Wie soll ich meiner Mutter meine Narben erklären ?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Mama ich habe ein Problem, mir gehts in letzter Zeit nicht gut, ich sehe keinen Sinn im Leben. Sei nicht so schokiert aber ich muss mit dir reden."
Zuerst sagst du ihr wo das Problem liegt dannach kommst du auf die Narben zu sprechen.
Zuerst solltest du dir aber überlegen:
1. Wo sehe ich das Problem in meinem Leben? Warum habe ich mich geritzt?
(Kein Lebenssinn, Probleme in der Schule, Probleme zuhause, Ängste aller Art, Verzweiflung..)
2. Wie wird meine Mutter reagieren wenn ich ihr von meinen Problemen/ meinen Narben erzähle.
3. Warum will ich ihr von meinen Narben erzählen?

Reden ist hier gold, deine Mutter sollte immer ein Ohr für dich offen haben.
LG (:

Die wichtigste Frage: Ritzt du dich noch?

Darauf aufbauend würden sich ggf. die Antworten ändern. Prinzipiell würde ich aber vll. lieber vorher ein Gespräch suchen, falls du dich immer noch ritzt (ist schließlich auch nicht umbedingt gesund).

Ich bin seit ungefähr zwei Wochen clean 

0
@doloremorte

Wenn sie fragt, dann sag ihr, dass du aufgehört hast vor ca 2 Wochen. Sag ihr vll. auch den Grund.

0

Sag die Wahrheit, das ist langfristig die beste Lösung.

Was akut tun gegen Depression?

Was Kann ich gegen Depression tun. Akut. Wenn Ich Immer traurig bin und mich nicht aufraffen kann.

Momentan müsste Ich lernen für eine Schularbeit. Aber Ich bin müde und und traurig und Kann mich nicht aufraffen. Mir Mir gehts sch

Was kann man so akut dagegen machen?

...zur Frage

Wie kann man mit dem Ritzen oder Selbstverletzung um generellen aufhören?

Ich bin 14 Jahre alt und ritze mich seit einen halben Jahr. Ich habe beschlossen damit aufzuhören weil sich meine beste Freundin schon sorgen um mich macht. Nun ist meine Frage ob ich Tipps bekomme weil ich nichtmehr so weiter machen will LG PSYSON

...zur Frage

Sind das Suizidgedanken und wenn ja ist das gleich wieder ein Grund für die Klinik?

Ich war neulich für 8Wochen in der Psychiatrie.

Das hat auch ein bisschen was gebracht, aber momentan geht es mir schon wieder richtig schlecht.

Ich habe teilweise auch richtig merkwürdige Gedanken. Irgendwann kam mir mal so urplötzlich in den Sinn: "Wenn du dich umbringst, dann erhänge dich, das ist die beste Möglichkeit, um sich das Leben zu nehmen!"

Ich denke halt auch ziemlich oft über das Thema nach. Also vor ein paar Tagen dachte ich mir, dass ich bevor ich mir das Leben nehme noch ein paar Briefe an bestimmte Personen schreiben muss. Ich habe mir da sogar schon überlegt, was ich schreiben würde.

Ein anderes mal habe ich mir überlegt, WO ich mich umbringen könnte.

Ich denke ständig darüber nach. Das Problem ist, dass ich mich halt selber nicht wirklich ernst nehme. Eigentlich will ich gegen meine Probleme ankämpfen und die Depression besiegen. Ich will stärker sein.

Auf der anderen Seite fühle ich mich so leistungs- und lebensunfähig. Ich kann das gar nicht so beschreiben, aber ich habe einfach das Gefühl nichts auf die Reihe zu bekommen.

Ich fange bald ein langes Praktikum an und habe auch da richtig große Angst vor, weil ich nicht weiß, wie ich das überhaupt auf die Kette kriegen soll. Es macht auch einfach keinen Sinn, weil es eigentlich keinen Grund gibt, der meine Angst zu versagen begründen würde.

Ich denke mir dann auch teilweise schon so etwas wie:"Ich kann das Praktikum einfach nach 6 Monaten abbrechen und dann kann ich noch mal in die Klinik und dann im Sommer die Ausbildung starten!"

Wobei ich auch schon wieder richtig Panik bekomme, wenn ich an die Ausbildung denke. Ich weiß da natürlich auch nicht, wieso ich da so große Angst vor habe.

Ich hasse mich auch, weil ich mich in letzter Zeit häufig selbstverletzt habe. Also heute Abend habe ich 10 Tage ohne SV durchgestanden, aber fast jeder einzelne Tag war ein Kampf. Ich weiß auch nicht, wie lange ich das noch durchstehen kann.

Ich habe nächste Woche noch einen Termin bei einem Psychologen und bei einem Psychiater. Da werde ich das alles auch einmal ansprechen, aber vielleicht hat hier auch schon jemand einen Tipp für mich und kann mir folgende Fragen beantworten:

Zählen diese Gedanken schon als Suizidgedanken? wenn ja, wie gravierend sind diese einzuordnen?

Kann es sein, dass mir wieder nahegelegt wird, dass ich mich aufgrund dieser Gedanken einweisen lassen sollte?

bestünde sogar die Möglichkeit, dass ich eingewiesen werde und zwangsmäßig auf die geschlossene komme?

DANKE :)

...zur Frage

Könnnen ritznarben vom schwimmen schlimmer werden?

Ich war letztens schwimmen und an den beinen habe ich narbe die man fast nicht sieht aber als ich ins Wasserging und dan wieder raus ins trockene ging hatte ich das gefühl das man meine narben viel fester sah kann das möglich sein?

...zur Frage

Narben vom ritzen beim schwimmen verstecken?

Also ich hab ein problem ich werde dieses Wochenende mit meinem Bruder schwimmen fahren aber ich habe lauter narben an meinen Füßen und auf meiner Hand. Ich hab echt angst er könnte es sehen und es unseren Eltern sagen. Und ja ich weiß das schneiden keine lösung ist ich werde auch versuchen aufzuhören aber jz brauch ich erstmals lösungen.

Danke

...zur Frage

Wie soll ich meiner Mutter sagen das ich Narben vom ritzen ab?

Hey. Ich habe vor 4 Monaten mit dem Ritzen komplett aufgehört.. aber ich trage immernoch Jacken wegen den Narben die man sehr deutlich sieht. Meine Mutter sagt jetzt immer das ich meine Jacke ausziehen soll der wärme. Ich muss ihr langsam davon erzählen. Aber wie? Habt ihr Tipps? :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?