Wie soll ich damit umgehen? Ich brauche Hilfe?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Gina, 

ich kann Dich so gut verstehen, da ich eine ähnliche Situation durchgemacht habe. Es tut mir leid zu sehen wie sehr du unter der momentanen Situation leidest. Ich nehme an Ihr seid zu Hause zwei Kinder und du bist die Älteste ? Dann glaube, dass genau das der Grund ist warum deine Eltern mit Dir über Ihre Probleme reden. Sie sehen Dich in dem Moment vielleicht nicht als Tochter sondern eher als eine Vertraure mit der man reden kann, weil du in dem Thema drin bist. Vielleicht hat es auch andere Gründe ich weiß es nicht. Aber auf jeden Fall solltest du versuchen mit deinen Eltern darüber zu sprechen, wie sehr es Dich belastet. Sie sehen im Moment nur ihre eigenen Probleme. 

Auch wenn du über deine Gefühle nicht gut mit deinen Eltern reden kannst, gibt es denn eine Person mit der Du dich austausche kannst ? Eine gute Freundin, deine Tante, eine Verwandte oder die Vertrauenslehrerin zum Beispiel. Ich finde, dass ist sehr wichtig eine Person zum reden zu haben. Du solltest mit deinem Problem nicht alleine dastehen!  Ich konnte damals auch nicht gut über meine Gefühle sprechen und mir hat damals die Online Seelsorge geholfen, dort ging es. Wahrscheinlich weil das ganze annonym war und ich so keine Angst haben musste, dass meine Schwäche mir mal irgendwann negativ ausgelegt werden kann. 

Mit 16 könntest du natürlich rein theoretisch ausziehen. Dazu bräuchtest du die Erlaubnis deiner Eltern oder du müsstest es mithilfe des Jugendamtes klären. Du hättest zum Beispiel die Möglichkeit in das betreute Wohnen zu ziehen, oder dir eine eigene Wohnung zu nehmen. Deine Eltern wären dir gegenüber unterhaltspflichtig und du hättest die Möglichkeit Schüler Bafög zu beantragen. Genau kenne ich mich damit leider nicht aus, aber du könntest dich beim Jugendamt beraten lassen. 

Wenn du magst kannst Du mich auch gerne noch einmal über pn anachreiben.

Ich wünsche Dir für Die Zukunft alles Gute und du schaffst das, du ziehst dein Ding durch !

Liebe Grüße 
honeyBoo

Kommentar von BurgerKiiiing
28.09.2016, 07:13

Danke das du dir so viel zeit genommen hast und mir geantwortet hast.

Du hast recht ich bin die älteste von 2 kindern.

Ja ich kann mit jemanden reden aber ich bin mir immer so unsicher weil ich angst habe...

Das mit dem ausziehen wird warscheinlich nicht funktionieren auch wenn es im momemt für mich vielleicht das beste wäre.
Trotzdem werde ich mich mal darüber informieren.

Ich versuche immer das tapfere mädchen zu spielen, und mir nichts anmerken zu lassen. Doch innerlich frisst es mich auf, am schlimmsten ist wenn ich damit konfrontiert werde und nicht einfach auf andere Gedanken Schalten kann.

0

Oh es ist sehr schade, dass du eine solche Not hast. Ich glaube das ist alles sehr anstrengend für die ganze Familie. 

Vielleicht kannst du anregen das ihr eine Familientherapie macht um ein bisschen Klarheit und Bewegung in euer eingefahrenes Leben kommt. 

Das ist aber sicher nicht so einfach. 

Bitte eine vertraute Person um Hilfe. 

Mehr kann ich dir im Moment nicht empfehlen. 

Liebe BURGER QUIN (!)

Du hast sehr gut auf den Punkt gebrachtg, was dich zur Zeit quält und hast dabei immer alle Seiten mitbedacht. Das ist eine herausragende Eigenschaft, die nicht alle Menschen so können wie du.

Weil du bereits lange und schwer leidest, besteht die Gefahr, dass du krank wirst, sogar zeitlebends. Das kannst du aber vermeiden, wenn du jetzt eine Fachliche Hilfe suchst.

Ich möchte dir empfehlen, mit einer kostenlosen und anonymen  professionelllen Telefonberatung für Jugendliche deine nächsen Schritte zu planen. Ruf bitte unter 08001110333 an und erzähle, was du hier geschfriebne hast.

Ich wünsche dir, dass du bald wieder fröhlich sein kannst.

Hallo Gina bin baff puhh ...

Ich weiß nicht ob sich das hier so einfach klären lässt . :/ 

Mein ganzer Respekt an dich 

Wenn du schreiben willst kann ich dir gerne meine Nummer geben.

Zum Thema ausziehen gibt es schon mittel und Wege.

Ich lese dein Text zum 2 mal und bekomme eine Wut auf deinen dad wie kann er dich in so eine Lage bringen aber auch deine Mutter ladet dir viel auf anstatt sich lieber zu trennen bevor alles im choas endet .

Kommentar von BurgerKiiiing
27.09.2016, 23:20

Danke das ist nett.
Ich möchte am liebsten mit meiner mutter darüber reden wie es mir geht aber ich möchte sie nicht noch mehr belasten.
Ich nehme immer so viel rücksicht weil ich nicht will das sie noch mehr last auf sich hat. Auch wenn es mir zu last fällt ich will nicht das es meiner mutter noch schlechter geht. Vielleicht macht sie sich dann noch Vorwürfe und das möchte ich nicht.

Danke für deine Antwort :)

0
Kommentar von BurgerKiiiing
27.09.2016, 23:37

Naja es hängt so einiges auf dem
Spiel. Wenn es so einfach wäre, einfach scheiden lassen und fertig.
Ich werde mal schauen. Wenn mein Vater vielleicht wieder in Deutschland bei uns ist werde ich das Gespräch mit beiden suchen.
Weil so kann das nicht weiter gehen.
Für mich nicht und für die beiden nicht.

Aber ich werde aufjedenfall meiner mutter den Rücken stärken. Wir haben auch eine gute Bindung zu einander.

0

Was möchtest Du wissen?