Wie soll ich bei solch aufdringlichen Leuten reagieren?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Kleine niedliche Hunde verführen einfach dazu sie zu streicheln und in Verzückungskrämpfe zu verfallen. Das ist Natürlich. Mütter mit kleinen Kindern können davon ein Klagelied singen.Sag den Leuten:" Nicht anfassen, der hat leider einen Hautpilz der sich leicht auf Menschen überträgt". Dann ist Ruhe im Karton.

Viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab meinem Hund beigebracht zu knurren. Nicht so wirklich wütend, sondern leise. Dummerweise wedelt er immernoch mit dem Schwanz, aber das merken die meisten Leute nicht. Also muss ich immer wenn jemand kommt und ihn streicheln will, meinen Hund mit dem Bein ein bisschen anstupsen und er fängt an zu knurren. Es macht ihm Spaß (und er wird von mir immer belohnt als ersatz dass die anderen ihn nicht streicheln) und ich habe meine Ruhe. Du musst dann allerdings aufpassen, dass er wirklich nur auf dein Kommando hin anfängt zu knurren. Vielleicht hasst du ja Zeit und Lust, ihm dass auch beizubringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich kenne das, meine kleine shiba huendin sieht auch mit 6 jahren aus ,wie ein suesser welpe...von kindern laesst sie sich gerne fremdbeschmusen -

meist erlaube ich es den kindern und dem hund..

bei erwachsenen dreht sie ab und zeigt ihnen das hinterteil.die leuten sagen dann; warum ist sie denn so scheu? ...ist sie nicht, aber sie weiss wie man solchen aufdringlichen leuten umzugehen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von inicio
21.06.2011, 10:54

ach so -mein anderer hund ist ein "kuesser" -ich warne die leute immer vor -denn wenn man sich freundlich zu ihm runterbeugt -schmatz hat man einen feuchten hundekuss!

0

Es gibt doch im Internet so lustige "Buttons", dieman mit Klettverschluss an dem Geschirr festmachen kann. Vielleicht findest du ja einen, der die Leute ein wenig abschreckt ^^

Bei unserem Hund hat schon geholfen, dass er ein Halti getragen hat (die meisten Leute dachten, es wäre ein Maulkorb und sind ihm nicht zu Nahe gekommen).

Leider ist es gerade bei kleinen Hunden so, dass die Leute annehmen, sie wären ganz lieb. Sollte dann doch mal einer beißen ist das Geschrei groß.

Da hilft aber wohl nur reden. Wenn sie nicht hören, musst du eben mal ein bisschen lauter werden...Setz dich durch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst andere Leute nicht erziehen, nur dich selbst. Darum grenze dich deutlich ab. Das kann man lernen ;-)).

Ich habe das gleiche Problem, mal lasse ich es zu, mal nicht. In meiner Wohnumgebung lasse ich es zu. In der Stadt mit fremden Leuten unterbinde ich es, weil ich nicht einschätzen kann, was die mit ihm machen. Mein Hund ist 57cm groß, aber sehr freundlich.

Meinem Hund gefällt es gut und ich will ja auch, dass er kommunikationsfähig ist und bleibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das kannst du ihnen nicht abgewöhnen. es sind ja immer ander leute die auf dich zukommen, es sei denn du gehst öfter zu den selben stellen wo du immer auf die selben leute triffst,ich hatte 16 jahre so ein puscheligen hund.. immer wieder ist der angegrabbelt worden und immer die selben sätze.. oh wie heist der(obwohl es nee sie war) ohh beist der .. ohh ist der süss.. ohh kann ich mal anpacken.. sie war schon fast am sterben(leider ist sie jetzt schon tot) da wurde ich immer noch von unwissenden gefragt,, der ist aber jung ,oder.? mir hätte auch der hut hoch gehen können. genutz hätte es nix.selbst ,wenn ich selber im gespräch vertieft war, die leute babbelten einfach dazwischen und wollten sie streicheln.jetzt hab ich einen hündin die ist vom fell rauer.. die will kaum mal jemand streicheln. ist einfach das weiche was die leute angelockt hatte, denn lieb sind beide meine hunde, die tote die so weich war genau, wie die rauhe die ich jetzt hab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, kenne ich auch.Sehr gut hilft "oh, Vorsicht, er hat sich gerade in was gewälzt"Oder, falls es Deinem Hund nichts ausmacht, ein leichtes Geschirr ums Maul -muss nur so aussehen wie ein Maulkorb.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dein Hund sich freut lass ihm doch den Spass. Bist du Eifersüchtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vio87
21.06.2011, 08:03

Die antwort hätte man sich auch sparen können

0
Kommentar von superfuxi
21.06.2011, 08:58

Auch so ein Fremdstreichler...

0

Wenn jemand vorher fragt, ja klar - gerne. Was ich nicht leiden kann ist dieses Gelocke und Geschnalze. Und wenn jemand einfach meinen Hund antatscht, dann tatsch ich denjenigen auch an. Das ist das einzige, wat hilft.

Die Leute gucken dann doof und fragen, was das soll. Ich sag dann "mein Hund fragt sich auch, was das soll - der mag nicht einfach angetatscht werden".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würd mich versuchen durchzusetzen..Schließlich darf man auch keine Plagen angrabschen....Faß doch deinem Hund vorher ins Maul,und dann den Leuten/Plage ins Gesicht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von taigafee
21.06.2011, 21:30

meinst du Blagen?

0

Dann mach es den Leuten doch unmißverständlich klar, daß du das nicht willst, wo ist denn das Problem?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vio87
21.06.2011, 07:50

Das darauf schon garnicht mehr reagiert wird und man sich dann regelmäßig aufregen muss. Habe es ja versucht

0

Kauf dir noch nen Dobermann, dann ist Ruhe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?