Wie soll ich mich verhalten, was kann ich noch tun?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lähmungen, besonders der Hinterläufe, ist ebenso typisch bei EC, wie der schiefe Kopf. Die Medikamentengabe sollte unbedingt weiter erfolgen, auch wenn es schon Besserungen gibt.

Ich bin bei EC, solange es noch so typische und normale Symptome sind, wie bei dir, absolut gegen Einschläferung. Viele Tierärzte machen dies verfrüht. Ich hatte selbst 2 EC-Patienten, beide mit sehr unterschiedlichen Symptomen. Beide sind heute wieder quicklebendig und "gesund" (Gesund in Anführungszeichen, da sie natürlich immer noch Träger sind). Außerdem hatte ich auch ein Kaninchen mit Kaninchenlähmung, welches sich auch eingenässt hat etc. Es ist keine schöne Zeit für das Kaninchen, klar, aber an Einschläferung würde ich noch nicht denken. Hat dir das etwa dein Tierarzt jetzt schon empfohlen? :(

EC ist eine Krankheit, die typisch dafür ist, erst mal schlimmer zu werden, bevor es wieder bergauf geht. Dass der schiefe Kopf bereits nach einer Woche verschwunden ist, ist schon erstaunlich.

Normalerweise ist es natürlich besser, die Kaninchen in ihrer gewohnten Umgebung zu lassen, allerdings ist das natürlich schwierig, wenn die Tiere draußen leben und man die Nahrungsaufnahme nur schwer beobachten kann (meine Kaninchen sind auch draußen, daher kann ich das gut nachvollziehen). Ich hätte an deiner Stelle aber wahrscheinlich auch so gehandelt. Hast du die Möglichkeit, das andere Kaninchen auch reinzuholen und trotzdem die Nahrungsaufnahme zu überprüfen?

Dass sie wenig frisst, verstehe ich gut, schließlich gehts ihr ja auch echt dreckig. Wichtig ist trotzdem, dass es im Darm weitergeht (weißt du ja sicherlich selber). Daher würde ich lieber zu früh als zu spät zufüttern. Der kleine Körper braucht jetzt zusätzliche Reserven, um gegen EC zu kämpfen. CC ist umstritten, aber ich kann dir wärmstens Babybrei empfehlen. Es gibt welchen, der NUR Möhren (und Äpfel) enthält. Aber natürlich kannst du auch alles andere in den Mixer schmeißen...

Und ja, es ist ein schrecklicher Anblick... Aber da musst du durch. Mir hat es damals sehr geholfen, wenn ich mit den lange und ruhig gesprochen und gekuschelt habe. Denk dran, auch für deine Süße ist das nicht einfach. Ihr müsst zusammen kämpfen, zusammen, dann klappt das auch! :)

Da ich mit vielen Kaninchenhalter (die Ahnung haben), in Kontakt stehe, weiß ich, dass EC (auch mit Lähmungen) sehr häufig vorkommt. Keines der Kaninchen von ihnen wurde eingeschläfert. Wichtig ist ja die schnelle Behandlung mit Panacur und da du dies ja gemacht hast, wird das schon wieder.

Damit es sich nicht verletzten kann, solltest du das Gehege (oder den Käfig) mit Handtüchern auspolstern. Viele Kaninchen "rollen" auch, wenn sie EC haben. Meist jedoch die, die eine extreme Schieflage des Kopfes haben. Ich habe damals auch alles abgepolstert, auch die Näpfe und das Häuschen.

Bei EC sollte darauf geachtet werden, dass die Kaninchen nicht zu viele Reize bekommen, dies kann die Krankheit verstärken, da sich die Einzeller ja im Nervensystem breit machen. Ein Abdunkeln des Zimmers ist also hilfreich und wie gesagt, jeden unnötigen Reiz (Geräusche, Gerüche, neue Gegenstände etc.) vermeiden, auch wenn das nicht besonders schön zu sein scheint...

Ach, mensch... Ich drücke dir echt die Daumen, dass alles wieder in Ordnung kommt. Wenn du Lust hast, kannst du mich auch gerne per Mail anschreiben (kathi@moehren-sind-orange.de).

Und denk dran: KÄMPFEN, NICHT AUFGEBEN! :)

Den Kampf habe ich bzw. Cora leider verloren. Bereits nach vier Tagen war Cora nur noch ein Häufchen Elend. Sie saß nur noch in der Ecke, voller Urin, frass nicht und fühlte sich irgendwie kalt/steif an (sie lebte aber noch). Bin dann sofort zum Tierarzt und habe sie erlösen lassen.

0

Denke an das Elend der Menschen - das ist zwar kien Trost für kranke Kaninchen, aber wesentlich bedeutender! Beende seine Qualen!

Danke. Ich spreche es heut mit dem Tierarzt ab und hoffe es wird friedlich einschlafen. Danke.

0

die lähmung kann auch von e.c. kommen. man könnte es also nochmals mit kortison versuchen. wie sinnvoll das ist weiß ich nicht.

http://diebrain.de/k-cuni.html

vor etwas über einem jahr hatte ich bei einem kaninchen auch gelämte hinterläufe. er konnte sich nicht mehr putzen, nur noch robben usw. leider hat die ärztin keinen sinn in einer weiteren behandlung gesehen. man hätte es zwar noch mit kortison versuchen können aber es hätte nur das unausweichliche hinausgezögert (er war auch über 10)

die ärztin meinte damals zu mir, dass wenn man ihn nicht einschläert er wohl früer oder später an infektionen oder maden erkranken wird. was nur noch mehr leid bedeuten würde.

ich denke bei solchen lähmungen ist somit die einschläferung immer die beste alternative...

Man sollte aber auch bedenken, dass viele Tierärzte zu früh einschläfern, gerade, wenn Kaninchen EC haben... Eine Lähmung ist im Prinzip noch kein Grund zur Einschläferung, da es ja durchaus auch wieder weggehen kann (ebenso wie der schiefe Kopf).

Ich hatte auch zwei Kaninchen mit EC und eines mit Kaninchenlähmung. Wenn ich heute sehe, wie vergnügt sie rumtollen, bin ich froh, gekämpft zu haben... Klar, manchmal kann man nichts mehr machen, aber bei dem Kaninchen von HasenMama ist ja noch nichts verloren. :)

0

Kater nach Infusion serh schlapp und bekommt nichts mit

Musste heute Nacht mit meinem Kater zum Tierarzt da er zusammen geklappt ist.. dabei hat er sich die hinterbeine verletzt und spürt seid dem nichts mehr. Luft hat er auch kaum noch bekommen.

Arzt stellte fest das er Wasser in der Lunge hatte und der Magen aufgebläht war...

Er musste übernacht beim Tierarzt bleiben und hat die nacht zum glück überstanden..

Jetzt liegt er nur noch rum und jede bewegung ist anstrengend für ihn, er bekommt auch nichts mit.. Es kommt mit vor alls könnte er mich nicht mehr hören und sehen..

Kommt das jetzt durch die Infusion? Und wen ja wie lange bleibt er in diesem Zusand?

MIr bricht es wirklich das Herz ihn so zu sehen :(

...zur Frage

Antibiotika für Kaninchen?

Ich war gestern mit meinem Kaninchen zur Zahnkontrolle beim Tierarzt (Vertretung) als die Helferin ihn aus der Transportkiste nahm bekam er sofort Panik, zappelte und fing an zu schnaufen. Sofort meinte der Tierarzt: das Tier ist ja erkältet! Hat ihn sehr kurz abgehört und ihm dann gleich zwei Spritzen verpasst. Antibiotika und ein entzündungshemmendes Mittel. Unser Kaninchen hatte diese atemgeräusche weder vor noch nach der Behandlung. Jetzt soll ich dem Tier zehn Tage lang das Antibiotikum weiter geben, obwohl ich das Gefühl habe der Hase ist putzmunter. Weis jetzt gar nicht was ich machen soll?!

...zur Frage

Einen Wildvogel, der verletzt ist, zum Tierarzt bringen oder in Ruhe lassen?

Wenn man einen Wildvogel findet, der verletzt ist, sollte man den dann zum Tierarzt bringen oder ihn der Natur überlassen? Ist es womöglich schädlich, das Tier durch menschliche Nähe zusätzlich zu stressen? Oder sollte man ihm die medizinische Chance auf eine Behandlung geben? Ich hatte heute diesen Fall und hab ihn zum Tierarzt gebracht...morgen kann ich anrufen und fragen, wie es ihm geht. Paar Kumpels von mir fanden aber, ich hätte das lassen sollen. War ja auch selbst unsicher...wie macht man so was wirklich richtig?

...zur Frage

Verletzter Vogel vor der Haustür?

Hab grade einen Vogel vor der Haustür gefunden, der anscheinend gegen die Fensterscheibe geknallt ist. Er lebt noch kann sich aber kaum bewegen. Was mach ich denn jetzt mit dem armen Tier? Es klingt zwar grausam aber für einen Tierarzt hab ich absolut keine Kohle. Warten bis eine Katze kommt und es schnell zu Ende bringt finde ich aber auch irgendwie daneben. Jemand eine Idee?

...zur Frage

Kaninchen hat sich das Bein ausgekugelt- wie kann man helfen?

Ich war jetzt schon mehrmals beim Tierarzt, da mein Kaninchen bei einem Sprung ungünstig aufgekommen ist und sich das Bein ausgekugelt hat. Der Tierarzt meint, dass eine OP nicht sinnvoll ist, da mein Kaninchen schon immer besser mit dem Bein umgehen kann und sie dazu große Risiken hat und extrem teuer ist- habe das Geld dafür nicht.

Es hat bisher immer Schmerzmittel bekommen.

Jetzt meine Frage, hat jemand schon mal eine ähnliches Problem gehabt und kann mir Tipps geben.

Habe auch schon mal an so was wie Krankengymnastik für mein Kaninchen gedacht, halt so was wie regelmäßig das Bein strecken oder so. Ist das ne gute Idee?

...zur Frage

Hallo Zusammen meine Katze kann nicht mehr laufen ihre Hinterbeine hängen einfach ab und sie schleift sie mit such rum sie ist 3 Jahre alt geworden?

Also seit 3 Tagen kann meine Katze ihre Hinterbeine nicht mehr bewegen der einzige Grund dafür könnte sein das sie sich vor 3 Wochen verletzt hat als sie aufs Fensterbrett springen wollte. Wir waren beim Tierarzt und der meinte das sie kein Muskel mehr im rechten hinterbein habe aber im linken schon das bewegte sie aber auch nicht ihre blase funktioniert auch nicht wie sie soll. Gibt es da irgendwas was wir für sie tun können oder müssen wir sie einschläfern lassen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?