Wie soll ich dies bei meiner Bewerbung formulieren?

5 Antworten

Zu 1: "Ich befinde mich derzeit im zweiten Jahr zum Fachabiitur. Um dieses erfolgreich abzuschließen, bedarf es im dritten Jahr entweder eines freiwilligen sozialen Jahres (FSJ) oder dem Beginn einer Ausbildung. Sollten Sie mir eine Ausbildung zum XXX in Ihrem Unternehmen ermöglichen, hätte ich nach dem ersten Lehrjahr das Fachabitur erfolgreich bestanden."

Ich kann nicht beurteilen, ob Deine Aussage rechtlich korrekt ist. Mein Text soll ausschließlich ein Vorschlag zur Formulierung sein.

Zu 2: Ja, bis dahin hast Du mit dem Realschulabschluss die mittlere Reife erreicht. Das ist Dein derzeitig höchster Abschluss.
Wenn die von Dir geplante Ausbildung das Fachabitur voraussetzt, dann wäre es eine Frage der Kulanz, Dich ohne abgeschlossenes Fachabitur zu dieser Ausbildung zuzulassen.

Gruß Matti

Derzeit befinde ich mich in den letzten Zügen des 2-Jährigen, schulischen Teils meines Fachabiturs.

Anschließend werde ich als praktischen Teil noch ein freiwilliges, soziales Jahr absolvieren.

Allerdings besteht auch die Möglichkeit, das fachpraktische Jahr in einem Unternehmen als Teil der Ausbildung abzuschließen. Diese Möglichkeit würde ich gerne nutzen und strebe deshalb eine Ausbildung in Ihrem Unternehmen an.

 

So ungefähr?

ist nicht ausgereift aber vielleicht hilft es ja trotzdem.

 

Gruß

Du absolvierst gerade dein Fachabi und brauchst ein praktisches Jahr zur Vollendung. Das gibst du so einfach an. 

Du bewirbst dich mit deinem theoretischen Fachabitur.

Vielen vielen dank!!!

0

Was möchtest Du wissen?