wie soll ich mich verhalten?doppeltzahlen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also:

Es ist komisch wie du eine Zahlung per Paypal geleistet haben sollst, wenn Amazon ja gar nicht mit Paypal zusammen arbeitet (logisch, da es ein eBay unternehmen ist).

Ggf. hast du bei einem Drittanbieter über Amazon.de Marketplace bestellt, hast bei der Bestellung dann auch die Zahlung per Lastschrift gewählt und warst also informiert, dass die Zahlung über Amazon abgewickelt wird! (hier ist lesen eben Pflicht)

Nachdem du dann die Zahlung vermutlich per Paypal an den anderen Händler - warum auch immer - geleistet hast, hat der Händler das Geld doppelt. Einmal hat er das Geld von dir, und einmal das Geld von Amazon.

Wie kommt es dazu, dass du ggf. über Paypal gezahlt hast? Manche Verkäufer haben ihr Abwicklungssystem noch nicht auf Amazon eingestellt, weil sie neben bei noch bei eBay verkaufen oder verkauft haben, da du aber im Vorfeld nicht gelesen hast, dass die Zahlung nur über Amazon erfolgt, hattest du nochmal bezahlt.

Welche Situation liegt nun für Amazon vor? Die Abbuchung muss nicht geklappt haben, entweder hattest du keine Deckung auf dem Konto oder die Lastschrift zurück gezogen, aber damit fehlt Amazon das Geld - und Amazon kann ja nicht verifizieren, dass du wirklich anderweitig bezahlt hast und Amazon kann dem Verkäufer dadurch nicht einfach das Geld wieder entziehen.

Nachdem du auf die Zahlungsaufforderung nicht reagiert hast, wurde der Fall an ein Inkassobürp übertragen, für Amazon ist das Inkassobüro "bfs risk & collection", kriegen die das Geld auch nicht von dir, kümmert sich die Kanzlei A. Schneider um die Eintreibung. - Dort ist es richtig, dass du zahlst.

 

Warum fordert nun Paypal Geld von dir? Im Grunde kann es nur sein, dass du dann auch dort die Lastschrift zurück gezogen hattest oder du nicht genug Geld auf dem Konto hattest. Entsprechend besteht eine ähnliche Situation: Paypal hat kein Geld von dir, aber für dich schon den Empfänger des Geldes "bezahlt". - Allerdings hat der Empfänger des Geldes das Geld zu unrecht empfangen und hätte es dir zurück buchen müssen.

Ich würde daher nun a) Paypal den Fall schildern, dass der Empfänger des Geldes unrechtmäßig das Geld empfangen hat, da er das Geld bereits über einen anderen Weg erhalten hat. Wenn Paypal die nicht helfen kann, wende dich an den Empfänger des Geldes - vielleicht klärt sich das dann auch sehr schnell.

 

Wenn alles nicht funktioniert, kannst du erstmal nur eine Anzeige gegen den Empfänger des Geldes (welches per paypal gezahlt wurde) stellen bzw. mit einem Anwalt zivilrechtlich dagegen vorgehen - in wie weit du eine Zahlung an Paypal/KSP leisten musst, sollte dir auch ein Anwalt erläutern ... möglichweise kommst du um die Zinsen/Gebühren nicht rum, weil du nicht auf die Mahnunge von Paypal reagiert hast.

 

 

Das ist alles absolut undurchsichtig. Amazon und paypal sind 2 konkurierrende Unternehmen. Da Amazon einen eigenen Bezahldienst hat und diese paypal nicht zulässt ist an der Sache einiges falsch. Sollten Sie das Geld an irgendeine emailadresse (die nicht mit einem paypalkonto verknüpft ist) geschickt haben müsste es normalerweise zuirückgebucht werden. Beziehungsweise eventuell wurde es schon wieder zurückgebucht. Einfach mal die Kontoauszüge durhcsehen - oft lässt sich damit viel klären.

wie Blondie sagt, etwas unverständlich erklärt. Schreib Amazon mal an, die erhalten alle Unterlagen und können Dir weiterhelfen. Doppelt zahlen musst Du jedenfalls nicht, allerdings kann sich die Lieferung bis zur Klärung des Sachverhaltes hinauszögern

ja sorry,wollte mich kurz fassen und kam dabei unklar rüber.

also:ich erhielt meine bestellung bereits im november der betrag war eigentlich:20,50€..da ich aber durch todesfall meines papas und meiner tante(beide an einem tag;ja tut eigentlich nix zur sache,aber so ist es denke ich verständlicher)na klar andere sachen im kopf hatte als die mittlerweile eingegangene mahnung kam,erhöhte sich der betrag mit zinsen,u.s.w. auf 79,54€.

somit vereinbarte ich ratenzahlung mit andreas schneider.

alles gut geklappt.dachte ich.

mit amazon hatte ich bereits per email kontakt aufgenommen,nach dem letzten schriftwechsel mit KSP.amazon teilt mir mit,das die garnicht mit paypal arbeiten.wie jetzt weiter vorgehen?

danke für eure hilfe!

0

Mein Ebay Konto wurde gehackt! Post vom Inkassobüro kam heute ich weiß nicht ob das alles Fake ist.Wer kann mir helfen?

Hallo! Habe ein Problem und versuche das mal kurz zusammenzufassen! Meine Mutter hat heute einen Brief von einem Inkassobüro bekommen und soll eine Forderung von Paypal über knapp 700,- Euro bezahlen, da Sie angeblich im Dezember ein Handy über Ebay gekauft hat! Der Account wird aber seit über einem Jahr nicht mehr von Ihr genutzt, weil alles nur noch über meinen Account bestellt wird! Bin dann gerade in Ihrem Account rein und dort wurden tatsächlich 2 Sachen gekauft! Eine Hose und das Galasy S7 Edge! Und in der Beobachtungsliste waren auch Artikel, die wir niemals beobachten würden (zb. 2000 Plastiktüten, die zb. auf dem Trödelmarkt bei Händlern hängen) Bin dann in Ihren Yahoo Email Account (wo Sie auch schon lange nicht mehr drin war) und dort sind zig Mahnungen von Paypal! Bei den letzten beiden Mails von diesem Inkassobüro steht einmal in der Adresszeile die Anschrift meiner Mutter (bei dem Handy) und bei der Hose die Anschrift von irgendeinem Wladimir! Jetzt habe ich bei Ebay nachgeguckt und dort steht unter Kontoinformationen, die Adresse meiner Mutter und als Bezahlmethode....Ihre Bankdaten und MEIN Paypal Konto! Aber Paypal hat mir (über MEINE Email - nie was von irgendeinem Einkauf geschrieben und ich kann auch keine Zahlungen sehen, wo irgendwas von einem Handy steht) Was soll ich denn jetzt machen? Als erstes Paypal anrufen und nachfragen, ob die die Mails geschrieben haben und diese Zahlungen geleistet haben? Oder Ebay anrufen und sagen, das von meinem Konto was bestellt wurde, was wir nicht gemacht haben? Oder den Ebay VERKÄUFER kontaktieren, an welche Adresse er das Handy geschickt hat (wegen Versandunternehmen und eventl. Unterschrift) Oder das Inkassobüro anrufen? (Wobei ich das Gefühl habe, das die vielleicht mit dem Käufer (Hacker) zusammenarbeiten! Ich bin total überfordert und weiß nicht was ich heute (bzw. jetzt am Wochenende noch machen kann um etwas runter zu kommen)

BRAUCHE HILFE

...zur Frage

erfahrung mit model&promotion

letzten november habe ich an einem test shooting teil genommen und am ende hieß es, dass der fotograf gerne mit mir zusammen arbeiten möchte u mir 3 verschiedene sedcards anbietet, die halt auch unterschiedlich kosten und mit denen ich mit bei anderen model agenturen bewerben kann.

ich habe die für 170€ gewählt, die anderen model agenturen anschriften bekommen. Zu einem Job ist es aber nie gekommen, meine sedcard ist richtig schlecht retuschiert und noch dazu sind die vermeitlichen anderen model agenturen auch nicht interessiert an meinem typ bzw das Geschäft ist so hart, dass sie ihre bestehenden models weiter vermitteln wollen usw.

ausserdem habe ich festgestellt, dass die sedcard kostenfrei ist, da es nänlich auf deren HP so steht oO ich hatte mich zwar erkundigt aber aus unerklärlichen Gründen habe ich DAS überlesen -.-

ich habe etwas unterschrieben, was die sedcard betrifft und habe aber, nachdem ich die wahrheit über die sedcard heraus gefunden habe, die letzte ratenzahlung eingestellt. Nun kam die 2. mahnung (die 1. kam NIE an) u da steht, dass es dem inkasso weiter u gegeben wird :/ u auf meinem schreiben geht auch keiner ein!

wurde von ner kanzlei in dieser sachlage beraten... sie meinte das inet im büro funktioniert nicht um nicht nachschauen zu brauchen ob ich die wahrheit sage, dass bei denen in der HP hervor geht, dass die sedcard kostenfrei ist UND die zu zahlende Summe is viel zu niedrig um einen Anwalt einzuschalten -.- 71€

ich soll nun tun was ich für richtig halte :/ u nun frage ich hier um rat. ich weiß es war blöd von mir u so...

...zur Frage

BETRUG Zahlungsaufforderung Rainer Haas & Kollegen aus Baden-Baden BETRUG?

Habe eine Zeit lang kein Geld gehabt da in meiner Familie das Geld wo anders benötigt wurde und konnte einige meiner Rechnungen nicht zahlen (was ja mal passieren kann). Mittlerweile hat sich Infoscore gemeldet und anschließend wurde der Fall an die Rechtsanwaltsgesellschaft "Rainer Haas & Kollegen" weitergegeben. Die versuchen sich selbst so wenig wie möglich Arbeit zu machen und kommen einen überhaupt nicht entgegen selbst wenn man den geforderten Betrag zahlen möchte. Hatte mehrmals angerufen unter der Nummer die auf den Briefen angegeben ist aber da geht niemand ran. Nach langen recherchieren habe ich anschließend eine erreichbare Nummer gefunden und angerufen und gefordet mir die Unterlagen in denen aufgelistet wird: für was ich zahlen soll für wann und an wen mir zuzuschicken. (Ich hatte leider das geforderte Geld erst in der Hand als die 1. Frist vom Anwaltsbüro abgelaufen war und dadurch natürlich ein höherer Betrag entsteht) 

Am Telefon des Sekretär "neuer Betrag liegt bei 408€ und jo jo Unterlagen zuschicken machen wir sofort"...aber es kam nie was bei mir an. 

Am "26.10." (4 Tage nach dem Telefonat) Erhalte ich dann eine MAIL dass ich 408€ zahlen muss und Zahlungseingang ist für den "26.10." gesetzt... Merkt ihr selbst oder?

2 Tage später erhalte ich einen Brief von den Kollegen in dem aber nur 312€ verlangt wird und zwar zu einem ganz anderem Zahlungstermin dem 02.11.!

Auf den Brief habe ich mit einer fristgerechten Zahlung reagiert und die Mail ignoriert. (Befürchte dass man mich am Telefon vom feinsten prellen wollte da nichts schriftlich festgehalten wird und man mir ja dadurch alles anlabern kann)

Nun erneut Post bekommen dass ich ja zum 26.10. die 408€ (Mail) nicht gezahlt habe und den Restbetrag von 97€ nun zahlen muss bis zum 18.11.

Ich mach kein finger mehr krum und bitte um Rat.

P.s. Habe bis jetzt keine Bestätigung erhalten dass überhaupt Geld bei Ihnen eingegangen ist.

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?