Wie soll ich ihn vom Heroin abhalten?

8 Antworten

direkt abhalten wirst du ihn sicher nicht können, in dem alter meint man sowieso, dass das was man tut richtig ist und dass niemand Ahnung hat wie es einem geht. ich persönlich würde auf ihn einreden, ob er sich der Konsequenzen bewusst ist. frag ihn vll was er sagen würde wenn du an seiner stelle wärst. bitte ihn doch einfach auch für dich aufzuhören? Schlag ihm vielleicht auch eine Drogenberatung vor, zu der du eventuell mitgehen könntest? im Endeffekt muss er aber leider selber drauf kommen :/ viel Erfolg !

Eigentlich kann hier nur noch professionelle Hilfe etwas helfen.

Und ich kann deine Sorge SEHR verstehen. Trotzdem, und vielleicht sogar gerade deshalb, möchte ich dir sagen, dass manche Menschen leider nicht zu retten sind. Auch wenn diese Erkenntnis hart ist, ist sie wahr. Daher mache dich nicht damit selbst fertig.

Ein ehemaliger Jugendfreund von mir ist vor ein paar Monaten an multiplem Organversagen als Folge seines Drogenmissbrauchs verstorben. Ein paar Tage vor seiner Therapie. Ich glaube er war sogar schon entgiftet. Bin mir aber nicht sicher. Ich bin heute froh in der Jugend mit ihm gebrochen zu haben und meinen eigenen Weg gegangen zu sein. Ich wüsste nicht, wo ich selbst heute wäre, wäre ich mit diesen Kreisen in Kontakt gekommen. Das hört sich jetzt sicher herzlos an. Aber das ist es nicht. Ich denke manchmal an ihn und es tut weh. Selbst dass ich ihn über 10 Jahre nicht mehr gesehen hatte. Aber ich bin froh darum nicht mit ihm abgerutscht zu sein. Sei du auch intelligent. Steh ihm bei. Aber wenn du merkst er zieht dich (unbewusst) mit in diesen Sumpf, wende dich spätestens dann ab.

Sie braucht psychische Unterstützung und sie muss auch länger als Monate kein Drogen mehr nehme 

Was möchtest Du wissen?