Wie soll ich es meiner Mutter sagen,wenn ich in einer Arbeit eine schlechte Note habe?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Gefühl kenne ich gut!

Meine Mutter ist richtig sauer geworden und hat erhebliche Strafen verhängt wenn ich mit ner 5 nach hause gekommen bin.

Es ist sicherlich hilfreich wenn du zeigst dass es dir nicht egal ist dass du die 5 geschrieben hast, und bestimmt auch wenn du dich bereit zeigst den Stoff nachzulernen, oder in zukunft (wenn auch nur in näherer) extra Aufgaben machst.

Und das allerbeste: bei der nächsten Klausur besser lernen damit es nicht nochmal passiert! (auch wenn das bei mir nicht immer geklappt hat, aber sieh es so: der lernstress wäre mir, wenn ich so zurückdenke, lieber als der den meine mutter mir gemacht hat :)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

du kannst mal vorher schauen, es gibt in deiner Nähe sicher Nachhilfeinstitute,  informiere dich mal wo, was die Stunden kosten ( meistens gibt es 1 oder mehrere Probestunden kostenlos)

dann sage, dass du trotz lernen nichts verstanden hast und dich gerne verbessern möchtest, und bitte sie, einen Termin bei dem Institut für dich zu machen.

Das lenkt etwas ab und zeigt, dass du engagiert bist..... aber zeigen musst du es , besser heute noch, dann kannst du ruhig schlafen.

Naja, große Freude darfst du nicht erwarten. Und sauer? Kommt halt darauf an ob du wirklich gelernt hast. Mit verheimlichen machst du die Sache nur noch schlimmer, die Note kommt eh raus. Also sag es gleich.

Ich hatte mal ne 6. Angst vor meiner Mutter hatte ich nicht. Ich glaube die war noch verzweifelter als ich. Weil sie Angst um mich hatte. WEil sie sich Sorgen gemacht hat.

Kommt mal vor. Ich habe dann Nachhilfe genommen und bin zumindest noch auf eine 4 gekommen. Aber Mathe war schon in der Grundschule immer das Fach in dem ich kämpfen musste.

Zeig es ihr und merke dir ihre Reaktion. Wenn es arg quälend für dich wird, dann fälsch die Note beim nächsten Mal auf eine 3 oder 2 so gut du kannst und wenn sie unterschrieben hat, radiere es weg bis wieder die 5 zu sehen ist. Habe ich auch einmal gemacht und es hat geklappt. xD

Dazu musste ich nur mit einem roten Bleistift die rote 5 zu einer 3 ändern und nach der Unterschrift wieder wegradieren. xD Ist aber sehr riskant und der Lehrer könnte deine Eltern informieren, falls es suspekt aussieht. Also sei gewarnt.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

und bei der Zeugnisnote kommt dann alles ans Tageslicht, du gibst tolle Ratschläge..... man muss halt auch zu einer schlechten Note mal stehen, da sind wir alle durch. Und wir leben noch.... 

4
@Grussausberlin

Eine 5 kann man beim Zeugnis dann nicht mehr erkennen. Du hattest wohl keine strengen Eltern, denn dann wüsstest du, dass solche Gedanken immer aufkommen, vor allem wenn man keine Chance hat ein Fach nur durch Lernen zu verbessern. Manchmal fehlen einem die Zeit und die sozialen Kontakte. Oder man hat keine Ahnung vom Fach.

0

Zeig es einfach. Ausrutscher passieren.

Was möchtest Du wissen?