Wie soll ich mich verhalten (auf der Arbeit)?!

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

bitte um eine aussprache mit ihr, dir und deinem chef, wenn betriebsrat vorhanden, einen vertreter dazu bitten

Schreib doch mal die ganzen Vorfälle mit Datum, Uhrzeit und evtl. Zeugen auf. Wenn ihr einen Betriebsrat habt, geht zu diesem. Dafür ist er da. Er kann mit der Kollegin sprechen und später, wenn das nichts bringt, auch ein Gespräch mit dem Chef vermitteln. Eine Aussprache wäre auf jeden Fall gut. Du kannst zu diesem Gespräch auch ein Betriebsratsmitglied mitnehmen.

Egal ob Du den Betrieb in absehbarer Zeit verlässt, 15 Monate können bei diesen Arbeitsbedingungen noch sehr lange sein.

Geh zum Betriebsrat und schildere die Situation.Er wird dann mit der Dame reden, ist dann eine Beschwerde deinerseits nach Betriebsverfassungsgesetz Paragraf84. Falls ihr keinen habt,würde ich die Dame um eine Aussprache bitten. Das grenzt schon an Mobbing und da musst du ein Zeichen setzen, sonst wird es noch schlimmer. Stillhalten hilft nicht, wenn es nicht besser wird nach der Aussprache geh zum Chef. Kündigen werden sie dir nicht, dafür gibt es keine Gründe. Kündige bloß nicht selbst oder unterschreibe keinen Aufhebungsvertrag. da kann es auch eine Sperre geben!


WhatsApp Gruppe legal wenn es vom Arbeitgeber verlangt wird?

Ich bin auf Arbeit in einer WhatsApp Gruppe gewesen. Da dort der heftigste Dummschwätzertalk einen zugemutet wurde und wohl kaum zu 100 % dem beruflichen dienen sollte, habe ich mich entschlossen mich einfach daraus zu halten und mich selbstständig raus zu löschen. Dies tat ich mit der Erkenntnis, dass man mich nur 10 min später ohne meine Zustimmung wieder hinzugefügt hatte. Daraufhin habe ich mich erneut raus gelöscht. Man suchte mit mir das Gespräch teilte mir mit, dass meine Arbeitseinstellung der Teamarbeit nicht förderlich ist. Meine Gründe wurden angehört aber nicht verstanden. In meinem Arbeitsvertrag steht nicht dass ich Teil nehmen muss an derartige Dingen.

Vor kurzer Zeit hatte ich ein Feedback, ein Miarbeitergespräch. Da kam dieses Thema wieder zur Ansprache. Mir wurde mitgeteilt dass durch das selbstständige raus löschen aus dieser Gruppe mein Desinteresse an den Kollegen sehr offensichtlich ist. Ich arbeite im Team und mache alles was von mir verlangt wird. Allerdings verstehe ich diese Aussagen nicht. Mir wird vorgeworfen, dass ich an Team im Büro keine gesellschaftliche Teilnahme zeige. Immer mehr frage ich mich ob dies verlangt werden kann. Immerhin arbeite ich mit den Kollegen zusammen, mehr ist vielleicht wünschenswert aber nicht zu erzwingen finde ich. 

Jetzt hatte ich Urlaub und per WhatsApp hat mir eine Abteilungsleiterin tatsächlich mich für eine Mitarbeiter Schulung eingeladen. Diese fand mitten in meinem Urlaub statt. Darin stand jedoch dass ich Urlaub habe und ich mich deshalb nicht verpflichtet fühlen müsste daran Teil zu nehmen aber es sehr schön wäre wenn ich kommen würde. Ich war so verärgert über diese WhatsApp Nachricht. Ich habe nicht geantwortet. Immerhin befinde ich mich in meinem Privatleben und im Urlaub. Wie kann man überhaupt davon ausgehen, dass man nicht vereist ist oder das Handy permanent eingeschaltet haben müsste um für den Arbeitgeber im Urlaub zu jeder Zeit erreichbar zu sein. Als ich zur besagten Schulung nicht erschien und ich nicht geantwortet hatte, bekam ich per WhatsApp eine weitere Nachricht dass ich mich vor Vorgesetzten nicht korrekt verhalten würde und ich wenigstens hätte antworten müssen. Ich frage mich jedoch mittlerweile immer mehr wie so eine Zumutung legal sein kann. Darf mein Arbeitgeber bzw. Kollegen mir in meiner Freizeit ständig WhatsApp Nachrichten senden? Obwohl ich bereits missverständlich gemacht habe, dass ich mich davon belästigt fühle?Was kann ich tun? Ich habe bereits versucht im Inzernet zu recherchieren bezüglich derartiger Thematiken und musste mit Entsetzen feststellen, dass mein Fall anscheinend keine Seltenheit in der Arbeitswelt ist.

...zur Frage

Muss sich eine Frau distanziert gegenüber Männern verhalten um attraktiv zu sein?

Auf einer Veranstaltung ist mir folgendes aufgefallen: Ein Kollege findet eine Kollegin super sympathisch, attraktiv und bezaubernd. Auf einer Party wurde diese Kollegin vor den Augen des Kollegen von einem angeheiterten Typen angequatscht und hat mit kurzen Worten geantwortet. Wie aus dem nichts tat der Kollege so, also würde es ihm nichts ausmachen und begann lautstark zu klatschen und das Gespräch "anzufeuern". Sie war plötzlich wieder unwichtig und möglicherweise unattraktiv für ihn?

...zur Frage

Ist es ein Fehler, ein stiller Mensch zu sein? Mache ich mir zu viele Gedanken über Kritik?

Hallo Zusammen,

ich bin seit drei Wochen in einem neuen Unternehmen und arbeite mich auch ganz gut dort ein. Von meinen direkten Kollegen wurde mir auch schon gesagt, das ich mich gut einfinde und schnell lerne.

Heute war dann ein kurzes Feedback Gespräch mit der Abteilungsleiterin und auch sie hatte eig. nichts negatives außer das die sagte, ich sei sehr ruhig und würde mich nicht sehr viel unterhalten. Ich solle etwas offener werden..

Ist es wirklich ein Kritik-Punkt, ein ruhiger Mensch zu sein? Ich bin einfach keiner der total auf small Talk abfährt. Natürlich verhalte ich mich aber vollkommen normal und freundlich zu meinen Kollegen. Dazu bin ich erst drei Wochen da und halt noch schüchtern..dazu kommt das ich dort fast der einzige Mann in der Abteilung bin..

Ich weiß nicht ob ich mich so sehr verstellen kann das ich zum Entertainer werde.. Ist das eine schlimme Kritik?

Danke und Grüße

...zur Frage

Kollegin spielt sich wie die Chefin auf. Was tun?

Hallo,

ich mache momentan eine Ausbildung bei Rewe als Kfm im Einzelhandel hinter der frischetheke. Und komme jetzt im ins dritte Ausbildungsjahr.

zu den Problem: im September haben wir ein neuen Abteilungsleiter bekommen und verstehe mich auch super mit ihm. Nun haben wir eine Kollegin, die sich davor überhaupt nicht für die Firma interessiert hat, ständig krank war etc.

Nun bei den neun Chef hatte sie am Anfang ziemlich geschleimt und mit der Zeit wurde alles etwas schlimmer. Sie ist jetzt bei uns die drittkraft was auch nicht weiter schlimm ist. Nur ist es so, dass sie sich jetzt auch ein wenig aufspielt. Und jetzt denkt sie, dass sie alles am besten kann und von alles Bescheid weiß, was nicht stimmt. Zu mir hat sie persönlich gesagt, dass nur die die einzige ist die richtig arbeitet. Die Macht keine 5 min länger oder ähnliches. In ihren 6std arbeiten am Tag macht sie 30min Pause und geht dann noch alle 30-45min eine rauchen.

das Arbeitsklima ist bei uns im Moment auch sehr schlecht, da die besagte Kollegin alle gegeneinander aufspielt um sich besser darzustellen.

Andere Kollegen habe den Abteilungsleiter schon drauf angesprochen und er hat dazu wohl sich nicht groß geäußert und jetzt dürfen die Kollegen die sich beschwert haben nur Spötschichten machen und kriegen bei jeden kleinsten Fehler vom scheiß einen ziemlich großen Einlauf

Meine frage ist, wie verhält man sich gegenüber so eine Kollegin?

...zur Frage

Ein Kollege von mir hat sich abfällig und schlecht über eine gemeinsame Kollegin geäußert: er gab u.a.an,dass er sie hasst. Wie würdet ihr euch verhalten?

...zur Frage

ein kollege hat mich angeschrien und ich hab leider zurückgeschrien

war das schlau? nein oder? war leider zu impulsiv, wie soll ich mich jetzt verhalten. der typ kann mich nicht leiden und nervt mich und zickt mich an. muss ich ein schlechtes gewissen haben , weil ich auch geschrieben habe und ausfallend geworden bin . ich ärgere mich natürlich das ich nicht sachlich geblieben bin , aber jetzt kann ich es auch net mehr änderen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?