Wie soll ich damit umgehe wenn ein Freund mir sagt er würde sich das leben und ich noch Schuld sein soll?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du musst dir überhaupt keine Vorwürfe machen lassen. Wenn du so ehrlich warst, deinem Freund zu sagen, dass du ihm nicht helfen kannst und er soll sich dahin wenden, wo er Hilfe bekommt, hat er kein Recht, dir an die Karre zu fahren.

Dass du seinen Eltern Bescheid gesagt hast, war auch richtig.

Versuche es so zu sehen: Dein Freund braucht einen Sündenbock, um sich nicht mit den Realitäten auseinandersetzen zu müssen. Und diese Realitäten sehen so aus, dass Freunde keine Therapeuten sind.

Und Zuhören hat auch seine Grenzen, wenn man mit sich selbst zu tun hat durch eigene Probleme.

Jeder muss sich die passende Hilfe suchen. Und zu dieser Erkenntnis muss auch dein Freund gelangen. Wenn er jetzt in der Klinik ist, ist er da in geschulten Händen.

Und du kümmere dich um die Hilfe, die du brauchst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist relativ klug es den Eltern zu sagen, weil sonst hätte er sich wahrscheinlich wirklich das Leben genommen. Den Fehler, den ich sehe ist, dass die Eltern, laut deiner Aussage in eine psychatrische Klink geschickt haben. Was ihm wahrscheinlich DEUTLICH gegen den Strich geht und er natürlich die Schuldige Person, die er denkt zu sehen, zu hassen .... also dich. Heißt aber keinesfalls, dass du die ganze Schuld an allem trägst. Die Eltern haben meiner Meinung nach teils überreagiert. Es kommt drauf an wie lange er da jetzt in der Klinik ist, jedenfalls hätte das Fernhalten von allem womit man sich umbringen könnte, ein immer anwesendes Elternteil, ein Psychater, ne Überwachungskamera oder eben der stets bereite Notdienst gereicht. So lässt man ihm wenigstens einen Teil der Freiheit seinerselbst. In der Klinik hat er keine Freiheit. Jedenfalls mach dir keine Gedanken darüber, er hat es wahrscheinlich aus der Wut heraus gesagt und es in Wahrheit nicht so gemeint. Wie du damit umgehen kannst ? Rede mit Leuten darüber, wie seinen Eltern, deinen Eltern, oder anderen Freunden, frag mal die Leute in der Klinik ( Die Angestellten nicht die Behandelten :D ) ob sie vielleicht etwas über diese Reaktion herausfinden können oder mit ihm reden können und dir dann die folglichen Ergebnisse sagen. Mach dir auf alle Fälle nicht allzuviele Sorgen!

lg AllGamerDE

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist bestimmt nicht daran schuld. Im Gegenteil macht es ein solcher Vorwurf Dir nur schwerer alles zu verarbeiten.

Ich hoffe Du hast jemanden, mit dem Du über alles reden kannst; Dich anvertrauen kannst.

LG Micha.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ehrlich gesagt, würde ich das alles ignorieren und den Kontakt abbrechen. Umgeben zu sein von kaputten Menschen braucht man im Leben nicht. Einfach distanzieren...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast alles richtig gemacht.

Du hast erklärt das du nicht helfen kannst und es dafür geeignetere Personen gibt. Die Schuldzuweisung durch deinen Freund sind falsch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das war richtig so. Dein "bester" Freund will dir ein schlechtes Gewissen machen, warum auch immer. Du bist nicht für den Gemütszustand anderer Leute verantwortlich.

An dem abend wo er da rein kann rief er mich noch an und meinte: er würde mich hassen und er will mich nie wieder sehen.

Dann soll er das tun. Es ist seine Entscheidung, nicht deine!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das war es nicht. Du bist nicht für andere Menschen und deren Gesunheitszustand verantwortlich und die Wahrheit ist jedem zumutbar. Nimm Abstand von der Person, das hilft euch Beiden am besten weiter!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?