Wie soll ich meine eigene mutter anlügen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Geh jetzt mal ins Badezimmer, klatsch Dir kaltes Wasser ins Gesicht und geh einfach los. Sag, dass Du leider ausgerechnet heute verschlafen hast und es Dir leid tut. Es wird nicht besser, wenn Du jetzt auch noch mit einem schlechten Gewissen einfach zuhause bleibst. -- Davon abgesehen, solltest du mit einem Arzt Deines Vertrauens über Deine Depressionen sprechen. Wer ständig weint - mal abgesehen von Liebeskummer, der glücklichweise nur vorübergehend ist - hast Du Depressionen. Sprich auch den Arzt mal an, ob er Deinen Vitamin D-Spiegel bestimmt. Wer unter Vitamin D-Mangel leidet, hat Depressionen und es geht auch noch auf den Winter zu. Wir hatten einen schlechten Sommer und von daher leiden viele - wenn sie nicht gerade den Urlaub im Süden verbracht haben - unter derartigen Mangelerscheinungen. Das lässt sich mit Vitamin D-Kapseln ganz einfach beheben. Alles Gute - reiß Dich zusammen und geh jetzt zu Deinem Schnuppertag. lg Lilo


Sag ihr dass das keine Arbeit ist die du machen willst. Es ist doch dein leben. Wenn deine Mutter von dir enttäuscht ist oder nicht wegen einer Ausbildungsstelle wäre das mies. Ich habe mich auch lange verbogen um meine Mutter stolz zu machen. Aber ich hab gemerkt, dass man es manchen Menschen nicht recht machen kann und man SEIN leben laben muss und nicht das was andere von einem sehen wollen.

Du solltest einfach ehrlich sein - hättest du das schon vor längerer Zeit gemacht, hättest du was suchen können, was dir mehr Spass macht. Sprich mit deiner Mutter drüber, aber zeige auch guten Willen und geh dort für die paar Tage hin, das wird dich nicht umbringen und du kannst schon mal Erfahrungen im Berufsleben sammeln. 

Hättest von vorne herein sagen müssen, dass du das NICHT willst. Da wäre die Entäuschung NICHT so groß gewesen, als jetzt oder später nach einer Lüge!

Wie lange willst du die Lüge denn aufrecht erhalten? Das wird dir nicht gelingen; und es wird immer schlimmer werden.

Du wolltest nicht Gebäckverkäuferin werden? Was wolltest du denn werden? Kannst du werden, was du werden willst? Weißt du auch, was du dafür tun müsstest? Tust du etwas dafür?

Dein Weinen wird dir nicht nützen. Steh auf, geh zur Arbeit, und siehe zu, dass du zusätzlich zur Arbeit etwas tust, was dich auf den Weg bringt, den du gehen willst.

Also da ich keine Ahnung hab wie deine Familienverhältnisse sind, möchte ich da auch keinen Tipp geben.

Aber wieso probierst du es nicht einfach eine Woche. Das ist ja jetzt nicht so tragisch, oder? Danach kannst du auch glaubhaft sagen, dass es dir keinen Spaß macht.

Versuch es doch wenigstens erstmal. Bis 8 ist noch genug Zeit. Wenn es dir nicht gefällt, dann lass es einfach. Red mit deiner Mutter und sag ihr, was du lieber machen willst.

Was möchtest Du wissen?