Wie soll ich meinem Ex schreiben?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Lass es. 

Er möchte keinen Kontakt mehr zu dir. Das hast du zu respektieren. Und daran ändert sich auch nichts, dass seine Mutter gestorben ist. 

Er muss sich mit der neuen Situation selbst erst zurecht finden. Und du würdest - gut gemeint zwar - nur alte Wunden aufreißen. 

Wenn du das Gefühl hast, dass er von dir angesprochen werden will, kannst du ihm dein Mitgefühl persönlich aussprechen. Ansonsten lass es lieber. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ne komische Situation und ich finde es nicht gerade ungewöhnlich das er dir nach Schluss aus dem Weg geht,wieso sollte er so tun als ob nichts gewesen wäre und dich ansprechen(selbst wenn ihr in einer Klasse seid)?

Und da er dich selbst meidet weiß ich nicht ob ihm eine Nachricht helfen würde oder ihn das eher stören/mehr verwirren würde,da du ihn dann ja ansprechen oder wieder mit ihm schreiben würdest obwohl er stets versucht Kontakt zu vermeiden.

Also auch wenn er dir da leid tut würde ich ihm selbst eher keine Nachricht schreiben(Kenne ihn nicht,kann seine Person,Verhalten nicht einschätzen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schreib ihm nicht. Er möchte offensichtlich keinen Kontakt mehr mit dir. Wenn du dich meldest mbringt ihn das nur noch mehr durcheinander

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kaufe eine schöne Trauerkarte und schreibe ein paar Worte mehr dazu - genauso wie Du es in Deiner Frage schon geschrieben hast. Und es spricht nichts dagegen einem *Freund* oder *Bekannten* sein Beileid auszudrücken und zu schreiben, dass Du den Verlust einer tollen Frau, seiner Mutter, mitfühlst und bedauerst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?