Wie soll ich das Löten?

 - (Computer, Technik, Technologie)

3 Antworten

das kabel wird einfach außen an dem metallbecher irgendwo festgelötet. es ist der minuspol...

lg, Anna

Am Metallbecher außen. Der Fußkontakt (plus) ist ja dran... Der gesamte Außenbecher ist Minus...

Scheint Elko zu sein, der Rat ist richtig. Da das anlöten am Blech rel. schlecht haftet, kratze die Stelle erst mit einer Messerspitze an.

0
@Schorsch050950

Ne, 12V-KFZ-Buchse. Hat er ja geschrieben. Ein AC-DC-Autoadapter. Also 230V AC auf 12V Autosteckdose....

0
@RareDevil

Ha! Hab ich glatt übersehen, dat kommt davon, weil mein Magen Hunger hat. Auch gut - Blech. Meist vernickelt oder Verchromt, da pappt das Lötgut auch schlecht.

0
@Schorsch050950

Na dann ess ma watt... ^^ Ja, bisschen anschleifen und ggf Lötfett ist zu empfehlen. Muss auf jeden Fall auch gut heiß werden, sonst ist der Draht schnell wieder ab, wenn er überhaupt je klebt... Was mit kleinem Lötkolben auf jeden Fall schwer werden kann...

0
@RareDevil

Schon passiert. Und da gibt es auch die endlose Kleberei, wo an der Zuleitung die Isolation immer weniger wird..... Roberto Blanco lässt grüßen. Ein bischen Spass..

Notfalls an die Zuleitung eine Öse anlöten, Loch in die Buchse und eine Schraube mit Mutter drauf -- früher war alles besser.

0

Müsste nicht die Alte lötstelle sichtbar sein? Das muss an die"Ausenwand" drann

Was braucht es, um gewerblich Elektroreparaturen durchführen zu können?

Hallo zusammen,

Mittlerweile schaukelt sich der Gedanke bei mir hoch, mein Hobby zum Beruf zu machen.

Ich habe gut 10 Jahre Erfahrung mit dem Umgang von Lötkolben, Messgeräten & Co., alles habe ich mir selber, über das Internet (mit Hilfe anderer Fachleute aus spezifischen Foren) beigebracht.

Aber genau das (selbst beigebracht) ist glaube ich das Problem.

Wie ist das denn, wenn man gewerblich Reparaturen an defekten Elektrogeräten (z.B. Videokonsolen, Notebooks, etc. überall wo löten erforderlich ist) vornehmen will?

Braucht es da unbedingt eine 3 jährige Ausbildung, oder reicht es sein Können in einem Seminar oder sowas unter Beweis zu stellen?

Denn eine 3 Jährige Ausbildung kommt nicht in Frage.

Beim Gewerbeamt geht niemand ans Telefon, ich habe einen Termin vereinbaren wollen.

Dann kam ich auf den Gedanken hier mal nachzufragen, weil ich schon oft Hilfe fand in anderen Tehmen.

Mit Elektroreparaturen meine ich unter anderem:

Iphone Displays tauschen, Netzteile von LCD Monitoren/TVs reparierern, Car PCs in Autos bauen, Videokonsolen optisch ändern (dremeln, Leds einlöten usw)... Das ist nur ein Kleiner Teil dessen, was ich machen kann. Denkbar wären auch LED Zimmerbeleuchtungen, wie ich meine z.B gebaut habe:

http://www.ledhilfe.de/viewtopic.php?f=28&t=6994&p=97537#p97537

Über Hilfe wäre ich sehr Dankbar!!

Mit freundlichem Gruß

...zur Frage

Wie kann ich mit meiner Kupferspule ein Magnetfeld erzeugen?

Also theoretisch sollte das Experiment so aussehen: Ich lasse einen Strom durch meine selbst gewickelte Spule fließen (etwa 20-25 Windungen) und dann kann ich leichte, metallische Objekte (in meinem Fall eine kleine, leichte Schraube) ins Zentrum ziehen.

Probleme:

  1. Warum sollte der Strom durch das gesamte Kabel fließen? Die Windungen berühren sich ja, da könnte der Strom doch erheblich "abkürzen" um weniger Widerstand zu haben.
  2. Mein Netzteil (5V DC) schaltet sich sofort aus wenn ich den Versuch starte, da es sich ja um einen Kurzschluss handelt. Wie soll ich das denn jetzt aufbauen? Ich muss ja einen Kurzschluss in der Spule erzeugen, das ist ja eig. mein Ziel. Würde ich jetzt ein paar Widerstände schalten um den Strom zu verringern, dann hätte meine Spule ja auch kaum noch "Saft".
  3. Wenn ich dann wie beschrieben meinen Strom mit einem 420 Ohm Widerstand ordentlich runterregle, springt mein Netzteil zwar nicht raus, es tut sich jedoch auch absolut NICHTS an der Spule

HINWEIS: Ich weiß, dass eig. Wechselstrom erforderlich ist, um mein Projektil ins innere der Spule zu ziehen, jedoch müsste Wechselstrom doch auch zumindest einen kurzen Impuls liefern.

Ich bin nicht besonders gut mit Elektronik deshalb würde ich mich über freundliche Hilfe freuen.

Funktioniert dieses Experiment wenn ich statt des Netzteils eine Batterie nehme? Diese kann ja nicht ausschalten weil sie keine Sicherung hat. Oder würde sie dann einfach gefährlich schaden nehmen?

Oder würde es gehen, wenn ich mit einem Traffo die 5V Spannung auf z.B. 50V hochregle? Die Primärspule hätte ja dann nur 5V (evtl. mit Widerstand) sodass mein Netzteil dies zulässt. An der Sekundärspule könnte ich jedoch dann einen gehörigen Strom auffangen.

...zur Frage

Ausbildung schneller abschließen?

Da ich inzwischen ein paar gespräche zur Ausbildung als Elektroniker für Geräte und Systeme geführt habe, habe ich mir von einem Bekannten mal Lernmaterial aus den ersten zwei Jahren zeigen lassen und muss sagen: "Das ist zwar alles neu und ein Teil noch unbekannt, aber nichts, was sich nicht mit ein bisschen Reinlesen verstehen lässt."

Und auch Grundfertigkeiten wie Löten, Endhülsen draufsetzen oder Messen kann ich auch schon einigermaßen gut.

Gleiches gilt für Sägen, Bohren, Feilen und Gewinde eindrehen für die Grundausbildung Metall.

Daher denke ich, es könnte mit der Zeit langweilig sein und ich könnte gegebenenfalls Leerlauf haben, wenn ich schnell die Projekte fertig habe.

Die Noten würden denke ich mal auch ziemlich gut ausfallen.

Und da ich Abitur habe, würde ich eh ganz gerne verkürzen.

Aber wie schnell könnte man durch die 3,5 Jahre durch "rushen"?

Was ist maximal an Verkürzung drin?

...zur Frage

Was passiert wenn man ein Qi-Ladegerät und ein USB-Ladegerät gleichzeitig verwendet?

Das mag jetzt zwar dumm klingen, würde mich aber einmal interessieren: Wenn ich ein Qi-Ladegerät habe und somit kabellose über Induktion auflade und gleichzeitig ein USB-Kabel an meinem Google Nexus 5 (oder jedes andere Gerät) angeschlossen, was passiert dann?

Wir das Gerät weiter über Induktion aufgeladen oder über USB? Kann es zu einem Kurzschluss kommen? Oder lädt das Teil dann doppelt so schnell? :D

...zur Frage

Schalterwechsel Dyson DC 34 Akkustaubsauger

Hallo Allerseits, bei meinem Handstaubsauger Dyson DC 34 ist der Schalter nicht mehr in Ordnung,so dass ich ihn gerne wechseln möchte. Die kleine Torxschraube am Griff habe ich gelöst,aber damit war es nicht getan,d.h. das Teil lässt sich nicht lösen. Eine weitere Schraube kann ich aber auch nicht finden. Hat jemand so etwas schonmal gemacht,ich wäre für einen Tip dankbar! Freundliche Grüße Andreas

...zur Frage

Usb stick abgebrochen und jetzt angelötet Aber er geht immer noch net?

Ich habe ein USB Stick am Laptop gehabt und da ist die Büchse an der Platine weggegangen. Jetzt habe ich es versucht erneut zu löten leider geht es aber immer noch nicht. Was soll ich jetzt machen? Ich brauche den Stick dringend zumindest die Daten sind ganz wichtig und ich brauche die schnell.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?