Wie soll ich dem Lehrer gegenübertreten der nun von depressionen und svv weiß?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Tun, als wenn nichts wäre. Wenn Du losweinen mußt, dann tust Du das. Fertig. Du hast ein Recht auf deine Gefühle und wenn nix mehr geht, dann weinst Du eben.

 Du kannst alternativ, wenn der Druck zu groß wird, auch einfach wortlos rausgehen, vor die Klassentür. Der Lehrer wird Dir schon folgen und fragen, was los ist.

Wenn es Dir schwerfällt, ihm in die Augen zu schauen, fixiere den Punkt zwischen seinen Augen, an seiner Nasenwurzel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann geh aus dem Unterricht (so mach ich das). Wenn ich dann das Gefühl hab es geht wieder (kein Zittern mehr, kein Heulkrampf etc.) geh ich wieder in den Raum und mache weiter im Unterricht. Sprich ihn anosntsen in der Pause oder so mal an.

LG:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Während des Unterrichts ganz normal wie sonst auch.

Wenn du merkst, dass der Druck zu groß ist, frag ob du kurz rausgehen darfst, er weiß ja Bescheid und wir sich um dich kümmern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, wenn es Dir so schlecht geht solltest umgehend stationar in eine Psychosomatische Fachklinik geht, der Leidensdruck ist bei Dir viel zu hoch !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?