Wie soll ich mich beim Arzt zum Vorstellungsgespräch verhalten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du hast dir die Antwort schon selbst gegeben. Die Frage, die sich mir stellt ist die, ob du damit überhaupt glücklich wirst, wenn du bereits so viele Kenntnisse hast. Wäre es dann nicht sinniger einen höheren Abschluss anzustreben, sprich zu studieren?

Hilfsbereitschaft wird tatsächlich schon mal ungern gesehen, gerade bei Menschen, die darauf fixiert sind, dass sie es sind, die immer alles wissen. Eben z.B. Ärzte, aber sicherlich auch ältere Arbeitskollegen, da sie ihren Selbstwert daraus beziehen. Du solltest ein Gefühll dafür entwickeln, wie die Menschen ticken, ob Hilfsbereitschaft eher willkommen ist oder nicht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Carlystern 21.05.2016, 12:28

Nein studieren ist vorbei. Daran hatte ich zwar schon gedacht aber das Abitur ist für mich gelaufen.

0
Carlystern 21.05.2016, 12:36

Bekomme auf dem Abendgymnasium vermutlich keine Chance mehr. Probiert habe ich es zwar noch nicht aber die Wahrscheinlichkeit ist groß. Ich wurde aufgrund längerer Erkrankung vor 3 Jahren vom Abendgymnasium geworfen. Auch wenn ich nichts dazu konnte doch ob ich noch eine Chance bekäme wäre fraglich.

0
Sirias 21.05.2016, 12:38
@Carlystern

Hmmm, das würde ich aber versuchen, wenn du Interesse hättest. Ich habe auch auf Abendschule das Abitur gemacht, ich möchte diese Zeit nicht missen. War auch nur eine Idee, weil du jetzt einen eher wissbegierigen Eindruck gemacht hast.

0
Carlystern 21.05.2016, 13:15

Ja versuchen werde ich fas wirklich, also zusätzlich zu Ausbildung Bewerbungen noch einmal. Mir ist halt auch sehr wichtig mit Menschen und der Medizin konfrontiert zu werden. Musste vorher eine gezwungene Ausbildung auserbetrieblich als Verkäuferin machen. Das war für mich ehrlich gesagt eine furchtbare Zeit.

0

Sei du selbst, trete nicht negativ auf und auch nicht zu übertrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?