wie soll ich das meinen eltern erklären..f?

14 Antworten

Sei ein Mann und stehe dazu. Wenn du wiederholen musst dann ist es halt so. Die einen erwischt es früher die anderen später. Schau doch mal wie viele Studienabbrecher es gibt dann weißt du was ich damit meine. Die wahre Kunst eines Kriegers ist nicht eine Schlacht zu verlieren sondern nach einer verlorenen Schlacht aufzustehen und weiterzukämpfen um doch noch zu gewinnen! Ich kann dir ein paar Tipps geben wie du die Schule leichter überleben kannst:

  1. Professionelle Nachhilfe in den Problemfächern (kostet aber auch etwas)
  2. Wenn dir deine Klasse gut gesinnt ist und nett bzw. sozial zu dir fragst Klassenkollegen die deine Problemfächer super beherrschen um kostenlose Nachhilfe. Wenn sie dich mögen werden sie dir schon helfen wenn nicht musst du halt die Lehrer selber in deiner Schule fragen ob sie Förderkurse in deinen Problemfächern anbieten (das gab es bei manchen Hauptfächern an unserer Schule damals).
  3. Ansonsten fragst du Studenten ob sie dir helfen können aber die werden meistens Geld verlangen aber was ist dir wichtiger? Dein Taschengeld oder dein Abschluss.
  4. Dann gäbe es noch die Möglichkeit deinen Lehrern um Kulanz zu bitten und ob du eine zusätzliche Leistung wie freiwilliges Referat oder so machen kannst um am Endjahreszeugnis (Abschlusszeugnis der 10. Klasse) noch wenigstens einen Vierer in den Problemfächern zu bekommen. Du willst ja nur durchkommen und keine Einser. Normalerweise sind die Lehrer in der Mittelstufe noch kulanter, weil es nicht weltbewegendes ist. Ist ja kein Masterstudium von daher :) .
  5. Du schwänzt unwichtige Schultage um in dieser Freizeit gezielt auf die Klausuren dich gut vorbereiten zu können (nenne ich auch gerne taktisches schwänzen oder Unibetrieb). :D
  6. Im äußersten Notfall schummeln

Wenn du dich bei jeder NIederlage umbringen willst, dann dauert dein Leben nicht lang.

Wenn du also schulisch Mist gebaut hast (ich nehme mal an, mehr durch Faulheit als durch Dummheit), dann stehe zu deinem Fehler, wiederhole die Klasse oder geh ein Schuljahr nach unten und streng dich beim zweiten Versuch besser an!

Die meisten Eltern kommen besser mit einer solchen Botschaft zurecht, wenn sich das Kind Gedanken über die Konsequenzen und seine Zukunft gemacht hat. Und die meisten Eltern werden es auch verkraften, wenn ihr Kind mal eine Ehrenrunde dreht.

Hinzufallen ist keine Schande. Liegenbleiben ist eine. Also steh wieder auf!

Wo waren deine Eltern im Laufe des letzten Jahres, als du schlechte Noten geschrieben hast? Haben sie das nicht unterschreiben müssen? Hätten sie dir nicht helfen können? Haben die Lehrer nicht mit ihnen auf Sprechtagen gesprochen?

Deine Eltern waren auch mal jung und sicher auch nicht immer in allen Fächern in Top-Form.

Dann wiederhol das Jahr einfach und streng dich mehr an.

Einfach so alles hinwerfen, nur weil das erste große Lebenshindernis ansteht, ist absolut keine Lösung. Gegen Faulheit gibt es Mittel. Und gegen schlechte Noten auch.

kann man in einem monat in der schule besser werden? :(

hallo. Also ich bin gerade nicht die schlauste aus der klasse aber ich habe schon gute noten. nur die vierern aus den nebenfächern möchte ich noch bis zu den zeugnissen verbessern. die zeugnisse kriegen wir bis ende januar zurück. Kann ich wenn ich mich anstrenge noch gute noten haben? und wenn ja wie? :(

...zur Frage

Eltern schlechte Note erklären

Hallo,ich bin relativ schlau in der Schule,und meine Eltern regieren sehr schlimm wenn ich eine schlechte Note hab,ich Schätze dann mal 1 Jahr Hausarrest oder so :-( und ich hab eine 6!!!!! We kann ich meinen Eltern die schlechte Note erklären,ohne dass ich Ärger kriegen,und Unterschrift fälschen? Ich bin doch nicht dumm!!!! Naja könnt ihr mir eventuell helfen?

...zur Frage

Wie soll Ich meinen Eltern eine 4 in einer Klassenarbeit erklären?

hallo ihr...

ich habe heute meine Klassenarbeit im Wahlpflichtfach Mathe-Physik wieder bekommen und es war enttäuschenderweise eine 4 obwohl ich soviel gelernt habe :-(

Meine Eltern erwarten in dem Fach recht viel, da mein Vater Physik studiert hat....

Naja, und nun weiß ich nicht wie ich die Note meinen Eltern erklären soll :-(

dann heißt es wieder ich würde zuviel vor dem Computer sitzen und ich hätte nicht wirklich gelernt... dann würden sie mir mein Handy usw. wegnehmen :/

naja wisst ihr wie ich meinen Eltern die Note erklären soll ??

danke :-)

...zur Frage

Schule nicht schaffen, wie Eltern erklären?

Hey!
Meine Eltern haben heute einen Brief bekommen dass ich(15) in zwei Fächern negativ sein werde und auch viele 4er habe. Meine Eltern wussten dass ich vl in einen fach negativ bin. Leider muss ich sagen dass es auch nicht die ganz richtige Schule für mich ist (Informatik). Jetzt weiß ich nicht wie ich das meinen Eltern alles erklären soll. Soll ich die Nachprüfungen im Herbst probieren. Schule wechseln? Mir fällt aber keine ein, welche mir gefallen könnte. Oder halt arbeiten. Ich weiß nicht mehr weiter. Meine Eltern wären ja fast für arbeiten was ich glaube. Ich fürchte mich aufjedenfall schon wenn ich heute heim komme.
Danke im Voraus!

...zur Frage

Wie sollte man im Vorstellungsgespräch schlechte Noten erklären?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?