Wie soll ich mich bei dieser allabendlichen Ruhestörung verhalten?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Soweit ich weiß - Achtung Laienwissen - ist es immer dann Ruhestörung, wenn sich jemand in seiner Ruhe gestört fühlt. Es gibt bestimmte Geräusche, die man dulden muss (Kinderlärm tagsüber, Rasenmäher am Samstag Nachmittag, etc....) und Dinge, die man nicht tolerieren muss - wie z.B. Lärm nach 22 Uhr.

Die Frage ist nur, ob Du mit der Polizei nicht tatsächlich auch den kompletten häuslichen Unfrieden nach Hause holst... Ich würde es wohl mal in einem persönlichen Gespräch versuchen, Flucht nach vorne, vielleicht tatsächlich mit einem Teller Keksen vor der Tür stehen, denen die Sache erklären und um Verständnis bitten. Wenn auch das ähnlich "gut" fruchtet wie das Telefonat - naja, dann hast Du wohl nichts mehr zu verlieren und kannst auch andere Geschütze auffahren (obwohl das auch zunächst erstmal wohl nicht viel fruchten würde, schätze ich...).

Alles Gute!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarkusPK
24.11.2016, 22:21

Klingt gut. Ich werde morgen nachmittag da mal klingeln und das zu klären versuchen. Aber wenn sie Krieg wollen, können sie ihn haben. :-)

3

Ja Du hast ein Problem. Ein großes sogar, Du musst um 4 raus, Du brauchst Deinen schlaf unbedingt. Das Problem ist Zimmerlautstärke gilt ab 22 Uhr. ABER, auch vorher müssen Deine Nachbarn Regeln einhalten. Diese können nicht machen was die wollen. Ich würde mich an die Hausverwaltung wenden und Dein Anliiegen schildern. Auch am Tag ist eine gewisse Ruheordnung einzuhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst mal persönlich rübergehen, den Leuten ruhig erklären, dass du morgens um 4.00 aufstehen musst und höflich bitten, dass abends während der Woche die Ruhezeiten eingehalten werden. Falls es danach immer noch laut ist, nochmal rübergehen und versuchen, mit den Nachbarn zu reden. Bringt das nichts, kannst du dich an deinen Vermieter bzw. Hausverwaltung wenden. Dazu solltest du am besten schon ab gestern ein Lärmprotokoll führen, also Zeiten und Art des Lärms aufschreiben. Rede auch mit den anderen Nachbarn und frage sie, ob sie sich ebenfalls gestört fühlen. Aber immer daran denken: ein nettes Gespräch kann viele Probleme in Luft auflösen, also versuch's erstmal damit ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kannst du die Polizei rufen. Stereoanlage übermässig aufdrehen ist auch vor 22h nicht erlaubt.

Aber im Grunde hilft nur eins, Zimmer isolieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte einen ähnlichen Fall.
Die Leute unter mir hatten Samstags gerne laut Musik gehört, dabei ihr Fenster offen.
Wenn ich zu Hause war und mein Fenster geschlossen hatte, hörte man nur dumpfe Musik.
Wenn mein Fenster offen war, hörte ich schön den Bass und die Musik, die zum abgewöhnen war.
Wenn ich meine Wohnung verließ und etwas weg war, oh man, hörte man die Musik immer noch.
Am Anfang hab ich mal bei denen geklingelt und gefragt, ob es etwas leiser geht. Darauf seine Antwort: "Was willstn du, entspann dich, ist doch normale Lautstärke."
Als ich wieder in meine Wohnung bin, kam mir ein weiterer Nachbar entgegen und meinte, dass er schon ein paar Mal versucht hatte, den Typen dazu zu bringen, dass es leiser wird, was nix nützte.
Naja, wir haben dann mal ein Video gedreht, wie der Ton in verschiedenen Räumen so ist und auch außerhalb der Wohnung noch sehr laut war und dieses "Beweisstück" zur Hausverwaltung gebracht.
Die haben das dann mit ihm versucht zu klären, was nix brachte und irgendwann flog er dann aus der Wohnung, nicht, ohne einigen Nachbarn noch nette "Abschiedsgeschenke" zu machen.

Aber seit der nicht mehr hier wohnt, sind die Wochenenden, die ich mal zu Hause verbringe, sehr ruhig und entspannt.

Wie lief es bei dir noch weiter - kannst du jetzt in Ruhe vor 22 Uhr schlafen? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarkusPK
26.02.2017, 23:13

Zumindest ist es besser geworden, seit die Nachbarn vom Vermieter abgemahnt wurden. 

0

Wende dich an den Vermieter oder die Hausverwaltung. Die haben für alle Mieter eine Fürsorgepflicht. Er wird die Assis abmahnen, bei Wiederholung droht die Kündigung der Wohnung. Vielleicht kommt ihm der Vorfall gerade recht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi Markus, so, wie Du es beschreibst, wirst Du mit Polizei, Anzeige (auch beim Vermieter) nur wirklichen Stress erzeugen. Solche geistig armen Leute sind unbelehrbar, in Sachen "Heimzahlen" aber auch sehr kreativ. Ganz ehrlich? Such Dir eine andere Wohnung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarkusPK
24.11.2016, 22:18

Bestimmt nicht ich ziehe doch wegen dieser Affenbande nicht aus! Und was gemeine Kreativität angeht wären sie bei mir an der falschen Adresse. Ich will es nur nicht dazu kommen kassen. 

2

Würde ohne zu zögern die Polizei rufen, dass ist dein gutes Recht. Sie werden garantiert für ruhe sorgen, sollte es die Tage weiter gehen, Grad nochmal anrufen. Das ist nicht dein Verdienst, sondern deren. 

Mach das, ab 20.00 Uhr at man recht auf Ruhezeit.

Viel Erfolg✌

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarkusPK
24.11.2016, 22:27

Danke. Ich werde morgen mal das persönliche Gespräch suchen. Wenn das nicht fruchtet, gibts Krieg. Also schicke ich die Polizeitruppen ins Feld, meine ich. :-)

1
Kommentar von palm3
24.11.2016, 22:27

Sollten Sie dann unfreundlich weden...liegt dir was an der Familie ? 

P.s. Nadel würde ich behalten ;D

1

Ruf die Polizei an. Aber mach nicht den Müll mit der Nadel, ist am Ende nur schlecht für dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarkusPK
24.11.2016, 22:19

Ja das war eher so ein mieser fieser Gedanke. Würde ich eh nicht machen wegen den Kindern. Aber die Gedanken sind frei :-)

0

Kannst du deine Zimmereinrichtung tauschen - Wohnzimmer gegen Schlafzimmer? Dann kann dich die halbe Stunde Lautstärke gern haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarkusPK
24.11.2016, 22:16

Leider nicht. Es ist eine WG und das andere Zimmer gehört meinem Mitbewohner, der bereits friedlich schläft. Obwohl er morgen erst um 7:00 aufstehen muss, der Glückspilz.

0

Kopfhörer und klassische Musik und ein guter Rotwein...und der Rest kann Dir den Buckel runter rutschen


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarkusPK
25.11.2016, 05:47

Dann würde ich aber ruck zuck zum Alkoholiker werden. :-)

1

Warum klärst du das nicht mit deinen Vermieter und kürzt die Miete paar Monate

ich würde ausziehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?