Wie soll ich damit umgehen das mein Vater stirbt? Bitte um Hilfe

2 Antworten

Mein Beileid. Ich hatte auch letzte Woche einen Trauerfall. Nun, dein Vater würde auch nicht wollen, dass du nachlässt, also lässt du ihm zuliebe auch nicht nach.

Nun, dein Vater wird noch sehr lange in deinem Kopf leben. Wehre dich nicht dagegen, akzeptiere es. Der Schmerz dazu ist nur ein auf dich selbst bezogenes Gefühl. Du hast etwas sehr wichtiges verloren, er wurde dir genommen. Trauer ist also eine Art Selbstmitleid, dass deinem Vater jedenfalls nicht mehr nutzen kann.

Alles Gute, Felix

Dafür dass dein Vater gestorben ist, scheint es dir aber sehr gut zu gehen...

Mein Beileid....:/ War er längere Zeit krank, so dass man sich 'innerlich darauf vorbereiten' konnte oder kam alles ganz plötzlich?

Wenn du wirklich nicht nachlassen willst in der Schule, dann schaffst du das auch, der Wille zählt! Hast du denn jemanden mit dem du über alles reden kannst und die dich verstehen? Dann vertrau dich dieser Person an, das hilft

Er hat seid 8 Monaten Herzprobleme und dachte mir das nichts schlimmes passiert aber dann ist es geschehen

0

Was möchtest Du wissen?