Wie soll ich mit dem Tod meines Kaninchens umgehen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

Es tut mehr sehr leid, dass du dein Kaninchen verloren hast, und auch, dass du nicht bei ihm sein konntest. Ich kann absolut nachvollziehen, wie furchtbar das ist :(

Mach dich deswegen bitte nicht fertig - Kaninchen versuchen wie die meisten Beutetiere Unwohlsein eher zu überspielen und man kann leider leicht übersehen, wenn es ihnen schlecht geht. Es ist auch möglich, dass sich sein Zustand erst in den letzten Tagen rapide verschlechtert hat. Beim Tierarzt ist es auf jeden Fall einen schnellen und nahezu schmerzfreien Tod gestorben. Dass man bei seinem Tier ist in diesem Moment ist wohl auch für den Halter meist wichtiger als für das Tier, fürchte ich.

Du müsstest für dein Kaninchen einen passenden Partner finden und diesen erst in Quarantäne halten bzw. vom TA untersuchen lassen, bevor du sie zusammenbringen kannst. Daher müsste dein Kaninchen erst eine Weile alleine sitzen, ehe du wieder eine Vergesellschaftung vornehmen kannst.

Hier findest du Infos zur Vergesellschaftung und Partnerwahl (habe selbst keine Kaninchen, daher bin ich dafür keine Expertin): http://diebrain.de/k-vergesellschaftung.html

Vielleicht kannst du die Urlaubszeit nutzen, um selbst (falls du dort Internet hast) schonmal nach einem passenden neuen Partnertier suchst oder jemand darum bittest, sich umzuhören. Wenn du den Urlaub schon lange geplant hast bzw. deine Familie, würde ich ihn auch machen, denke ich. Sofort kannst du ja auch noch keine Vergesellschaftung vornehmen. Auch wenn du dein Kaninchen trösten und beschäftigen kannst, kannst du ihm seinen Partner ja auch leider nicht ersetzen. Es wird also auf jeden Fall leider eine Zeit lang einsam bleiben müssen. Aber wenn du jetzt schon mit der Partnersuche beginnst, hast du für dein Ninchen die Zeit gut genutzt und kannst danach schneller wieder vergesellschaften. In der Pension ist es sicher gut versorgt.

Liebe Grüße und fühl dich mal gedrückt!


Hey. Ich hatte zwar kein Kaninchen, aber ich hatte ein Meerschweinchen und es hatte auch einen Tumor gehabt. Zwar nicht in der Lunge, aber im Bauchraum und es ist qualvoll bei uns im Käfig vor meinen Augen verstorben. Leider war es zu spät. Wir konnten es nicht mehr einschläfern lassen. Ich weiß, dass du jetzt traurig darüber bist und das war ich als mein Meerschweinchen verstorben ist auch. Ich war auch tot traurig. Lass die Trauer zu. Das ist gut. Das hat mir auch geholfen. Das wird mit der Zeit. Nach einer Woche ging es dann auch wieder bei mir. Wie lange die Trauer bei einem andauert, ist bei jedem verschieden. Fragt mal besser im Tiergeschäft nach, dort wo ihr das Kaninchen gekauft habt, wie lange so ein Kaninchen alleine leben kann. Also bei Meerschweinchen ist es so, dass sie gar nicht gerne alleine leben. Sie fühlen sich in der Gruppe wohler. Ein Meerschweinchen sollte mindestens zu zweit sein. Eines alleine fühlt sich gar nicht wohl. War bei uns so. Wir hatten 3 Meerschweinchen gehabt. 2 Sind schon verstorben und als das eine ganz alleine war, wussten wir nicht so richtig, was mir tun sollten. Jedoch lag das Meerschweinchen nur noch einsam in der Ecke, kam wenig raus, hat wenig getrunken und gegessen und war ganz ganz traurig. Deshalb haben wir uns entschlossen, ein zweites Meerschweinchen dazuzuholen und als das neue Meerschweinchen ins Käfig kam, dann ist das Meerschweinchen, das vorher alleine war wieder herumgesprungen und wie wild im Käfig herumgeflitzt und hat sich so gefreut, dass er wieder ein Meerschweinchen hat, mit dem er sich unterhalten kann und dass er nicht mehr alleine ist. Das hat uns gefreut. Als das Meerschweinchen das vorhin alleine war schließlich auch gestorben ist, haben wir uns entschlossen, das eine Meerschweinchen wieder abzugeben und haben es in gute Hände gegeben, wo es nicht alleine ist, sondern in einer Gruppe oder mindestens zu zweit. Wie das jetzt bei Kaninchen ist, weiß ich leider nicht. Musst du noch mal im Tiergeschäft, dort wo du das Kaninchen gekauft hast nochmal nachfragen, wie lange das Kaninchen alleine leben kann. Wenn die sagen, dass sie nicht so lange alleine leben kann, dann solltet ihr lieber ein neues Kaninchen dazu holen, wenn ihr es noch behalten wollt. Die Trauer um das Kaninchen, das wird mit der Zeit. Nur lass die Trauer zu. Das ist auch besser so, wenn man die Trauer zulässt und ich kann dich auch sehr gut verstehen, dass du jetzt total durch den Wind bist. Ich war auch total traurig, als mein Meerschweinchen gestorben ist. Aber mit der Zeit wurde es dann besser. Das ist sehr traurig, dass dein Kaninchen jetzt tot ist, vor allem wenn man es sehr gern hatte, aber sei froh, dass du es wenigstens einschläfern konntest. Mein 2. Meerschweinchen, das auch verstorben ist, ist beim Tierarzt während der Untersuchung verstorben. Er wurde auch nicht eingeschläfert. Das 3. Meerschweinchen jedoch konnten wir einschläfern lassen. Es war traurig, aber ich bin froh, dass wir wenigstens 1 Meerschweinchen einschläfern konnten und von seinem Leiden erlösen konnten, was wir bei den anderen 2 Meerschweinchen leider nicht geschafft haben. Wie gesagt. Fragt mal im Tiergeschäft, dort wo du das Kaninchen gekauft hast nochmal nachfragen, wie lange das Kaninchen alleine leben kann. Wenn die sagen, dass sie nicht so lange alleine leben kann, dann solltet ihr lieber ein neues Kaninchen dazu holen, wenn ihr es noch behalten wollt. Beobachtet es aber. Wenn sich das Kaninchen verändert, so wie unser Meerschweinchen, dass das Kaninchen nur noch in der Ecke liegt, nicht viel raus kommt und wenig trinkt und frisst, dann solltet ihr so schnell es geht lieber noch ein zweites Kaninchen dazu holen, wenn wir es noch behalten wollt. Ich weiß leider nicht, ob Kaninchen alleine leben können oder ob sie auch lieber in einer Gruppe leben, so wie unsere Meerschweinchen. Und das mit der Trauer, das wird mit der Zeit.

Gruß jackjack1995

Du hast absolut recht, dass Meerschweinchen nicht allein bleiben dürfen und das gilt auch für Kaninchen. Man darf aber auf keinen Fall ein neues Kaninchen einfach so in den Käfig/das Gehege setzen. Das kann tödlich enden. Bei diebrain.de, die Seite, die ich verlinkt habe, gibt es Tipps zur richtigen Vergesellschaftung.

0

Wie kommt es denn,daß das Tier von jetzt auf gleich so schwer erkrankt ist, daß es eingeschläfert werden mußte? Was hat der TA denn dazu gesagt? Warum wurdet ihr nicht gefragt? Ihr seid doch noch da?

Sie hatte einen Tumor in der Lunge :( anscheinend ging es ihr beim TA so schlecht, dass sie keine halbe Stunde mehr hätten warten können, bis wir da gewesen wären. Als wir sie vor einer Woche in die Pension gebracht haben, ging es beiden meiner meinung nach noch gut :o Ich mach mir grad auch schon vorwürfe, warum mir nichts aufgefallen ist!

0
@MajaEmma4ever

Mach dir keine Vorwürfe, es ist nun mal wie es ist. Auch Kaninchen sieht man nicht immer an, wie schlecht es ihnen geht.

0

Was möchtest Du wissen?