Wie soll ich mich bei meinem Lehrer über die mündliche Note beschweren?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Beschwer dich bei ihm, es ist dein gutes recht die Note zu kritisieren, wenn du dich ungerecht benotet fühlst, ob er sie dann ändert ist ne andere sache. Würde mir evtl. Mitschüler als Zeugen suchen die deine auffassung bestätigen können.

sage ihm dass du dich fehl eingeschätzt von ihm fühlst, und vergleiche dich mit anderen aus der klasse die sich auch oft beteiligen und bessere note haben.
Sage auch dass er dich nächste halbjahr evtl. öfter dich aufrufen solte.
Ich habe es auch mal so gemacht und bin nach dem unterricht auch schon hin und habe ihn gefragt ob er meine mitarbeit bemerkt hat.

So bleibst du ihm im gedächtniss und es gibt bestimmt nächstes mal eine bessere note.

Bleib normal und reg dich nicht auf.

Würde des ganze so in einem ruhigen Ton erklären...die Note wird er nicht mehr ändern, wäre wirklich komisch. Red mit ihm darüber dass du dich bei deiner note falsch eingeschätzt fühlst, dass du verständis hast dass es für die lehrer nicht einfach ist eine mündl. Note zu geben, aber ob er vielleicht in zukunft ein wenig mehr auf deine mündl. mitarbeit achten soll...normaler Ton  ganz wichtig.! Bin da oft schon auf die schauze gefallen

Stelle ihm einfach deine Argumente vor wie hier und sag ihm dass du die Bewertung nicht verstehst und lass ihn die Note richtig begründen und lass dich nicht abwimmeln, bleib dran und sag ihm dass du die Note falsch findest und frag ihn sonst wie du dich verbessern kannst

Was möchtest Du wissen?