Wie soll ich mich als Mutter jetzt verhalten?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich bin weder noch, aber: Ich verstehe absolut, dass Dir das unangenehm ist. Mir als Sohn wäre dies ebenfalls unangenehm, wenn mich meine Mutter hören würde. Du kannst Ihm ja sagen, dass Du kein Problem hast, wenn seine Freundin bei euch ist - und auch nicht, wenn sie Sex haben - aber sie sollen doch ein wenig Rücksicht nehmen auf die anderen und etwas leiser sein. Wenn Du dies nicht ZU ernst und böse sagst, kommt es gut an und ihr könnt euch trotzdem noch in die Augen schauen...

3

Bei mir als Sohn würde das eigentlich ziemlich cool ankommen, wenn die Mutter mit so einem Thema so lässig um geht :D Also ich kanns nicht ab wenn die Stimmtung immer so verklemmt ist bei solen themen, wie bin ich denn entstanden?

Ich stimme dir zu!

0
32

dh! genau auf den punkt gebracht. warum rumeiern, wenn man sich doch ganz normal drüber unterhalten kann. ;) da ist nichts peinliches dabei, zumal beide seiten wissen, worüber erzählt wird. ;)

0

Sprech ihn direkt drauf an. Ich würde zu meinem Sohn gehen und ihm einfach sagen, dass er beim Pimpern gefälligst leiser sein soll, ich will schliesslich pennen.

Wenn das Mädchen wirklich "ungewöhnich" laut war, würde ich ebenfalls zu dem tipp von loriflori zurück greifen. Dann entsteht keine große Diskusion und auch ein weitreichende Gespräch aber die beiden wissen, dass sie das nächste Mal etwas leiser sein müssen. Wenn die Wohnung aber klein und hellhörig ist, wirst du es auch dauer nicht ganz vermeiden können. Dann würde ich ebenfalls den MP3-Player empfehlen.

Sie wollte damals abtreiben ich hab es mit Gewalt verhindert wie erklär ich meinem Sohn warum seine Mutter ihn nicht sehen will?

Ich habe einen 10 Jährigen Sohn der langsam immer aufdringlicher fragt warum seine Mutter nichts mit ihm zu tun haben will. Grund ist das sie ihn niemals wollte als wir damals zusammen waren wurde sie ungeplant schwanger und wollte in der 10. Woche abtreiben. Ich habe versucht sie zu überreden aber sie ließ sich nicht und dann habe ich ihr aus purer Verzweifelung Gewalt angedroht weil ich nicht wusste was ich noch tun sollte. Ich bin nicht stolz darauf aber ich weiß dass ich es tun musste um mein Kind zu retten.

Nach der Geburts ist sie sofort weg hat ihn bei mir gelassen und ist in eine benachbare Stadt gezogen. Sie verweigert jeden Kontakt zu ihm selbst wenn das ganze über ihren Bruder laufen soll und ich nicht in der selben Stadt wie sie bin. Ich habe meinem Sohn erzählt dass seine Mutter ein psychisches Problem hat aber irgendwann muss ich ihm die Wahrheit schonend beibringen. Nur wie soll ich das tun ?

...zur Frage

Umgangsrecht. Antrag auf Ordnungsgeld?

Guten Abend,

ICh hoffe mir kann jemand bei meinem Problem behilflich sein.

Das Oberlandesgericht hat vor 3 Jahren mir Umgangsrecht mit meinem Kind eingeräumt beim Kinderschutzbund mit Beschluss. Meine ehemalige Lebensgefährtin brachte mein Kind oft nicht. Deshalb verdonnerte das Amtsgericht sie des öfteren zu Ordnungsgeld. Zuletzt bedrohte sie die Umgangsbegleiterin, was den Abbruch der Umgänge beim Kinderschutzbund zur Folge hatte.

Das Oberlandesgericht bat daraufhin das Jugendamt, eine neue Umgangsstelle zu finden und zu installieren. Der schriftverkehr ist noch vorhanden.

Eine neue Umgangsstelle wurde gefunden. Meine ehemalige Lebensgefährtin erschien wieder mehrere Wochen mit meinem Kind nicht, weshalb ich wieder Antrag auf Ordnungsgeld gestellt habe.

Jetzt wurde mein Antrag abgelehnt, weil es keinen vollstreckbaren Beschluss gibt für die neue Umgangsstelle vom Oberlandesgericht.

Das kann doch nicht wahr sein?! Zählt nicht der alte Beschluss? Ich meine die Regelung war die gleiche bei der neuen Umgangsstelle. Auch war die neue Stelle auf Nachdruck vom Oberlandesgericht installiert worden. Das Amtsgericht beruft sich nun auf Paragraph 89 FamG.

Gibt es da keine Möglichkeit da etwas zu tun bzw. Rechtlich auf den genannten Beschluss zu pochen??? Der Umgang wurde ja schließlich vom OLG gebilligt.

Ich bedanke mich schon einmal im vor raus für hilfreiche Antworten.

...zur Frage

Mutter meiner Freundin möchte Sex mit mir, was soll ich machen?

Die Mutter meiner Freundin macht mir schon zweideutige Andeutungen, dass sie was von mir möchte. Jetzt hat sie ziemlich direkt mir gesagt, dass sie Sex mit mir möchte.

Gestern war ich bei meiner Freundin und als meine Freundin auf die Toilette gegangen ist, kam die Mutter zu mir faste mir an den Schwanz und meinte, dass ich sie hart ran nehmen soll. Hab sie nur verwirrt angesehen und gesagt, dass ich das nicht machen werde.

Weiß aber nicht wie ich mich hier wirklich verhalten soll, habt ihr da Tipps?

...zur Frage

Die mutter meiner Freundin trinkt zu viel alk, wie kann ich helfen?

Die mutter meiner Freundin trinkt oft alkohol und ist dann auch dem entsprechend betrunken. Für meine Freundin ist dies ziemlich besxhissen.. Ich will ihr helfen. (z.b. mit ihrer mutter sprechen oder sonstiges) Was habt ihr für vorschlage?

...zur Frage

Ist der Tod des eigenen Kindes mit dem Tod eines Elternteils vergleichbar?

Von der Trauer her meine ich.

...zur Frage

Wie kann ich meiner Schwester erklären, dass ich Ostern nicht kommen mag?

Ich habe ein extrem schlechtes Verhältnis zu meinem Vater und steh immer wieder kurz davor den Kontakt zu ihm abzubrechen.

Meine ältere Schwester ist mir da zum Glück eine sehr gute Hilfe. Sie sorgt immer wie selbstverständlich dafür, dass ich den Kontakt zu ihm zumindest anehmbar erlebe...

Doch leider versteht meine Sis nicht immer wie sehr ich an der Situation zu knabbern habe und sieht nicht wie unser Vater wirklich mit mir umgegangen ist bzw. umgeht.

Meine Mutter und ich haben ihr das letztens mal erklärt und sie war sehr verständnisvoll und auch schockiert. (Vater und Mutter sind geschieden)

Doch jetzt möchte sie, dass ich beim Frühstücken gehen mit meinem Vater an Ostern dabei bin, doch ich habe überhaupt keine Lust.

Ich kann meinem Vater nicht mehr in die Augen sehen oder gar von ihm anfassen lassen. Bei Kontakten mit ihm muss ich immer schauspielern und das kostet mir enorm Kraft. Zum Glück wohne ich schon eigenständig!

Doch für mich ist immer die extrem große Angst das ich meine Schwester verlieren könnte... Es fällt mir schwer ihr zu sagen, dass ich nicht kommen möchte.

[ Frage steht oben ]

Viele Grüße und vor allem vielen Dank :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?