Wie soll ich eine Absage schreiben ohne sie zu verletzen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du musst auf jeden Fall ehrlich mit dir selbst un deiner besten freundin sein. Trete ihr persönlich gegenüber, dass Thema Liebe ist sehr persönlich, dass man besser von Angesicht zu Angesicht besprechen sollte. ich kann dir nicht vorschreiben, was du zu ihr sagen sollsrt, das macht man spontan. Und wenn du willst, dass eine gute Freundschaft weiterhin existiert, dann rate ich dir: Nimm sie am Ende des Gespräches in den Arm und frage sie nur das: Freunde?

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Es ist auf jeden Fall wichtig, dass du ehrlich bist. Sowohl zu deiner Freundin, als auch zu dir selbst. Aber mach es vielleicht nicht wie ein Pflaster (schnell abziehen, dann tut‘s nicht so weh), sondern eher vorsichtiger. Sag ihr, dass du sie nicht verletzen möchtest, du aber nichts in der Hinsicht empfindest. Mach sie aber auf keinen Fall runter, ihr Mut es dir zu sagen ist ja eher bewundernswert.

Im Prinzip ist es egal, wie genau du es formulierst, wichtig ist Ehrlichkeit und Respekt auch gegenüber ihren Gefühlen.

Viel Glück:)

Akzeptiere, dass sie die Absage verletzen wird, egal wie du sie formulierst.

Ob sie dann noch mit dir befreundet sein mag, ist ihre eigene Entscheidung. Es gibt Menschen, die finden dass man nach Verliebtheit+Absage nicht mehr befreundet sein kann.

Bedanke Dich für die offene Art es Dir zu sagen. Und dass Du Dich sehr darüber freust und sie auch magst, als Freundin aber nicht liebst. Und jemanden anderen liebst.

Sag es ihr doch genau so: Du hast sie sehr lieb, aber eben nur platonisch, und dass du bereits glücklich vergeben bist.

Weiss sie nicht, dass du eine Freundin hast? Wieso?

Was möchtest Du wissen?