Wie soll ich diese Textstellen deuten?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

a) Da könnte man interpretieren, dass die Kinder quasi im selben Boot sitzen. Auffällig ist auch, dass die Kinder im Garten stehen, auf dem Schlitten sitzen, aber die Geschichte Schlitten fahren heißt. Dieser Stillstand findet sich auch am Anfang der Geschichte: da geht nichts voran, da passiert nicht wirklich etwas, insbesondere kein gemeinsames Schlittenfahren. 

b) Die Rückgabe erfolgt, ohne dass der Vater irgendetwas zur vorherigen Wegnahme gesagt hat oder die Rückgabe gefordert hat. Ihm ist ja nur wichtig, dass keiner brüllt. Ob jetzt seine Gegenwart die Rückgabe verursacht hat oder ob das größere Kind von selber zur Besinnung gekommen ist, dass es das beste ist, bleibt offen. Es bleibt aber ein Gefühl, dass das ältere Kind am vernünftigsten von allen drei Beteiligten handelt.

c) Der Bach kommt ganz am Anfang vor und ganz am Schluss der Geschichte. Er scheint erst keine Rolle zu spielen - aber am Schluss wird wieder darauf Bezug genommen und dann spielt er eine wichtige Rolle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man muss den Text kennen, um die Sätze deuten zu können. Vielleicht ist der Schlitten und auch der Bach ein Symbol. B) könnte eine Moral sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?