafür, aber da sie noch so jung ist, versteht sie das vielleicht noch nicht so gut. Erläuter ihr alles, im schlimmsten Fall stell ihr ein Ultimatum! Du kannst ja auch ein Gespräch mit den Eltern organisieren, in dem du höflich aber auch bestimmt über deine Gedanken sprichst. Wenn das auch nicht möglich ist, muss sie wohl zu dir kommen, bis ihr irgendwann mal ausziehen könnt. Falls all dies keine Alternative ist, bleibt wirklich nichts anderes übrig als sich zu trennen.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft und Erfolg!

Was möchtest Du wissen?