Wie soll ich das meinen Eltern erklären das ich meine Ausbildung abbreche?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

joa, du kannst sie Abbrechen, aber mach dir Gedanken über eine Alternative, dann kann man den Schock besser aufnehmen,das ist wie bei schlechten noten, Ich hab ne eins in Mathe aber ne 4 in Deutsch, da ist es dann nicht mehr so schlimm :DD
vlt machst du einfach weiter schule, oder machst jetzt ein Auslandsjahr oder ein paar Praktika, mach was dir spas macht, denn man lebt nur einmal :)


Ach und noch was, Mach einfach einen Realschulabschluss auf einem Wirtschaftsgymnasium da kommst danach auch ins Büro, falls du das noch immer willst, oder in eine Bank usw. :D 

Hast du denn schon einen Plan, wie es weitergehen soll? Eine Zusage von einer weiterführenden Schule oder einen neuen unterschriebenen Ausbildungsvertrag, zum Beispiel. ;) Das macht die Argumentation leichter, deine Eltern haben sicherlich keine Lust, dich ewig durchzufüttern. Wenn du jetzt erstmal "ausbildungssuchend" sein willst, dann landest du in irgendwelchen Berufsschulklassen, die erst recht keinen Spaß machen.

In deinem Alter müssen die Eltern die Kündigung mitunterschreiben. Ich würde dir eine Kündigung nur genehmigen, wenn du eine andere Lehrstelle vorweisen kannst. Was willst du ohne Lehrstelle machen? Bis nächstes Jahr rumgammeln. Such dir eine andere Ausbildungsstelle, dann kannst du diese kündigen!

Was möchtest Du wissen?