Wie soll ich meiner Mutter eine schlechte Arbeit die ich schon wieder abgegeben habe beichten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Beichte es deinen Eltern. Sie werdens schon verstehen. Sie waren in ihrer Bildungszeit (Schule, Studium, Ausbildung) sicher auch nicht die Superschüler ohne je einen Fünfer gemacht zu haben. Das ist auch sehr unwahrscheinlich in ca. 20 Jahren Bildungszeit immer eine saubere Weste zu tragen. Da finde ich ist noch ein Lottosechser realistischer. Nun hats auch dich erwischt. Nimms einfach sportlich ABER es sollte nicht zum Standard werden denn du willst ja sicher noch nach der Mittelstufe höher hinaus und so kulant wie deine Lehrer in der Mittelstufe jetzt sind, sind sie in der Oberstufe und gar im Studium sicher nicht mehr glaube mir^^.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach erzählen. Nächstes mal vllt üben, also zB deine Eltern geben dir eine Arbeit mit zufälligen Aufgaben und du musst sie Lösen. Mach das so oft bis es geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn deine Mutter gesehen hat,dass du dich angestrengt hats,wird sie wahrscheinlich nicht so sauer sein.

Du musst s ihr sowieso sagen und wenn sie es erst auf dem Zeugnis bemerkt,wird sie sauer und wahrscheinlich auch enttäuscht von dir sein.Ich war letztes Jahr (5.Klasse) grottenschlecht in Mathe,aber jetzt (mit ein bisschen hilfe (auch von Gutefrage))stehe ich auf drei.

Es bringt nichts es zu verheimlichen.Leg dich ins Zeug und du schaffst es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?