Wie soll ich dieses Verkehrsschild im Vorbeifahren aufnehmen können?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Tja, Mausi, meine versprochene Antwort. Nunja, vor einiger Zeit hätte ich gesagt: "Geht mich nichts an, hab die grüne Plakette." Nun sieht es anders aus. Das ist sehr verzwickt. Ich sag mal so: Auf Deine Frage ob Dein Fahrziel innerhalb oder außerhalb der Verbotszone liegt, kann ich nur antworten: Liegt sie innerhalb, hast Du Ladetätigkeit in der Zone, also ist das Schild für Dich nichtig. Wenn dann müßtest Du fragen: Führt meine Route zu meinem Ziel, das außerhalb der Zone liegt, durch die Zone? Da kommt es jetzt immer mehr auf die vorrausschauende Planung an. Früher ist ein LKW-Fahrer einfach gefahren, aber in der heutigen Zeit, einer Zeit des schnellen technischen Wachstums, ist der "Job" LKW-Fahrer immer mehr ein Multimedia-Arbeitsplatz. Telefon, Fleetboard, SMS auf Boardcomputer, usw. Der Arbeitsplatz LKW wird immer mehr dem technischen Fortschritt unterworfen und früher hat Dispo gesagt: Fahr da hin. Wie war Dispo egal. In der heutigen Zeit wird auch Dispo immer mehr eingebunden und mehr verpflichtet. "Die Disposition und/oder die Geschäftsleitung hat die Touren der Fahrer so zu planen, daß die Fahrer den Vorschriften und Regeln Folge leisten können" heißt es ja immer so schön. Und genau das, glaube ich wird dann auch der Kontrollbeamte sagen: "Hättest Dich halt vorbereiten müssen." Es ist ja auch so, daß Du Dir Deine Route auf Brücken, Unterführungen, Engstellen und Beschränkungen richten mußt. Du kannst ja auch nicht verlangen, daß zwischen A3 und A45 sämtliche Spitzkehren in Dörfern, Bahnfgleise und Brücken und Gewichtsbeschränkungen und Anwohnerstraßen vom Westerwald ausgeschildert werden (mit Umfahrungen versteht sich). Stell Dir dieses Verkehrsschild dann mal vor. Das wär ein Roman......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mausi2548
23.06.2011, 02:33

Danke für Deine Antwort. Ich stelle mir grad einen Roman in Blech gestanzt vor. Du weißt ja, daß ich gerne lese. Ich könnte dann das Schild in meiner 9-stündigen Pause lesen. Das würd die Dispo sicher auch erfreuen.... ;-)

0

**Die B 10 bleibt zur Durchfahrt durch Stuttgart in ganzer Länge offen, weil Stuttgart keine leistungsfähige Nord-Ost-Umfahrung hat. **

Durchkommen tust Du trotzdem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mausi2548
02.07.2011, 04:13

Es geht ja nicht ums Durchkommen, sondern darum, woher ich wissen soll, ob mein Ziel innerhalb des, für den Durchgangsverkehr, gesperrten Gebietes liegt und ich somit dort fahren darf, oder ob es außhalb ist.

0

von welchem schild redest du genau??? da steht doch daneben dass das ein lkw durchfahrtsverbot ist.. wo ist das problem??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mausi2548
23.06.2011, 00:57

Von dem Schild, auf das die A 8, die A 81, die B 313, die B 10, die B 14, die B 29 und die B 27 eingezeichnet sind.

Leider kann ich das Schild nicht in den Text kopieren - nur die ganze Seite. :-(

Es geht auch nicht darum, durch Stuttgart zu fahren, sondern darum, in welchem Teil von Stuttgart ich laden kann, ohne Bußgeld zu bezahlen und welche Straßen außerhalb des Durchfahrtsverbotes liegen.

0

Alle Straßen außer die A8, A 81, B10, B27, B14/29, B313 darfst du nur dann befahren über 3,5t wenn du dort irgendwo etwas anlieferst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mausi2548
23.06.2011, 01:32

Das ist mir schon klar. Nur, wie soll ich im Vorbeifahren wissen, ob ich jetzt innerhalb der "Sperrzone" anliefere, oder ein oder zwei Straßen außerhalb?

0

Was möchtest Du wissen?