Wie soll ich mein Leben weiter leben! Alkoholvergiftung! Schlechter Ruf

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Gerade gestern habe ich mich mit eine Freundin unterhalten, die sich nach einem solchen Abend mit ihrer besten Freundin auch zerstritten hat.

Ihre Freundin (Person A) hat sich auf einer Party ähnlich daneben benommen wie du. Meine Freundin (Person B) hat sie versucht davon abzuhalten, hat ihr den Alkohol weggenommen, sie auf die Toilette begleitet, als A sich übergeben musste und ist am Ende mit A nach Hause gefahren um sie vor schlimmerem zu bewahren.. denn A hatte sich schon mit 2 Typen eingelassen an diesem Abend.

B hat A also nach Hause gebracht und hat am nächsten Tag auf eine Nachricht gewartet. Von A kam dann ein paar Tage später so etwas wie " heftiger Abend, so was ist mir noch nie passiert.." Ziemlich wenig finde ich, für ein solches Verhalten..

Ich finde nach einem solchen Abend musst du dich entschuldigen!

Ich an deiner Stelle würde eine Rundnachricht schreiben, an alle, die du damit in eine unangenehme Situation gebracht hast! Ich würde mich aufrichtig entschuldigen und meinen Freunden klar machen, dass so etwas nie wieder vorkommen wird!! UND auf keinen Fall würde ich die Situation auch nur mit einem Wort als lustig oder sonstiges bezeichnen. Lustig ist das bestimmt nicht..

Ich hoffe wirklich, dass deine Freunde sich aufraffen, denn eigentlich sollte man als Freund wissen, dass du jetzt nicht alleine dastehen solltest!

Kopf hoch und ganz liebe Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich streite nichts ab! Ich hasse mich selber dafür! Vielen leuten denen das selbe oder sowas ähnliches passiert ist , die sehen drüber hinweg oder lachen darüber. Aber ich bin nicht so , ich will so nicht weiterleben! Hätte ich eine waffe hier hätte ich mich schon erschossen! Mein leben kann nicht normal weiter laufen! Ich habe meine freunde und meine familie beschämt mit meinen verhalten! Und vor allem mich selbst! Das ist doch kein leben mehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn deine "Freunde" dich nicht von weiterem Konsum oder vor peinlichen Aktionen abgehalten haben, würde ich mich ja fragen, was das für Freunde sind.
Natürlich bist Du selber schuld, wenn Du dich selber so "Feierst". Trotzdem sollten Freunde gerade auf einer Geburtstagsparty ein bissl ein Auge auf einen haben. Immerhin ist es da schnell passiert, ohne das man es selber kontrollieren kann, das man mal zu solchen Anlässen einen zuviel hebt. Da geht das unter Umständen ja schon früh los, obwohl man sonst vllt. eher selten trinkt.

Das miese ist in solchen Fällen oft, das die umstehenden Personen diese Ausfälle als sehr lustig empfinden und eher die Peinlichkeiten unterstützen, als einen davon abzuhalten. Denn sonst hätte der Mob ja nichts zu lachen oder am nächsten Tag zu erzählen.

Bevor ich weiterschreibe, muss ich erstmal den ermahnenden Zeigefinger erheben:
Überhöhter und unkontrollierter Konsum ist oft ein Zeichen von tiefer liegenden Problemen. Dein dringendes Bedürfnis nach Anerkennung könnte eins davon sein. Suche Bestätigung nicht bei Freunden, sondern bei Dir selbst. Nur so kann sich ein gesundes Selbstbewusstsein bilden. Bin aber kein Psychologe und kenne Dich ja auch überhaupt nicht. Das Du dich aber sehr abhängig von z.B. FB "Freunden" machst, kann man deinem Text sehr gut entnehmen.

Geh auf jeden Fall am Montag zur Arbeit. Wenn Du dir jetzt "frei" nimmst, machst Du alles nur noch schlimmer. Denn dafür muss man kein Hellseher sein, das ein nichterscheinen die Gerüchteküche nur unnötig anheitzt. Kommst Du zur Arbeit, kannst Du den Kollegen wenigstens halbwegs Rede und Antwort stehen. Schließlich sollte man zu dem stehen, was passiert ist. So schlimm wie es auch ist. Und Du kannst sicher sein: Das ist jedem schon mal passiert (mit 27 sollte das zumindestens jedem schon mal passiert sein).

Leider bleiben solche Ereignisse bei den "Digital Natives" sehr lange Aktuell. Werden aber auch genau so schnell vergessen. Ich bin sehr froh, das meine Ausfälle nur mündlich weitergegeben wurden. Waren lustige Geschichten, die mir teilweise immer noch nachhängen. Dank einer Aktion bin ich halt "der nackte". Das darf ich mir auch von Leuten anhören, die ich kaum kenne :-) Trotzdem erinnern sich deswegen noch einige an mich und vor allem an die gute Party.

Nix um die Friendlist geben. Das zählt nicht. Ist ja nur ein Klick, mehr nich.
Die anderen Freunde ham sich vllt. einfach nich gemeldet, weil die immer noch verkatert sind. Montag gehts weiter.

Schon wieder viel zu viel geschrieben. Vor allem, weil ich denke, dass das eine Trollfrage ist. Aber man soll ja immer von den besten Absichten ausgehen.

Eine schöne Nacht noch und alles Gute am Montag!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JuliaPlato
28.10.2012, 05:10

Danke dir! Du hast vollkommen recht aber ich habe in den moment nicht getrunken weil ich probleme oder sonstiges habe, sondern weil ich es wollte um etwas spaß zu haben wie immer wenn ich etwas trinke! Aber sowas ist mir noch nie in meinen leben passiert ich weiß auch nicht wieso ich so viel getrunken habe ! Ich bin 25jahre alt, habe mich verschrieben

0
Kommentar von JuliaPlato
28.10.2012, 05:36

Du baust mich gerade auf :-) vielen lieben dank! Grüße aus Köln

0

viele deiner freunde werden sich wieder einkriegen wenn sie genug zeit hatten darüber nach zu denken was passiert ist.

siehe es doch mal so...

keiner hat dich davon abgehalten zu viel zu trinken, obwohl sie dich kennen und wissen müßten wieviel du verträgst.

auch haben sie sich dich nicht einfach geschnappt und nach hause zum ausnüchtern gebracht.

was sind das denn für freunde ?

wenn ich früher betrunken war, haben meine freunde immer auf mich aufgepasst...und ich war offt betrunken.

auch wenn ich mal "ausgeflippt" war, waren sie für mich da.

wenn sie also wirkliche freunde sind, werden sie das ganze sehr schnell vergessen und wieder mit dir in kontackt treten.

die die es nicht tuhen...sind meiner meinung nach keine freunde...sch. auf die ...es gibt sehr viele andere leute die gerne deine freunde werden möchten.

auf der arbeit würde ich übrigens auch so argumentieren...zu der person die dabei war...warum hat sie dir nicht geholfen ?

einfach zusehen wie du dich "blamierst" ist auch kein schöner zug von ihr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In eine andere Stadt ziehen wenns ganz schlimm wird oder einfach mal eine Auszeit gönnen und für paar Tage, Monate, eventuell sogar ein Jahr ein soziales Jahr machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Leben nimmt man sich nicht für einen einmaligen Ausrutscher.Jeder baut mal Mist, alle haben schon mal etwas gemacht für das man sich schämen müßte.Kopf hoch, nach einiger Zeit ist das eine Lachnummer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LieberScholli
28.10.2012, 06:03

Haste recht.
Wegen einem Ausrutscher macht man seine Familie nicht unglücklich.

0

Die Reaktion Deiner Freunde würde ich irgendwie verstehen, wenn Du immer wieder über die Stränge schlagen würdest. Es ist ziemlich übertrieben, Dich gleich zu bannen. Aber die müssten sich wieder einkriegen. Eine einmalige Aktion, bei der Du Dich völlig überschätzt, ist verzeihlich, und mit Sicherheit wird bald Gras über die Sache wachsen. So spektakulär ist doch ein Absturz in der Disco nicht, dass er nicht in ein paar Tagen vom Tisch ist.

Bei den Leuten entschuldigen, die von Deinem Exzess betroffen waren, bei denjenigen bedanken, die Dir geholfen haben, dann korrekt weiterleben, wie bisher, und zeigen, dass Du ein ganz normales Mädel bist, das eben einmal danebengegriffen hat. So wirst Du alles auf die Reihe bekommen. SO ETWAS ist wirklich schon vielen passiert. Wichtig ist, die Konsequenzen daraus zu ziehen. Du hast jetzt gemerkt, dass Du, wenn Du zu viel erwischst, eine Grenze überschreitest, bei der es kein Zurück gibt, wo Du total die Kontrolle verlierst. Also gilt ganz klar, nie mehr zu trinken, als Du normal so verträgst. Ich nehme an, dass Du nach der Alkoholvergiftung sowieso erstmal keinen Bock auf Feiern hast. Und wenn es irgendwann wieder soweit ist, einfach Kopf eingeschaltet lassen. Nutze den unangenehmen Vorfall als Warnung, wer weiß, wozu das gut war!

Und nochmals, das passiert vielen, die Welt geht nicht unter, wenn Deine Freunde sich beruhigt haben und Du Dich entschuldigt hast, werden sie das auch einsehen, oder es sind nicht Deine Freunde.

Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Echte Freunde würden dir verzeihen. du bist jetzt noch verkatert, da sieht alles doppelt schlimm aus. Laß dir das eine Lehre sein, aber wer ohne Schuld ist ,werfe den ersten Stein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke für die netten Worte! Dazu kommt noch das ich liebeskummer habe, alles auf einmal! Ich bin 25Jahre alt , nicht 27! Ich habe mich verschrieben! Ich hoffe das sich mein Zustand bald bessert!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LordRasko
28.10.2012, 06:30

Ziehe das postive aus diesem Erlebnis, du weißt deine Grenzen und du weißt, dass das keine wahren Freunde sind. Es ist schlimm erst ziemlich spät zu erfahren wer wirklich zu dir hält und wer bei einem kleinen Mucks schon die Biege macht :(

0

ist der Ruf erst ruiniert, lebt sich gänzlich ungeniert!!!
Da hilft nur eins: auswandern grins

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja eigene Schuld wenn man so was abzieht das ist auch nicht zu entschuldigen denn du hast ja so viel getrunken :( Sorry wenn es Mies klingt aber wenn wir befreundet wären und sowas passiert würde ich dich auch löschen weil es ja schon ne Aktion war

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?