Wie soll ich mich verhalten, damit meine Mutter mir keine Vorwürfe macht und glücklich/zufrieden ist?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du sorgst und kümmerst dich sehr um deine Mutter, das ehrt dich. Auf mich wirkt es allerdings so, als hättet ihr in der Familie mittlerweile alle untereinander die Rollen getauscht. Du beschreibst hier eine Verantwortung, die eigentlich dein Vater übernehmen müsste. Er müsste deiner Mutter zur Seite stehen und sie unterstützen, das ist nicht deine Aufgabe, nicht in dem Ausmaß.
Fahr erstmal in den Urlaub und gewinn etwas Abstand. Wenn es dich danach immer noch so stark belastet, versuch darüber mal mit deiner Familie zu reden. Zur Not kannst du dir auch ohne weiteres professionelle Hilfe suchen, die dich dabei unterstützt, für solche Fälle ist sie schließlich da.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sportyLB98 09.02.2016, 17:06

Vielen Dank für deine Hilfe. Es stimmt, ich übernehme teilweise die Aufgaben von meinem Vater, da er meint, dass mit Geld verdienen sein Teil getan ist und wir, als Kinder (Geschwister) auch was tun sollten (sprich: trösten,...).

Naja, ich denke, dass der Urlaub mir gut tun wird, wobei ich auch noch Kontakt zu meiner Mutter habe und wir uns austauschen. So weiß ich immer, ob alles in Ordnung ist und was es Neues gibt...

Meine Schwester wird bereits seit 3 Jahren von einer Psychologin (und gleichzeitig Kinderärztin) betreut, zu der meine Mutter auch manchmal hingeht. Als diese vor ein paar Wochen das erste Mal mit der gesamten Familie gesprochen hat, war sie sehr geschockt, da sie keine Ahnung hatte, welches Ausmaß diese schlimme Krankensituation auf uns hat.

1

Deine Mutter macht dir Vorwürfe? Das ist ja wohl daneben. Und das mit der ungeklärten Krankheit ist auch seltsam. 

Mein erster Gedanke, wenn ich deinen Text lese, ist ehrlich gesagt das hier: https://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%BCnchhausen-Stellvertretersyndrom

Sorry. Vermutlich liege ich falsch. Aber was auch immer die Ursache ist - fahr in Urlaub!

Wieso kommt deine Schwester eigentlich nicht mit und bleibt dann eben mit deiner Mutter in der Unterkunft? Das geht ja auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuerst abreisen, um - vergeblich - abzuschalten, und danach miteinander reden, scheint mir der falsche Ansatz.

Macht Dir etwa Deine Schwester Vorwürfe??? Klang nicht so.

Spätestens wenn Du sie daran erinnerst, sollte Deine Mom akzeptieren, dass jeder seine Batterien mal aufladen muss, weil andernfalls gar nichts besser wird, die Familie zerbrechen wird.

Das Verhalten Deines Vaters ist mir ein Rätsel - bestenfalls. Aber auch für die Partnerwahl Deiner Eltern bist Du nicht verantwortlich.

Wie war das mit "... in guten wie ih schlechten Zeiten"?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sportyLB98 09.02.2016, 17:00

Nein, meine Schwester macht mir keine Vorwürfe. Sie versteht meine Situation und ist froh, wenn ich mal raus komme. 

Mein Vater kommt mit dieser Situation einfach nicht klar und deshalb wurde das Verhältnis immer schlechter. Meine Schwester wurde auf die Psychoschiene geschoben und sagt bis heute, dass er Schuld an der Verschlechterung von ihrer Krankensitutaion hat.

Vielen Dank für deine Antwort, du hast mir Mut gemacht.

0

Fahr in Urlaub. Versprich ihr, sie täglich anzurufen. Bring ihr ein Souvenir mit, schreib ihr eine Postkarte. Mehr kannst du auch nicht tun. Mit einem kranken Kind ist keine Mutter glücklich, sie will ja, das es ihrem Kind gut geht. Lass sie spüren, dass ihr auch im Urlaub an sie denkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?