Wie soll ich diese Wunden verdecken?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

freaky, Du schreibst, dass Du Dich seit 4 Jahren ritzt und dass Deine Oberschenkel und Arme voll sichtbarer Narben sind - und dass er dies bereits gesehen hat und daher über Dein "Thema" Bescheid weiß.

Dass Du ihm gesagt hast, Du hättest das mittlerweile im Griff, ist sehr verständlich. Erkläre ihm, warum!

Du möchtest aufhören und hattest deshalb auch schon Therapie, aber bisher hat da offenbar keine ausreichende Hilfe stattgefunden - oder Du hattest womöglich einfach nicht die richtige Therapeutin oder Therapieform. Da gibt es immer mehrere Möglichkeiten... und auch eine gewisse Reife und Reflektionsfähigkeit gehört dazu, um mit einer Therapie letztlich erfolgreich zu sein. Daher: Starte eine neue! Du hast Dich inzwischen weiter entwickelt!

Therapie ist kein Hinweis darauf, dass da jemand blöd oder weniger interessant, weniger liebenswert oder attraktiv ist, im Gegenteil! Therapie ist etwas für die reiferen Leute, die sich mit ihrem Leben auseinandersetzen wollen - und: sie fordert Intelligenz und Mut! Beides hast Du in der Vergangenheit bereits bewiesen - und dass es noch nicht "gefunkt" hat, heißt nicht, dass eine weitere Therapie also "hoffnungslos" wäre!

Ich denke, Du solltest unbedingt am Wochenende offen mit Deinem Freund reden, denn Du WIRST das jetzt nicht so schnell in den Griff bekommen, das wird nicht funktionieren! Wenn Du für diese Wunden nun eine Ausrede hättest (und die wird es nicht geben, denn er ist nicht blöd!), dann wird er aber demnächst wieder neue Wunden sehen. Du wirst nicht drum herum kommen, ihm zu sagen, wie es bei Dir aussieht.

Er ist alt genug, sich mit Deinem Problem auseinander zu setzen - und er weiß es ja generell bereits, das ist doch eine gute Basis für Dich! Wenn Du es tarnen, ihn belügen und die Sache verleugnen willst, gerätst Du dermaßen unter Dauerdruck, dass dies schon wieder ein Grund zum Ritzen wäre. Tu Dir das nicht an, das wird ein Teufelskreis, ein Hemmnis, das sich bei jeder eurer Begegnungen bemerkbar machen wird! Es wird auch nicht funktionieren!

Letztlich könnte ihn (wesentlich mehr als das Ritzen selbst) die Tatsache stören und abschrecken, dass Du bereit wärst, ihn permanent anzulügen. Starte diese Beziehung nicht, indem Du ihm gezielt Dinge vormachst, die nicht der Wahrheit entsprechen. Auch nach 4 Jahren und Therapie ist die Sache bisher nicht vollständig in den Griff zu bekommen, das wird nun mit purem Willen oder mit Angst so schnell auch nicht gelingen. Setz Dich hier bitte keinem Druck aus, der für Dich dann voll nach hinten losgehen würde.

ZU jeder jungen Liebe gehören auch Missverständnisse, Traurigkeiten, Enttäuschungen und Unsicherheiten. Da wird es mit der Zeit auch Konflikte und Auseinandersetzungen, Kritik oder Frust geben - und Verlustängste. Alles Situationen, in denen Du dann ritzgefährdet sein würdest.

Solange Du das Problem noch nicht an der Wurzel packen kannst (und das Hauptproblem ist nicht SVV, dies ist nur ein SYMPTOM, das das darunter liegende Problem zum Ausdruck bringt), kannst Du hier Deinem Freund nichts versprechen - und musst Du auch nicht! Er muss wissen, was los ist - und dass es passieren kann, obwohl Du es nicht willst. Du solltest mit ihm darüber reden.

Es kann Dir sogar helfen, wenn er es weiß. Weil ihr dann jederzeit darüber reden könntet und Du - sollte eure Beziehung sich als wertvoll und vertrauensvoll erweisen - womöglich auch diese Beziehung für Dich nutzen kannst, um daran stärker und selbstsicherer zu werden. Das wirst Du aber nicht, wenn Du Dich zwingst, ihm gegenüber mit einer ständigen Unwahrheit zu leben und ihm etwas vorzumachen.

Sei mutig und hab ein wenig Vertrauen, es ist ok. Du bist nicht das einzige Mädchen mit diesem Problem - und auch die Jungs wissen heute, dass so etwas unter den Mädchen relativ oft vorkommt.

Jeder Mensch hat Stärken und auch Schwachstellen in seinem Leben - die man aber mit der Zeit überwinden kann und wird. Du musst nicht perfekt sein, für niemanden. NIEMAND muss oder könnte das, wir alle nicht. Auch Dein Freund würde das nicht schaffen. Und das ist völlig in Ordnung. Aber ohne Aufrichtigkeit kann sich kein echtes Vertrauen entwickeln, daher ist sie als Basis für euch beide absolut wichtig. Alles Liebe für Dich!

freaky321 28.11.2013, 17:15

Vielen vielen Danke für die Mühe und die tolle Antwort!

Du hilfst mir ehrlich gesagt grad wirklich.... :)

1
EntertainerNRW 28.11.2013, 18:35

Mein Technikerin hatte diese Probleme auch ... Nach mehreren Anläufen und professioneller Therapie hat sie die die Sache im Griff ...

2
MissMarplesGown 28.11.2013, 19:03
@EntertainerNRW

...was zeigt, dass man sich auf keinen Fall entmutigen lassen sollte - auch nicht nach einigen Versuchen! :-)

2

du musst es ihm sagen! wenn du ihn liebst und er dich, dann wird das schon. am besten du sagst auch gleich, wie sehr du damit zu kämpfen hast, es ihm überhaupt zu sagen, und dass du total angst hast ihn zu verlieren deswegen. erkläre ihm auch, dass das nicht heißt, dass du total gestört bist. falls du die narben verdecken willst sind armbänder immer super. mach immer schön wundcreme drauf, dann gehts schneller und sauberer weg :) viel glück, und wenn das nicht aufhört, such dir hilfe bei einem therapeuten. das bringts wirklich.. hat vielen geholfen.

freaky321 28.11.2013, 14:00

dankeschön....! :)

0

verstecke nichts, das ist ja ein teil von dir, entweder er liebt dich und hilft dir damit oder er ist es nicht wert und du kannst ihn eh in die tonne kloppen. aber geh offen damit um. verstecken macht das nicht besser sondern schlimmer, weil du ja dann was von ihm verheimlichst

Viciwilbury 28.11.2013, 13:55

du musst damit offen umgehen, gerade ihm gegenüber! das ist für ihn auch nicht toll, aber lügen ist schlimmer, er wird das schon verstehen wenn du es ihm erklärst und mit ihm redest

1

Er wird es sicher bemerken. Du solltest ganz dringend zu einem Arzt gehen.

Aber ich hab Angst dass er denkt ich bin krank oder gestört wenn er bemerkt dass ich mich selbstverletze............natürlich denkt er das, WEIL du krank bist. Stehe zu deiner Krankheit und lasse dich behandeln.

freaky321 28.11.2013, 13:56

Ich komm damit alleine klar.

Ich war schon 3 Jahre lang bei Psychololgen und Therapien. Aber das hilft alles nichts. Ich muss das selbst schaffen.

0
swissss 28.11.2013, 14:05
@freaky321

dass du hier frägst, zeigt eben, dass du NICHT ALLEIN klar kommst, du suchst jetzt einfach hier anonym Hilfe, aber hier kann dir niemand helfen. Geh zum Arzt.

1

Steh dazu und warte ab , wie er reagiert !

freaky321 28.11.2013, 13:51

Davor hab ich aber Angst... Ich wollte es ja nicht wieder tun. Es ist tranceartig passiert.... Ich wollte damit eigentlich wirklich abschließen. Diesen Ausrutscher soll er nicht bemerken...

0

Ritzen ist auch eine psychische Störung! Sozusagen eine Persönlichkeitsstörung! Und sowas versteckt man nicht sondern man ist EHRLICH! Kennste das Wort?? Er wird es eh irgendwann sehen! Also sag es besser JETZT!

MissMarplesGown 28.11.2013, 13:58

sondern man ist EHRLICH! Kennste das Wort??

Es geht hier nicht um "Unehrlichkeit" und "Lüge", sondern um Scham - und um Angst vor persönlichem Abgelehnt-Werden.

6
CloudNumber7 28.11.2013, 14:02
@MissMarplesGown

Na und? An den Oberschenkeln wird es irgendwann zwangsläufig sehen und besser man ist EHRLICH und sagt es von ANFANG AN! Denn ich kann mir vorstellen das er das nicht tollen finden wird wenn er bemerkt das er BELOGEN wurde! Sie muss lernen zu ihrer psychischen Krankheit zu stehen!

0
freaky321 28.11.2013, 14:03
@CloudNumber7

Wieso belogen?... Ich hab ihm doch nicht gesagt dass ich es NICHT tue....

Als ich ihm gesagt hab dass ich das hinter mir gelassen habe hab ich das ja auch wirklich geglaubt.... Habe nicht geahnt dass das wieder passiert...

0
CloudNumber7 28.11.2013, 14:20
@freaky321

Das ist wie Alkoholabhängigkeit . Man kann in einer Entzugklinik gewesen und trocken sein über Jahre. Dann passiert was und dann kann es passieren das man wieder zum Alkohol greift! Such dir lieber Alternativen die keine Narben hinterlassen! Suche nach SKILLS!

0
MissMarplesGown 28.11.2013, 15:30
@CloudNumber7

Na und?

  1. Ich moniere hier Deinen Stil und Deine mangelnde Sensibilität in Deiner Antwort. Selbstverständlich ist Ehrlichkeit in der Beziehung ein wichtiges Thema - aber hier geht es um eine psychische Störung - die mit sich bringt, dass ausgerechnet das VERTRAUEN, das für Ehrlichkeit in einer solchen Situation so dringend notwendig wäre, hier gar nicht vorhanden ist.

2) Eine kleine Persönlichkeitsstörung in der Pubertät mit einer stoffgebundenen Sucht zu vergleichen ist sachlich gesehen Blödsinn und geht daher am Problem vorbei. Alkoholiker bleiben ein Leben lang Alkoholiker, auch wenn sie 25 Jahre trocken sind. SVV als Teenager kann man mit etwas mehr Reife und persönlicher Entwicklung sowie innerer Stabilisierung vollständig überwinden.

1
Schlaui 28.11.2013, 15:43
@MissMarplesGown

@CloudNumber7 du schwebst anscheinend auf Wolke 7. Schön, dass das Leben so einfach ist und es noch einfacher ist mit dem ritzen aufzuhören. Wenn du so gut über dieses Thema Bescheid weißt, solltest du auch wissen, dass man sensibel daran gehen muss. Deine Worte können mehr auslösen als du denkst.

@freaky321, makeup kann vieles gut abdecken... Ich weiß nicht wie er reagiert hat, als du ihm das erste Mal davon erzählt hast, aber vielleicht ist er gerade die Person die dir am besten helfen kann.

0
MissMarplesGown 28.11.2013, 19:09
@zuckerschnute9

Wenn die Bedingung für das eine wäre, dass das andere vorhanden ist - und dieses "andere" aber erst durch therapeutische Arbeit überhaupt aufgebaut werden müsste... dann hat @freaky in Bezug auf "Ehrlichkeit" in dieser speziellen Sache aber ein zur Zeit nicht allzu gut lösbares Problem.

0
dass du hier frägst, zeigt eben, dass du NICHT ALLEIN klar kommst, du suchst jetzt einfach hier anonym Hilfe, aber hier kann dir niemand helfen. Geh zum Arzt.

Stimmt schon.

Was möchtest Du wissen?