Wie soll ich mich verhalten , nachdem meine freundin mich zum fatenbrechen gerufen hat weil sie denkt ich faste obwohl ich nicht faste?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Esselamu alejkum

1. Zu deinem unberechtigten nicht Fasten .

Das Fasten einfach so zu unterlassen gehört zu den großen Sünden .
Versuch davon weg zu kommen , versuch einfach zu fasten .
Im Ramadan geht es um Disziplin und an der mangelt es ja bei dir anscheinend .
Du darfst einfach nicht lang darüber nachdenken es muss selsbtverständlich sein das wenn Ramadan ist du von der Abenddämmerung bis zur Morgenddämmerung nichts isst .
Jetzt gibt es 2 Möglichkeiten :
Hast du das Fasten wähend du fastest abgebrochen ?
In diesem Fall musst du 60 Tage als Strafe und den versäumten Tag nachfasten .
Das wären dann 61 Tage die du zu fasten hast .
Hast du garnicht angefangen zu fasten ?
Dann musst du die versäumten Tage außerhalb von Ramadan nachfasten .

2. Was du tun sollst aus islamischer und moralischer Sicht .

Für beides gilt du sollst es ihr sagen .
Du hast ihr ja nicht ins Gesicht gelogen sondern es hat sich so ergeben .
Jedem kann es mal passieren das er etwas sagt und nicht in der Lage ist es einzuhalten ( wobei dein Fall natürlich etwas anderes ist aber du hast dennoch nicht mit Absicht gelogen ) .
Also sag es ihr wie du es uns gesagt hast .
Sag ihr das du ein schelchtes gewissen hast usw.

Möge Allah s.w.t dir helfen in Zukunft zu fasten .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tjooo
26.06.2016, 18:06

hmm.. hab ich wirklich nciht direkt gelogen ? ich find irgdnwie schon.. obwohl ich mich dafür schäme :( weil ich hab ja ghesagt ich würd gern kommen. wenn mir jemand das sagt geht man ja davon aus, dass man fastet.

dass mit dem das ich nicht gefastet habe einfach ohne grund ist natürlich ein fehler und ich glaube dass ist rinfach so, weil ich ... naj aich weiß nicht so recht wie ich es beschreiben soll. es hat denke ich 2 gründe. zum einen weil ich immer lese im internt, ja das ist falsch das ist richtig und dann eben versuche das einzuhalten, wie lich einfach ein mensch bin der versucht das richtig zu machen, ohne dass es jetzt blöd klingt. aber ich glaub somit hab ich nie wirklich richig nachgedacht und im  endeffekt nicht für allah gemacht ? ich weiß es nicht ? also ich weiß es wirklich niht ob es dafür ist. deswegen werd ich dies demnächst ändern. 

und der zweite grund ist einfach weil ich entweder alles richtig machen möchte oder garnicht. im ersten moment mag das richtig klingen aber das ist denk ich nicht gut. weil so denk ich NUR über den islamm nach ( ist ja erstmal auch gtu ) und beziehe mienen alltag darauf. wenn jemand dann etwas macht, dass nicht in mein islamischen bild passt, erwische ich mich selber wie ich dann die person verurteile. das hießt ich konzentriere mich zu sehr darauf. und wenn ich dann mal wie gesagt wie heute einmal nicht faste, dann vernachlässig ich vieles mehr, als nur einmal nicht zuf asten. so hab ich zumidnest das gefühl. 

also ich würd jett nicht beahupten dass es IMMER so ist bei mir und ich glaub ich sollte lieber so ein gleichgewicht wzsichen den dingen fnden und nicht krampfhaft versuchen sofort alles zu befolgen sondern erstmal zu verstehen.. kein ahung also haha  es ist nun etwas lang geworden aber das ist das mit dem, dass ich nciht faste ich weiß es war falsch und schäme mich wie gesat davcor, weil ich garkeinen richtigen grund dafür vorweisen kann. 

was ich noch fragen wollte bezüglich des nachfasten. zum einen hab ich gelesen, dass es verschiedene ansichten der gelehrten gäbe. die ienen sagen, nein der tag der nicht gefastet wurde , den kann ma auch nicht nachholen und die anderen doch. uund einmal hab ich auch gelesen, dass es so ist (wenn man nachfastet ) , dass wenn man vorhatte zu fasten nur ein tag man fasten muss.. aber wenn man es nicht vorhatte die 60 tage.. ich hab es auch andersrum mal gelesen und was ist denn nun richtig ? die brgründung war halt, dass man bei dem einen enisgtens vorhatte zu fasten und beim anderen noch nicht mal vorhatte zu fasten. naja keine ahnung, aber was ist denn nun richtig ? 

0

Sag einfach deiner Freundin die Wahrheit. Nur weil du jetzt nicht fastest, heißt es ja nicht, dass du am Fastenbrechen nicht teilnehmen kannst. 

Hol diesen Tag auf jeden Fall nach. Du hast deine Freundin doch nicht angelogen, sondern am Vortag ihr gedeutet, dass du fasten wirst. Aber am nâchsten Tag hast du o. konntest nicht fasten. Was ist denn hier das Problem? Das viele Essen ist von den meisten ein Problem. Man kann es einstellen. Nur man muss dazu zwingen wenig zu essen. Lese den Koran viel. Geh viel an die frische Luft und übernimm den Haushalt. Das wird wohl nicht schaden. Diese werden dir helfen inschAllah! 

Allah (swt) soll dich und uns allen  vergeben inscha'Allah...  Esselamun Aleykum

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tjooo
26.06.2016, 18:10

vielen dank. ja das problm ist dass ich zugesagt habe. meine freundin wird davon ausgehen, dass ich faste , da ich ja zgesagt habe und ich hab das in dem moment einfach gemxht. also ich hab direkt reagiert. und somit hab ich gelogen wofür ich mich schon eig schäme, weil ich mag es nicht irgdnwie zu lügen.. das führt nur zu problemen wie nun gerade

0

Hey also ich würde aus meinem schlechten gewissen lernen... Du sollst dich ja auch nicht zum fasten zwingen du machst das ja vom Herzen das ist ja Sinn und Sache dabei.
Wenn ich du wäre würde ich meine Freundin anrufen und sagen das ich ihr natürlich Gesellschaft leisten würde zum iftar aber würde ihr natürlich auch sagen das ich nicht gefastet habe...
Ramadan ist fast zu ende versuch dir dein gutes gewissen wieder herzustellen und zieh es durch und falls du schwach werden sollstest denk an das schöne Gefühl was du haben wirst wenn ramadan zu ende ist..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Waldfrosch10
26.06.2016, 16:43

________aus meinem schlechten gewissen_________

??

Es gibt laut islamischer Lehraussage gar  kein Gewissen dass dem Menschen inne wohnen würde ..da der Islam das Naturrecht nicht annerkennt ,welches das Gewissen beinhaltet ...

Ein Gewissen gibt es nur im Christlichen Menschenbild .Der,die  Muslim,a muss sich immer  von  Koran .Hadit und Scharia befolgen ,nur die können ihn laut Islam  richtig  leiten .

0
Kommentar von MissAnonymos
26.06.2016, 17:00

Ich denke auch die Menschen die sich an den Koran halten können Fehler machen und auch die haben dann ein schlechtes Gewissen ...

0
Kommentar von MissAnonymos
26.06.2016, 18:21

War deine Aussage nicht das es ein gewissen nur im Christlichen Menschenbild gibt ?

0

Das Beste ist, wenn du den Mut hast, ehrlich zu sein.

Deine Freundin wird deshalb nicht schlecht über dich denken, wenn sie weiß, dass du auch mal eine Sünde hast. Das Wichtigste ist die Reue und dass du dich bemühst, es in Zukunft besser zu machen. Darüber freut sich Allah, wenn du Einsicht hast und guten Willen.

Und lass dich nicht verunsichern durch all die verschiedenen Aussagen über islamische Regeln. Allah hat dir ein Gewissen gegeben. Nach deinem Gewissen wirst du beurteilt.

Die Texte der Gläubigen sollen dir helfen, die Dinge klarer zu sehen. Wenn sie dich aber verunsichern, wäre es besser (statt soviel zu lesen), mit jemandem zu sprechen, dem du vertraust und der dich gut kennt. Dann kannst du gezielt Fragen stellen und bekommst bessere Hilfestellung.

Möge Allah dich rechtleiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Islam ist keine Privatsache ,es ist ein System dass alle Bereiche des Lebens regelt .

Der Ramadan,der die Herabkunft des Islams feiert , ist eine der 5 Säulen des Islams wie du sicher weisst .

Wer die 5 Säulen nicht beachtet gilt schon als Abgefallen vom Glauben ,und es ist leider so das die Gesellschaft sich hier gegenseitig kontrolliert .

Ich kann dir nur raten deine Gewohnheiten in Sachen Fasten für dich zu behalten ,und es zwischen dir und Gott als Geheimnis bleiben zu lassen .

Als Christin halte sich solche Regeln für Menschengesetze von Menschen ,die keinen guten   Gott  wirklich kennen können .

http://islamfatwa.de/gottesdienste-ibadah/196-fasten-sawm-ramadan/ramadan-fasten/943-erlaubte-gruende-im-ramadan-nicht-zu-fasten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?