Wie soll ich mich gegenüber meinen Teamleiter verhalten,wenn er mich angelogen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Teamleiterin hat doch bestimmt auch Vorgesetzte. Ich würde da mal nachfragen, wo der Sinn liegt und dass die "Begründung" an den Haaren herbeigezogen ist.

Man braucht für niemanden einzuspringen, der keinen Dienst hätte. Wo bleibt denn da die Logik. Du sagst ja dass alle nötigen Arbeitsplätze besetzt sind, da brauchst Du bestimmt niemanden vertreten der sowieso nicht eingeplant war.

Außerdem kann die Teamleiterin den Schichtplan sobald er bekannt ist, nicht einfach ändern. Ohne Einverständnis des AN ginge das evtl. gerade noch in einer Notsituation. Davon sind wir aber weit entfernt.

Änderungen bei der Arbeitszeit müssen mindestens vier Tage im Voraus mitgeteilt werden (der Tag der Mitteilung zählt da nicht dazu). Das ist gängige Praxis und lehnt sich an den § 12 Teilzeit- und Befristungsgesetz.

Gibt es eigentlich einen Betriebsrat? Wenn ja, was sagt dieser denn dazu? Wurde er über die geplante Schichtplanänderung informiert? Wenn ja, hat er zugestimmt (wobei sich dann die Frage stellt, warum Du nicht gefragt wurdest)?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JeanJaques777
17.12.2015, 13:20

tja leider gibt es keinen Betriebsrat bei uns. Und 7 Kassenkräften und 6 Kassen. Was soll ich dann als 8te Kassenkraft tun!!!? Ich glaube Pustekuchen spielen.Wenn es Änderungen gibt, wird auch 4 Tage im voraus nichts gesagt. Bei uns auf Arbeit ist ein ständige Kommen und Gehen. Ich habe noch sie viel Arbeitskraftwechsel gesehen wie bei mir auf Arbeit. Eben halt aus den Situationen heraus. Teamleiter  habe auch schon 3 mal gewechslt dieses Jahr. Ja hoppla!! WTF?Teilzeitkräfte werden wie Vollzeitkräfte behandelt und Vollzeitkräfte wie Teilzeitkräfte!!!

0

Hallo,

es gibt natürlich viele Wege dieses "Problem" sozial zu lösen. Du kannst bspw. diese "anscheinend kranke" Kollegin anrufen/benachrichtigen und selbst fragen was los ist. Du kannst aber auch deine Teamleiterin fragen wieso du einspringen sollst für Jemanden, der sowieso frei hätte wie du. Oder du bringst eine Ausrede wie "Meine Cousine feiert an dem Tag ihren Geburtstag und ich habe mich bereit erklärt sie, die gerade mal 9 ist, und ihre kleinen Freunde mit in den Zoo zu nehmen" oder so was in der Art, dass sie dich auf keinen Fall einsetzen kann.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JeanJaques777
17.12.2015, 13:00

Das doofe ist, ich wurde nicht mal gefragt ob ich kann oder nicht. Es wurde einfach abgeändert und gesagt du musst. Und laut Plan ist Spätschicht in der ich sein sollte mit 7 Kräften a 6 Kassen voll besetzt. Ja was soll ich dann machen auf Arbeit? Pustekuche spielen!!

0

versuch das zu klären irgendwie. Nicht einfach hinnehmen aber auch nicht frech werden. Sprich mit der TL ganz offen das Du Dich dabei nicht wohl fühlst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde einspringen, wenn man mich darum bäte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JeanJaques777
17.12.2015, 12:57

ja aber diese Kollegin hat ja auch frei am Samstag,also frage ich mich wieso ich einspringen soll.Da zu mal alle 6 Kassen besetzt sind in der Schicht und ich in dem Fall überflüssig wäre . Da frag ich schon ob dies in der Relation steht. Vor allem wenn man mich anlügt,wo es nichts zu lügen gibt. Sie ist gerade mal 2 Wochen Teamleiter,kommt frisch von einer Ausbildung,und hat zuvor noch nie Teamleitung gemacht. Neuerdings werden die Teilzeitkräfte wie Vollzeitkräfte behandelt und Vollzeitkräfte wie Teilzeitkräfte behandel von den Stunden her!!!

0

Was möchtest Du wissen?