Wie soll ich die Angst vor häuslicher Gewalt ansprechen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Redet mal über Eure Vorstellungen und Ängste in Bezug auf die Beziehung. Beschreibe einfach mal Dein Horrorszenario, schau, wie sie darauf reagiert. Vermutlich wird sie erst mal nichts sagen können, weil sie von dem Thema überrumpelt wurde. Überlegt dann gemeinsam, wie man so etwas verhindern könnte, was man konkret tun kann, wenn einer in der Beziehung gewalttätig würde - an wen man sich wenden könnte, wie man sich schützen könnte - besprecht Regeln für das Zusammenleben, z.B. auch, wie ihr Frust und Wut in der Beziehung ansprechen würdest. Irgendwann wird jeder mal frustriert sein über die Beziehung oder den anderen, das ist ganz normal, nur muss man wissen, wie man damit umgeht, sowohl als derjenige, der eher ängstlich ist als auch als derjenige, der eher schnell frustriert wird, vielleicht rumschreit, aber das gar nicht bedrohlich meint.

Wenn Du vorher Gewalterfahrungen in anderen Beziehungen oder im Elternhaus oder so hattest, solltest Du das ansprechen. Damit erklärst Du ggf. Reaktionen, die Deine Freundin sich sonst eher nicht erklären kann (dass Du vielleicht bei bestimmten Themen oder "Regungen" - wenn sie lauter wird oder mit den Händen fuchtelt, als ob sie ienen schlagen würde etc. - handlungsunfähig und stumm wirst. Das könnte sonst nämlich bei ihr auch zu Frustration führen, weil sie es als Abblocken verstehen könnte.

Wenn Du gar nicht REDEN kannst, schreibe das Thema ganz oder stichpunktartig auf, gib ihr den Zettel, beschreibe das Problem, sage, dass das Thema besprochen werden muss, Du aber ggf. Probleme hast, es laut in einer Sitzung zu besprechen und etwas Zeit oder einen Vermittler (Freund/in oder Psychologe etc.) brauchst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mihailey
17.05.2016, 20:40

Allgemein haben wir schon darüber gesprochen, sie weiß auch, dass mein Ex mich verprügelt hat. Sie weiß alles, bis auf die Tatsache, dass ich Angst vor ihr habe, wofür es eigentlich keinen  Grund gibt, sie ist zwar stark, aber sehr sanft, sie hat mir nie weh getan oder mich angeschrien. Sie ist immer ruhig.
Ich habe Angst ihr zu sagen, dass ich Angst habe. Ich will sie nicht beleidigen

0

Ich nehme mal stark an dass du ihr als Mann sowieso körperlich überlegen bist. Kein Grund zur Sorge, kommt extrem selten vor dass eine Frau ihren Mann misshandelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mihailey
17.05.2016, 20:43

Also erstens ist das nicht wahr. 
Zweitens bin ich eine Frau, darum habe ich (w) dazu geschrieben.
In homosexuellen Partnerschaften kommt Gewalt bis zu 3x so häufig vor.

0

Was möchtest Du wissen?