Wie soll ich hierbei vorgehen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Keine guten Karten - die Arbeitszeiten (wenn sie nicht im Vertrag festgelegt sind) bestimmt der Arbeitgeber

Ergo: einen Anspruch hast Du nicht, aber vielleich diplomatisches Geschick

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was mündlich vereinbart ist, gilt zwar ebenfalls, kann aber selten bewiesen werden.

Dass du einen solchen unterteilten Dienst hast, ist natürlich unschön.

Dagegen kannst du dich aber nur wehren, indem du einen solchen Vertrag nicht unterschreibst. Das hast du aber scheinbar schon gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hocai
01.09.2016, 06:36

Unterschrieben ja, abgegeben noch nicht. Wollte ich heute .. Habe jetzt aber meine alte Stelle für gekündigt. Ja jetzt stehe ich da, wenn die da jetzt doch gegen sind..

0

Wenn der Vertrag schon unterschrieben ist kann man nichts mehr ändern.
Pausen sind gesetzlich vorgeschrieben. Die genaue Regelung ist mir aber nicht bekannt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sozialtusi
31.08.2016, 22:23

Ab 6 Stunden aRbeitszeit 30 Minuten, ab 9 Stunden 45 Minuten. Minimum. Wenn der Betrieb grundsätzlich ne Stunde Mittag macht oder auch länger, dann ist das natürlich so.

0
Kommentar von hocai
31.08.2016, 22:29

Hm okay danke dir

0

Warum unterschreibst du den Vertrag, wenn da was anderes als abgemacht drin steht?
Du hast ihn somit akzeptiert. Geändert kann nur was werden, wenn beide Parteien einverstanden sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hocai
31.08.2016, 22:28

Also abgegeben habe ich den Vertrag ja noch nicht, erst Morgen.
Also kläre ich das lieber vorher ab?

0
Kommentar von JessiHue
31.08.2016, 22:29

Das würde ich schon vorher klären. Wann hast du den Vertrag bekommen?

0
Kommentar von hocai
31.08.2016, 22:47

Finde jetzt die 25 Stunden in der Woche jetzt nicht soooo dramatisch.. Es geht um die eine Std., die von meiner Freizeit gehen..
Was soll ich dann da jeden Tag eine Std. doof rumsitzen .. Wusste seit vorgestern erst die Arbeitszeiten..
Da aber ich dann die eine Std. dann zusätzlich arbeiten möchte, sind das dann keine 5 Std. sondern dann 6 Stunden.
Der Vertrag wurde noch nicht abgegeben.

0
Kommentar von hocai
31.08.2016, 22:48

Vor 3 Wochen so

0
Kommentar von JessiHue
31.08.2016, 22:51

Und dann fällt dir jetzt erst ein, wegen den 25 Stunden zu grübeln??
Klär das morgen ab, bevor es losgeht. Was du mit deiner Pause machen kannst/sollst, ist deiner Fantasie überlassen. Ein Spaziergang, was essen, kleine Erledigungen.

0

Ich hätte die 25 Stunden gar nciht unterschrieben... War doch anders ausgemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hocai
31.08.2016, 22:31

Hab den Vertrag noch nicht abgemacht.
Besser ich kläre es Morgen vorher ab.
Hatte erst vorgestern von der Arbeitszeit erfahren.. An sich wären jetzt 25 Std jetzt nicht so dramatisch.. Nur das ich dann so doof rumsitze das nervt mich

0
Kommentar von hocai
31.08.2016, 22:49

Ok danke. 👍🏼

0

07:00 bis 10:30 und 11:00 bis 13:30 --> ich seh da keine Stunde Pause sondern nur 30 Min

Ansonsten was nichtselbstständige Arbeit angeht: 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hocai
31.08.2016, 22:31

Sorry meinte 11:30- 13:30

0

keine probezeit?

was hast unterschrieben? 25h oder 30h?

bist du springer? ist dein gehalt auch als springer?

würde aber ausgeschlafen dort hingehen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hocai
31.08.2016, 22:33

Morgen erster Tag, 6 Monate Probezeit.
Unterschrieben ja, aber noch nicht den Vertrag abgegeben, da der zugeschickt wurde per Post..
Gebe ihn morgen ab.. Denke ich kläre das erst mal lieber mit den Stunden ab und dann kann ich den Vertrag ja immer noch abgeben, weil an sich jetzt 25 Stunden wöchentlich jetzt nicht soooo dramatisch sind. Mich nervt die ganze Std. Pause die von meiner Freizeit geht..

1
Kommentar von hocai
31.08.2016, 22:33

Kein Springer.

0

Was möchtest Du wissen?