Wie soll ich mich gegenüber Schwägerinnrn verhalten?

6 Antworten

Man kann es sich leider Gottes nicht immer so aussuchen wie man es gerne hätte. Da muss man ein Stück weit diplomatisch bleiben.

Mein Mann hat noch 2 weitere Brüder und einer davon eine Langzeitfreundin seit 13 Jahren und haben ein gemeinsames 6-jähriges Kind. Wenn ich diese Urschel seh bekomm ich Krämpfe. Ich musste sie auch bei uns damals zur Hochzeit einladen und bekam ein hinterhältiges Grinsen, eine zuckersüße Umarmung mit Bussi links, Bussi rechts obwohl ich genau weiß, dass sie mich genauso wenig leiden kann wie ich sie. Was will man machen? Es ist so wie bei dir: seine Schwestern gehören zur Familie, die kannst du nicht ausgrenzen. Da musst du die Zähne zusammenbeißen und gute Mine zum bösen Spiel machen.

Auch wenn du dir mehr Loyalität von deinem Mann wünschen würdest... was soll er denn sagen? Soll er mit dir zusammen gegen seine Schwestern hetzen?! Auf der einen Seite geklagst du das "ignorante heuchlerische Pack" und andererseits passt es aber auch nicht, dass sie sich nicht zum Geburtstag melden. Sei doch froh wenn sie sich nicht melden.

Ich kann dir keinen Tipp geben wie du das leichter nehmen kannst. Das ist ein Entwicklungsprozess den du durchlaufen musst mit dem Wissen, dass du mit ihnen zurecht kommen musst.

Du hast absolut Recht! Aus dieser Sicht hab ich's noch nie reflektiert. Wurmt mich bloß, meine Bemühungen ab sofort abzulegen, mich gut mit ihnen verstehen zu wollen, weil ich keine Antwort darauf habe, warum sie so desinteressiert sind und ihnen ein gutes Verhältnis nicht wichtig ist.

Danke!

0
@Desperados112

Du bemühst dich und versuchst dich gut mit ihnen zu verstehen aber diese Bemühungen werden nicht wertgeschätzt. Tu dir selbst den Gefallen, spar dir die Kräfte, bleib ihnen gegenüber bei Familienfeiern sachlich und freundlich und sonst würde ich ihnen aus dem Weg gehen. Was in deren Köpfen vorgeht wirst du vermutlich nie erfahren und vllt. ist man manchmal auch froh nicht alles zu wissen.

Bei uns ist es so, dass ich meine "Schwägerin" 1-2x im Jahr ertragen muss und dann lache ich ihr genauso ins Gesicht wie sie mir und denke mir gleichzeitig "...du mich auch." Ich weiß es ist einfach geredet aber lerne das nicht so nahe an dich heranzulassen denn du wirst noch lange mit ihnen auskommen müssen.

1

Wie Du schon selbst erkannt hast, kannst du die betreffenden Personen nicht ändern.

Du solltest Deine Erwartungen herunterschrauben und glücklich darüber sein, dass es in deiner Ursprungsfamilie scheinbar anders läuft.

Wenn Du Dich unwohl im Kreise deiner Schwiegerfamilie fühlst, dann tust Du, so denke ich, genau das Richtige, indem Du Dich neutral/höflich verhälst.

Deinen Patenkindern gegenüber solltest Du Dich so verhalten, dass DU ein gutes Gefühl dabei hast- was die Gegenseite an Liebe für Deine Kinder rüberbringen kann und möchte, tut Dir zwar, verständlicherweise weh, ist aber letztendlich IHR Ding.

Nicht jeder hat soviel Empathie und Herzlichkeit in sich wie Du oder kann dies nach Aussen hin auch zeigen; dafür gibt es die unterschiedlichsten Gründe.

Akzeptiere dies und nimm das Unabänderliche hin,solange sie nicht unhöflich oder gar unverschämt gegen Dich werden.

Alles Gute!

Ganz ehrlich - ICH würde mir das niemals antun.

Lass Deinen Mann mit den Kindern zu den Schwiegereltern gehen und triff Du Dich mit Deinem Freundeskreis.

Und rede mit Deinem Mann Tacheles - entweder er steht hinter Dir oder Du gehst.

Genau das sagt mein Mann auch immer - bleib halt daheim, wenn du dich bloß aufregst. Das hätten die wohl gerne...

0
@Desperados112

Ziehs durch. Dann merkt er vlt., wie daneben sein Verhalten ist.

Und: nicht zu Hause bleiben,sondern weggehen - Du mit Deinen Freundinnen.

1

Wünsche kann man haben.Wenn du es aber offensichtlich nicht bekommst, wie du es von deiner FAmilie her kennst. ist das zwar schade, aber ändern kannst du es nicht. Nimm es also hin und zucke mit den Schultern. Am schlechtesten wäre es, wenn du dich davon runterziehen ließest.

Lass dich von solchen Miststücken nicht unterkriegen. Sage deinem Mann dass es dir nicht gefällt, denn jede Beziehung sollte Kritik vertragen, sonst wäre es reine Zeitverschwendung und würde in einer Scheidung enden. Allerdings solltest du unbedingt deine Wut und deine Gefühle an diesen Leuten preisgeben, sonst macht dich das psychisch fertig bis zur Depression.

Wie gehe ich das am besten an? Ich möchte mich gegenüber diesenemotionalen Eisblöcken nicht verletzlich zeigen. Ich kann auch nicht einfach sagen "warum gratuliert ihr mich nicht? Warum seid ihr so?"

Sie sind oberflächlich und materiell, mein Mann und ich leben Understatement... Die Schwiegereltern erinnern uns an die Geburtstage der Schwestern und deren Männer (jedes Mal!) - ich gratuliere immer. Warum legen sie dann keinen Wert auf mich?

Ich habe meinen Mann schonmal gebeten mit ihnen und mir zusammen zu reden, aber er meint das bringt nichts, weil sie ja eben nie sagen, was sie denken....

0
@Desperados112

Schwierig, allerdings darfst du bei solchen Situationen keine Schwäche zeigen sondern Stärke. Sage ihnen Klipp und KLar was dir nicht passt und fange ruhig einen Streit an das macht dich nur stärker. Hohle dir die Macht zurück!

1

Was möchtest Du wissen?