Wie soll ich mich nun meinem Bruder gegenüber verhalten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Viele suchtkranke Menschen müssen meist erst ganz alleine darstehen, bis sie merken, dass sie etwas ändern müssen. Daher würde ich es bei dem Kontaktabbruch erstmal belassen, um ihn spüren zu lassen, dass du dich nicht in seine komischen Spielchen mit einbinden lässt oder ihn gar unterstützt. Das ist sicher nicht schön, aber in dem Fall das einzige, was du aus meiner Sicht für ihn tun kannst.

Ich erlebe sowas ähnliches mit meinem Onkel, da ist es die Mischung aus Alkoholsucht und Depressionen. Solche Menschen ziehen alles in ihrem Umkreis mit in diesen Strudel, deswegen muss man sich ab einem bestimmten Punkt wirklich selbst schützen und genügend Abstand zu ihnen halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi
Dein Bruder muss erst von alleine einsehen dass er Hilfe brauch ansonsten macht das keinen Sinn.
Ein kleines Druckmittel könnte helfen den Kontakt mit der Familie abrechen oder anderen nahestehenden Personen.
Familien Mitglieder und Ehepartner leiden mit dem Süchtigen
Deswegen solltest du mit ihm eine Therapie anfangen  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast dich vollkommen richtig verhalten.

Lass dich nicht von ihm manipulieren, dass er seinen Vorteil davon hat, während du dich mit so einem alten Kerl rumärgern müsstest.

Bei derartig abhängigen Menschen kann man mitunter nur einen Schlussstrich ziehen, um sie auf den Boden der Tatsachen zurückzuführen.

Wenn er das nicht einsieht, hat er das Nachsehen - nicht du.

Du schützt dich nur selber. Und das ist auch richtig so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?