Wie soll ich das bis morgen auswendig lernen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo,

Auswendig lernen ist eine wenig effektive Lernmethode.
Auswendig lernen bringt nur kurzfristigen Erfolg, denn was man auswendig
lernt (Vokabeln, Texte) hat man ganz schnell wieder vergessen.

Wichtig ist, den Lernstoff (Texte, Grammatik, Vokabeln, Formeln,
Naturgesetze, Theorien usw.) zu verstehen und in der Praxis anzuwenden.
Nur dann setzt sich das Gelernte auch im Hirnkastl fest und lässt sich
auch auf andere Aufgaben usw. übertragen. Das erreicht man, wenn man
Gelerntes in der Praxis anwendet und es z.B. durch passende Bücher und
Fachliteratur vertieft.

    Vokabeln auswendig zu lernen ist wenig effizient, weil man sie nur für kurze Zeit abrufen und nicht wirklich anwenden kann.

Wenn du einen (Lücken)text auswendig lernst, dann weißt du - so du es
bis zur Englischarbeit nicht schon wieder vergessen hast - was in eine
bestimmte Lücke hineinkommt.

Wenn du dabei aber z.B. die Grammatik oder den Gebrauch einer
bestimmten Phrase oder Präposition nicht verstanden hast, wirst du die
Leistung in einem fremden Text oder bei der eigenen Texterstellung nicht
wiederholen können.

Lernt man Referats-, Präsentations- und Vortragstexte auswendig, wird
man beim Vortragen meist zu schnell. Deshalb sollte man die Texte zwar
ausformulieren, später dann aber anhand von Stichwortkarten frei
vortragen.

Prüfer unterbrechen i.d.R. bei offensichtlich auswendig gelernter
Wiedergabe bzw. beim Ablesen eines vorformulierten Textes (z.B. bei der
Eurocom). Stattdessen werden Fragen zum Thema gestellt, bei deren
Beantwortung sich der Prüfling dann i.d.R. schwer tut.

Schlimmstenfalls, wenn dein/e Lehrer/in deine Originalquelle (im
Internet usw.) kennt oder entdeckt, wird dir das als Betrugsversuch
ausgelegt und du wirst eine schlechte Note erhalten.

Mal abgesehen davon, dass du beim nächsten Mal womöglich keine
passende Musterlösung gefunden hast und gestellte Aufgaben nicht lösen
kannst, weil du es nicht gelernt / geübt, sondern immer nur
abgeschrieben hast.

:-) AstridDerPu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LeoNxVi
16.06.2016, 13:02

Ich bin heute ca. um 4:30 aufgewacht und habe die Zeilen die ganze Zeit im Bett gesummt in meinem Kopf. Hab dann Ventilator angemacht 20 Minuten, bin wieder eingeschlafen und es hast alles perfekt geklappt! Kann den Text heute, obwohl ich ihn gestern nicht konnte, bzw. nur kurz. Ich danke dir für deine Tipps nochmal und allen anderen auch. Sie helfen mir wirklich weiter für später. Vielen, vielen Dank!

0
Kommentar von AstridDerPu
22.06.2016, 06:10

Schön, dass dir meine Antwort gefallen hat und danke für das Sternchen!

AstridDerPu

0

Du musst versuchen immer nur ein kleines Stück perfekt auswendig zu lernen. Wiederhole es oft laut! und wenn dir mal etwas nicht einfällt schau nicht sofort auf das Blatt sondern denke so lange bis dein Gehirn richtig "schmerzt" :D Wenn man nämlich sofort draufschaut denkt man man könnte es. Schreibe jedes kleine Stückchen das du lernst neu auf ein Papier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LeoNxVi
16.06.2016, 13:04

Danke! Auch ein sehr guter Tipp

0

Ich habe meinen Kindern Bilder gemalt für jede Strophe. Mit den Bildern konnten sie sich eine Geschichte zusammenreimen und so besser die Zeilen lernen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich früher etwas auswendig lernen musste, habe ich das Zeug mehrmals Stück für Stück aufgeschrieben soweit ich es konnte. Wenn ich nicht weiterkam, hab ich nachgeschaut. Beim Wiederholen saß das dann meist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LeoNxVi
16.06.2016, 13:04

Jap. Das hat mich glaube ich gestern auch ein Stück nach vorne gebracht, sodass ich es heute kann. Danke dir!

1

Notiere von jeder Zeile den ersten Buchstaben. Die Reihenfolge der Buchstaben solltest du dir dann merken. Das schaffst du durch Eselsbrücken oder ähnlich klingender Worte: 

Beispiele: BLAR -> Belair  PAFN  -> paffen 

Deiner Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Das ist meine Art Dinge auswendig zu lernen. Viel Erfolg.

Mit freundlichen Grüßen, B. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LeoNxVi
16.06.2016, 13:03

Danke, auch eine gute Strategie. Ich persönlich finde sie trotzdem ein wenig schwierig anzuwenden.

0

Du klebst den Zettel auf dem alles steht an eine Wand, dann gehst du an die andere Seite des Raumes und klebst da einen leeren Zettel an die Wand. So du musst dir jetzt immer einen Satz von dem Zettel mit dem Text merken, dann gehst du zum leeren Zettel und schreibst den Satz ab. Und immer so weiter! (Das hat mir schon oft geholfen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lies den Rotz immer wieder. Morgen wirst du das können. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LeoNxVi
15.06.2016, 22:19

Ja, du hast ja Recht. Aber wenn ich es heute nicht kann, wie soll ich das denn morgen können? Es handelt sich im übrigen um ein Lied, was ja noch einfacher sein sollte

0

Was möchtest Du wissen?