Wie soll ich meiner Mutter erklären, dass ich Misophonie habe?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich an deiner Stelle würde mir das vom Arzt bestätigen lassen. Vielleicht gibt es ja Therapien oder Medikamente dagegen, denn dass es dir so schlecht damit geht, kann ja kein Dauerzustand sein/werden.

Setzt dich doch einfach mal einen ruhigen Nachmittag oder Abend zusammen und erzähle ihr was dich stört und bring dann in den Zusammenhang dass du die Symptome mal gegooglet hast und Misophonie dabei heraus kam und du (vllt ja auch mit ihr) gerne einmal zum Arzt gehen würdest, denn der könnte dir ja vllt helfen.

Wichtig ist nur, dass die Situation vorher ruhig und gelassen ist.

Viel Glück, Liss111

Es zu verheimlichen bringt dich nicht weiter. Und was wäre so schlimm daran, dass sie es weiß? Du kannst ja nichts dafür. Ihr könnt euch dann auch um das Problem kümmern. Und du kannst ihr ruhig einen Link über WhatsApp schicken, sie wird verstehen, dass du dich nicht getraut hast, es ihr so zu sagen. Aber sag es ihr auf jeden Fall. Schicke ihr am besten JETZT den Link. Viel Glück :)

Bist Du eventuell in der Pubertät? Dann finde ich Deine Gedanken und Gefühle ganz normal. Alles wird gut.

Nichtsdestotrotz könntest Du Dich mal anonym mit jemandem bei der kostenlosen Lebensberatung unterhalten. Suche bei Go**** nach Deiner Stadt+Lebensberatung.

Hey also das ist schon ein echtes problem, aber die Idee mit Whatsapp finde ich gar nicht mal so schlecht Trau dich, wenn es raus ist, fühlst du dich besser Viel Glück

Wie wäre es zum Arzt zu gehen und von deinem Verdacht zu erzählen.

Er kann die Diagnose stellen, du hast nur einen Verdacht.

Da müsste ich ja auch mit meiner Mutter hin, da kann ich es ihr auch erzählen :/

0

Aber wenn man auf dem Dorf wohnt und der Onkel Doktor nun mal ganz weit weg ist, kann ich auch nicht mal eben 3 Stunden weg, weil meine Eltern dann fragen.

0

Was möchtest Du wissen?