Wie soll ich es meinem Vater erklären?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Dein Vater wird das nicht aus Jux und Tollerei gemacht haben, er hatte sicher seine Gründe, das Pferd zu verkaufen.

Bist du sicher, dass es nicht das Geld war? Weißt du denn wieviel das Pferd monatlich gekostet hat? Nur weil man sich sonst viel leisten kann, heißt das noch lange nicht, dass dann immer noch genügend Geld fürs Pferd da ist ... du kannst ja schlecht verlangen, dass die ganze Familie spart, nur damit du dein Pferd hast.

Und wenn es nicht das Geld war, dann hast du dich vermutlich nicht ausreichend um das Pferd gekümmert. Mach die Schule fertig, lerne einen Beruf und dann kannst du dir selber dein Pferd kaufen.

Überreden kann man Eltern dazu sicherlich nicht - entweder sie stehen voll und ganz dahinter oder es wird nichts. Denn sie tragen die kompletten Kosten und auch die Verantwortung, bis du 18 bist.

Das Pferd wurde sicherlich wegen der hohen Kosten verkauft, oder gab es andere Gründe? Da wird sich Dein Vater sicherlich NICHT überreden lassen, nun wieder ein neues Pferd zu kaufen... Allerdings, fragen kostet nix!

Wenn es dir so lange "egal" war, dass dein Pferd verkauft wurde, warum willst du es dann jetzt wieder? Dein Vater hatte doch bestimmt einen Grund weshalb er das Pferd verkauft hat. Und wenn es nicht das Geld war, was war es dann??

Liebe Zoepia,

wenn das mit dem Geld kein Thema war, dann hätte Dein Vater Dein Pferd nicht hinter Deinem Rücken verkauft oder Du hast Dich nie um Dein Pferd gekümmert. In einem Jahr schon mehrere Reitbeteiligungen durch zu haben lässt evtl. auch darauf schließen, dass Du Deine Meinung öfter mal änderst - was grundsätzlich nichts Schlechtes ist, bei einem eigenen Pferd, dass dann erst einmal angeschafft ist, ist so etwas aber fehl am Platz.

Mach weiter Reitbeteiligung, vielleicht findest Du eine, bei der Du lange bleiben kannst und möchtest. Wenn Du Dein eigenes Geld verdienst, dann kannst Du Dir wieder ein Pferd holen und brauchst Dir dann noch nicht einmal Sorgen darüber zu machen, dass Dir jemand DeinPferd unter dem Hintern wegverkauft.

LG Bage

sag doch, dass du bereit bist, wieder verantwortung über ein pferd zu übernehmen. du solltest den grund für den verkauf rausfinden und versuchen ihm vom gegenteil zu überzeugen :) hoffe konnte helfen ;)

Wenn du den Grund für den damaligen Verkauf kennst, wirst du seinr Antwort kennen außer es haben sich die Umstände geändert

Hast nix zu verlieren

Such dir einen Job, mit dem du das Vieh wenigstens zum Teil finanzieren kannst. Dann kannst du mit deinem Vater verhandeln.

du wirst kein pferd bekommen und es geht deinem vater um die kosten

vielleicht wenn du auf 400€ irgendwo arbeitest und die deinem vater gibst

jeden monat

frag ihn einfach mehr wie nein kann er nicht sagen

Was möchtest Du wissen?