Wie soll ich ihr sagen, dass ich in's Internat möchte?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie alt bist du denn? Das ist bei der Frage nicht ganz unwichtig.

Ein Internat kann ziemlich übel sein. Es kann aber auch sehr schön sein. Ich kenne jemanden der ersteres erlebt hat. Ich selber habe zweiteres erlebt.

Du solltest dir erst einmal überlegen, warum du auf ein Internat gehen möchtest. Das ständige Zusammenleben mit mehr oder weniger gleichaltrigen, die Unterbringung in 2-4 Personenzimmern (Internate mit Schlafsälen für 8+x Leute gehören der Vergangenheit an) und die Ferne von den eigenen Eltern können richtig toll sein. Aber manchmal kann einen das auch ganz schön nerven.

Bedenke, dass es verschiedene Arten von Internaten gibt. Manche sind so strukturiert, dass Schule und Unterbringung in einer Einheit stattfinden, bei anderen ist die Unterbringung komplett von der Schule getrennt (also eher eine Art Wohnheim für Schüler). Beides hat Vor- und Nachteile. Bei mir war es damals so, dass Schule und Unterbringung gemeinsam organisiert waren. War manchmal sehr gut. Aber wenn ich in der Schule was ausgefressen hatte, wussten es auch autmatisch die Betreuer in der Unterbringung (und umgekehrt. Das war dann nicht so toll :-)

Die Freizeit im Internat ist nicht unbedingt eingeschränkt, aber zumindest meist etwas straffer durchorganisiert als man das normal kennt. Da kommts drauf an was für ein Typ du bist. Wir hatten z.B. reichhaltige Freizeitmöglichkeiten von Fußball über GoKart bis zum Modellbau.
Schlafenszeiten werden jedenfalls nirgends diskutiert und Strafen meistens konsequenter als zuhause durchgesetzt. 

Wenn du dir im Klaren darüber bist, warum du gerne auf ein Internat gehen möchtest, dann weisst du auch, wie du deine Mutter fragen sollst, bzw. welche Argumente du dafür aufführen kannst.

Manche Internate bieten Ferienkurse an, in denen man speziell Unterrichtsstoff von Fächern nachholen kann, in denen man schlecht in der Schule ist. Meistens bietet das eine gute Möglichkeit mal ins Internatsleben reinzuschnuppern. Wenn du also z.B. in Mathe eine Niete bist kannst du ja erstmal schauen, ob du so einen Ferienkurs besuchen kannst. Dann weisst du auch, ob dir das gefällt bevor du dich für ein Jahr "verpflichtest".

Wenn du dazu noch Fragen hast oder allgemein zum Thema Internate kannst du mich auch anschreiben und fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist Dir eigentlich klar, dass die Unterbringung in einem Internat kostenpflichtig ist? Und diese Kosten (die nicht gerade wenig sind !) müssen Deine Eltern tragen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anonym1311
15.02.2016, 17:19

Ja das ist mir bewusst aber ich muss ja eh erst mit ihr drüber reden. Aber meine Frage war ja eigentlich WIE ich es ihr sagen soll nicht was gegen ein Internat spricht

0

1 sag es ihr einfach 2Sage ihr warum oder besser gesagt was du im Internet machen möchtest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?