Wie soll ich das seiner Mutter sagen?

10 Antworten

Sag ihr einfach dass er sich in die hosen gemacht hat, du es aber erst gemerkt hast als er schon geschlafen hat oder so.
Ich weiss die frage ist schon länger her, aber vielleicht fürs nächste mal.
Wenn das nochmal passiert, wechsle ihm einfach direkt die hosen!
Lg

Sag der Mutter einfach, dass er in die Hose gemacht hat. Sie wird es ja beim waschen bemerken was es war, wenn es dir so unangenehm ist darüber zu sprechen. Hast du alles sauber gemacht? Hat er was dazu gesagt oder geweint?

Ja ich hab alles sauber gemacht und nein er hat nicht geweint, mir schien es so als ob es ihm egal war...

0

Du passt auf ein Kind auf, dessen Alter du nicht weißt? Und er macht sich in die Hose und du wickelst ihn nicht oder ziehst ihn nicht um? In dem Alter brauchen fast alle Kinder zumindest nachts noch Windeln. Ich weiß schon, warum Kinder als Babysitter völlig ungeeignet sind. Sorry, jetzt weniger gegen dich als gegen die Eltern gerichtet

Seit wann und warum hat man eigentlich kurze Hosen als typische Kinderkleidung abgeschafft?

Früher durften Kinder nur kurze Hosen tragen. Erst zur Konfirmation haben sie ihre erste lange Hose erhalten.

Heutzutage sieht man fast nur noch junge Männer in kurzen Hosen. Kinder nur, wenn es ganz extrem heiss ist. Und selbst dann sind es nur so alberne 3/4-Hosen.

Dabei habe ich gehört, dass die Kurze Hose als Kindheitssymbol eine jahrhunderte alte Tradition war.

Seit wann eigentlich nicht mehr? Und warum hat man das abgeschafft?

Die Kinder werden heute von überfürsorglichen Müttern eingekleidet: Schon bei bewölktem Himmel wird eine lange Hose angeordnet. Früher waren die Kinder viel abgehärteter als heute und wurden selten krank.

...zur Frage

Windeln für den Sohn nur aus Bequemlichkeit?

Ich muss euch um Rat fragen, weil ich nicht weiß, was ich machen soll. Also: Ich war gestern mit unserer Nachbarin und ihrem Sohn shoppen. Sie ist ein bisschen älter als ich - Ende 20. Ihr Sohn müsste so 6-7 Jahre alt sein. Ich weiß nur, dass er dieses Jahr hätte eingeschult werden sollen, aber zurückgestellt wurde. Ich kenne die beiden nicht so gut, weil wir erst seit kurzem hier im Haus wohnen. Um so toller fand ich es, mit beiden shoppen zu gehen. Ich habe mich super mit ihr verstanden und der Sohn war super lieb. Nur einmal hat er ein bisschen gequengelt, sagte, er müsse aufs Klo. Sie hat ihn irgendwie ermahnt, hab das nicht ganz mitbekommen. Und dann war das kein Thema mehr. Tja, und jetzt haltet euch fest: Ganz zum Schluss haben wir noch nach Hosen für den Jungen gesucht. Wir haben das so gemacht, dass die sie mit dem Kleinen in die Umkleide gegangen ist und ich die Hosen geholt habe. Und als ich einmal was reinreiche, sehe ich doch, dass der Junge Windeln anhat. Ich hab gedacht, ich seh nicht richtig. So ein großes Kind in Pampers! Ich habe meine Nachbarin auf dem Heimweg kurz drauf angesprochen - möglichst diskret, damit er nichs mitbekommt. Sie sagte nur, er habe eine schwache Blase. Um überhaupt etwas in Ruhe machen zu können, ziehe sie ihm eben ab und zu Windeln an. Ich weiß jetzt nicht, wie ich mich verhalten soll? Bin selbst kinderlos und will mir nichts anmaßen?!

...zur Frage

Warum dürfen Männer in Discotheken keine kurzen Hosen tragen?

Junge Männer sieht man in der Stadt am häufigsten von allen Personengruppen in kurzen Hosen. Nur in der Disco ist genau das Gegenteil der Fall. Warum darf man als Mann mit kurzen Ärmeln in die Disco, mit kurzer Hose aber nicht? Wo ist denn da der Unterschied?

...zur Frage

Beine zu dünn junge

Bin männlich und finde meine beine zu dünn. Die kurzen hosen stehen immer so weit weg... Wie kann man sie dicker machen z.B. training?! Bin auch sehr sehr dünn

...zur Frage

Wieso hat er mich so beobachtete?

Also wir waren im dm und ich hab so mit meinem kleinen Neffen gespielt dabei gelacht usw. Als ich aufgeguckt habe stand da ein Junge in meinem Alter mit seiner Mutter. Die Mutter war grad dabei sich was anzugucken und er hatte mich beobachtet. Wieso wohl?

...zur Frage

Was löst es aus, wenn ein Junge bis zu seinem 7. Lebensjahr in Windeln gesteckt wird und aus dem Fläschchen trinken muss?

Von einem bekannten, jungen Mann habe ich Erschreckendes erfahren. Er vertraute mir an, dass er von seiner Mutter bis zu seinem „sechsten, siebten" Lebensjahr in Windeln gesteckt wurde und aus dem Fläschen getrunken hat. Das hat mich sehr schockiert. Er erzählte mir, dass er in der Verwandschaft „der kleine Junge" war. Denn seine Geschwister starben innerhalb weniger Tage nach der Geburt. Und somit blieb er „der kleine Junge". Ich persönlich empfinde es als eine Schande, den Jungen sowas anzumuten. Nach einigen Stunden, während ich ihm die Ärmel hochkrämpelte, weil er die Hände voll hatte, erzählte mir der junge Mann, dass er es mag, wie ein Kleinkind behandelt zu werden. Und jetzt, wo ich 1 und 1 zusammenzähle, kommt mir das sehr spanisch vor und frage mich, ob er irgendwelche Vorlieben hat. Am liebsten würde ich die Zeit zurück drehen und ihm aus der Patsche helfen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?