Wie soll ich meiner Lehrerin oder Freundin am besten von meiner Essstörung erzählen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Am besten gehst du mal in der Pause, vor oder nach der Schule und fragst sie, ob sie kurz Zeit hätte uns sagst ihr, dass du ihre Hilfe brauchst. Leite das Gespräch ein und sage ihr, dass du ein Problem hast und dich jemandem anvertrauen möchtest, der das Geheimnis für sich behält, Danach schüttest du ihr dein ganzes Herz aus und wartest auf ihre Antwort.

Besser wäre aber ein Anruf bei einem Arzt oder einer Psychologin, da die dir besser mit Rat und Tat zur Seite stehen können!

Viel Glück! Sei stark!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

,,Hallo, ich habe ein Problem und ich möchte unbedingt darüber sprechen. Ich esse sehr wenig/viel etc. in letzter Zeit, weil...."

Das ist auf jeden Fall ein richtiger Schritt, sich jemandem anzuvertrauen. Geh einfach hin, spreche ehrlich und wie sonst immer und sage es einfach genauso, wie es ist. Das mag sich komisch anfühlen, ist aber das leichteste, auch für den Anderen, um es richtig zu verstehen.

Viel Glück, das du da gut wieder rauskommst. :-*

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz einfach so wie es ist: "Hey, ich muss mich mal jemandem anvertrauen, ich glaub ich habe ne Essstörung entwickelt und brauch Hilfe."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest Deiner Lehrerin oder Deiner Freundin auch einen Brief schreiben, in dem Du Deine Verzweiflung schilderst. Dann ist der erste Schritt schon mal gemacht, denn es ist ja sicher nicht einfach, gleich drüber zu reden. (Würde mir so gehen.) Und sie könnten sich schon mal Gedanken machen oder informieren, wie sie Dich unterstützen könnten. Die Lehrerin kann sicherlich auch einen Kontakt mit einer Psychotherapeutin herstellen.

Alles Gute Dir!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?