Wie soll ich mit dem tot meines Vaters umgehen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Suche jemanden mit dem du reden kannst. Wenn deine Mutter dies nicht tut dann rede mit Freunden oder jemanden der dich versteht. Versuche es wenigstens. Und wenn das überhaupt nichts hilft suche dir einen psychiologen (oder wie es geschrieben wird ) oder jemand anderen "professionelles" der sich damit auskennt. Außerdem solltest du versuchen dich auf den Alltag zu konzentrieren. Vllt. Hilft es etwas wenn du abgelenkt bist und dich nicht pausenlos damit beschäftigst. Ich wünsche dir Alles Gute! Deine LucyRicherd

Es gibt spezielle Selbsthilfegruppen.Mußt mal nachgucken ob es so was bei Dir in der Nähe gibt.Ist auch für verschiedene Altersgruppen…Die Leute dieser Gruppen geben viele nützliche Tips und haben immer ein offenes Ohr…Ich wünsche Dir alles Gute

Genau richtiger Ansatz mit einem Psychologen! Aber am aller besten ist es zu reden. Es klingt komisch, aber setze dich zu jemanden (z.B. Lehrer, Freundin, Psychologe...) der gut zuhören kann. Sprich was du willst, rede, schreie, mach was du willst, weine...... Es tut gut, ich verspreche es dir :). Es tut mir sehr leid für dich, alles, alles, alles gute! P.S. Such dir irgendwelche Hobbys, mit denen du dich ablenken kannst, oder sprich mit anderen Betroffenen. LG FraBo2000 (13,w)

Vielleicht gehst du zu einem Psychologen.... Das ist überhaupt nicht schlimm, ganz im gegenteil, es ist sogar gut.... Habt ihr einen Schulspycholgen?

In jeder Schule gibt es einen.

0
@annamaric

ja genau! such vllt einfach mal den Vertrauenslehrer auf, und rede mit ihm darüber :) nicht den Mut verlieren!!

LG

0

Ich kann mich dem Flower nur anschließen

Was möchtest Du wissen?